Peter Haff

 3.7 Sterne bei 3 Bewertungen

Neue Rezensionen zu Peter Haff

Neu

Rezension zu "Die ungenaue Lage des Paradieses" von Peter Haff

Rezension zu "Die ungenaue Lage des Paradieses" von Peter Haff
Fanjevor 7 Jahren

Da ich eine Reise in einige Länder Asiens plane, bin ich auf der Suche nach Reiseliteratur zu dem Thema und habe dabei auch dieses Buch gefunden.
Der Autor erzählt von einer Reise mit einer Reisegruppe im luxuriösen Rahmen einer Reise im privaten Flugzeug und Unterkunft in den besten Hotels, was einen großen Gegensatz zu den besuchten Ländern bildet und wohl auch nicht die Reiseart jedes Urlaubers widerspiegelt.
Besonders gut gefallen haben mir die lebhaften und eingehende Beschreibungen der besuchten Orte, aber vor allem auch die kurzen Einblicke in das Leben der Menschen, denen er auf seiner Reise begegnet.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Die ungenaue Lage des Paradieses" von Peter Haff

Rezension zu "Die ungenaue Lage des Paradieses" von Peter Haff
Mockturtlevor 8 Jahren

Das war eines dieser Bücher, die man normalerweise nicht selber kauft, sondern geschenkt bekommt, weil man nie auf die Idee kommt, es eben zu kaufen.
Ich hatte das Leseexmplar bekommen, es interessierte mich, weil da etwas von Reisen zu untergegangenen Städten und neben Petra auch Angkor Watt auf dem Klappentext zu lesen war.
Ich hatte von Peter Haff schon einmal vage gehört, aber noch nie etwas gelesen. Dann begann ich die ungenaue Lage des Paradieses und nach einem Nachmittag und einer durchlesenen Nacht (zum Glück ein Wochenende!) hatte ich das Gefühl, einen Schatz in Händen zu halten.
Es geht vordergründig um die Reise der Lost Cities Tours, aber auch wenn die einzelnen Stationen gebührend behandelt werden, der wirklich Schwerpunkt lag auf den Menschen und ihren Beweggründen, auf diese Reise zu gehen. Da trafen die verschiedensten Individuen aufeinander, die aus den unterschiedlichsten Kreisen stammten und deren Motive von Selbstfindung über einfache Reiselust reichten, bis hin zu dem Wunsch, vor dem Tod Absolution durch die Rückgabe wertvoller Anitquitäten an die Ursprungsländer zu finden.
Die Sprache Peter Haffs ist klar, ohne Schnörkel, aber trotz ihrer Sachlichkeit von schlichter Schönheit.
Ich habe das Buch mittlerweile mehrmals verschenkt, auch wenn es leider sowohl als gebundene als auch in der Taschenbuchausgabe vergriffen ist.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks