Peter Haffner

 4.5 Sterne bei 6 Bewertungen
Autor von So schön wie tot, Die fixe Idee und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Peter Haffner

So schön wie tot

So schön wie tot

 (4)
Erschienen am 19.02.2018
Der Rabe 35. Der Wissenschaftsrabe

Der Rabe 35. Der Wissenschaftsrabe

 (1)
Erschienen am 01.01.1996
Grenzfälle. Zwischen Polen und Deutschen

Grenzfälle. Zwischen Polen und Deutschen

 (0)
Erschienen am 01.09.2002

Neue Rezensionen zu Peter Haffner

Neu
twentytwos avatar

Rezension zu "So schön wie tot" von Peter Haffner

So schön wie tot
twentytwovor 6 Monaten

Privatermittler Larry Hardy, der in erheblichen finanziellen Schwierigkeiten steckt, ist froh um jeden Job der sich ihm bietet. Trotzdem ist er alles andere als begeistert, als er von einer jungen Frau den Auftrag erhält, ihren seit Wochen verschwundenen Vater ausfindig zu machen. Dass es sich bei dem Vermissten um den bekannten Autor Michael McCullen handelt, macht die Sache nicht einfacher und er befürchtet, sich mit dem Job unnötigen Ärger einzuhandeln. Gegen seinen Willen, wird er tiefer in den Fall hineingezogen als ihm lieb ist. Doch zum Aussteigen ist es zu spät und so bleibt ihm keine andere Wahl als alles auf eine Karte zu setzen.

Fazit
Eine temporeiche Story, die mit hintergründigen Dialogen und einem raffiniert ausgeklügelten Plot eine Eigendynamik entwickelt, der man sich nicht entziehen kann.

Kommentieren0
6
Teilen
M

Rezension zu "So schön wie tot" von Peter Haffner

Rasant, lässig, spannend
michael_lehmann-papevor 9 Monaten

Rasant, lässig, spannend
„Ich mag dich wirklich, Larry“.
„Wird bloß nicht schwul. Das mag man nicht, wo du herkommst, Lew….nächstes Mal spielen wir eine Runde. Russisch Roulette. 6 Kugeln in der Trommel und Du fängst an“.

So sieht es aus, wenn zwei zwielichtige, russische Gestalten mit umgehängten Maschinenpistolen den coolen, aber aktuell überaus erfolglosen Privatdetektiv „besuchen“.

Das mag durchaus noch mit einem nicht abgeschlossenen Fall aus der jüngeren Vergangenheit zusammenhängen. Und Larry hasst ungelöste Fälle. Hat aber im Augenblick vor allem die Sorge, wie er seine neue Assistentin, die ehemalige ukrainische Pathologin, bezahlen soll.

Du diese hyperaktive junge Frau, Typ reiche, verwöhnte Tochter, die ihn gerade gegen sein ständiges „Nein“ damit beauftragt hat, ihren verschwundenen Vater, den weitbekannten Schriftseller, zu suchen, ist da auch keine rechte Hilfe.

Immerhin gab es 10.000 € Vorschuss Schönwetter-Berlin, doch die haben die beiden Russen jetzt auch gerade mitgenommen.

Wobei noch Francine, das aktuelle Goldstück an Larrys Seite wartet, seine Ex-Frau ihm den pubertierenden Sohn vorbeibringt und alles ein wenig ungeordnet erscheint.

Was Larry leger hinnimmt. Immer das Beste draus machen, das ist sein Motto.

Aber alles wird sich schwieriger entwickeln, als er ahnt und auch diese ironisch-distanzierte Lebenshaltung ins Wanken bringen.

Denn nicht nur das ominöse Verschwinden eines sonderlichen Schriftstellers, nicht nur dessen ständig heftig mit Larry flirtende Tochter, sondern auch ein Mord werden seine Wege kreuzen und er selbst ins Fadenkreuz nicht nur eines Zielfernrohres gelangen.

Und ein äußerst merkwürdiger Mensch mit ebenso merkwürdigen Vorlieben und dunklen Gedanken wird eine noch tragende Rolle in den Ereignissen einnehmen.

Schnell, präzise, mit Ironie und Humor, klarer Kante und einer hervorragend in Szene gesetzten Hauptfigur (wie alle Figuren im Roman ein pointiertes Eigenleben für den Leser entfalten) zieht Haffner den Leser von der ersten Seite hinein in einen Sog der Lektüre. Dasa alles in einer Sprache und mit Sprüchen, die an keiner Stelle aufgesetzt oder künstlich, sondern im Gegenteil sehr flüssig wirken.

Von der je treffend beschriebenen Atmosphäre angefangen, mit Liebe zum Detail, was Einrichtungen angeht, mit starken Persönlichkeiten, die es gewohnt sind, ihren Kopf durchzusetzen und den verschiedenen Spannungsfäden im Buch, die den Leser nach einer Weile heftig miträtseln lassen, bietet „So schön wie tot“ eine hervorragende Kriminallektüre im Stil klassischer Privatdetektiv-Romane.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

Worüber schreibt Peter Haffner?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks