Peter Handke

(491)

Lovelybooks Bewertung

  • 566 Bibliotheken
  • 14 Follower
  • 22 Leser
  • 35 Rezensionen
(127)
(141)
(124)
(68)
(31)

Lebenslauf von Peter Handke

Peter Handke wurde am 6. Dezember 1942 in Griffen, Kärnten in Österreich als Sohn einer Kärntner Slowenin und eines deutschen Bankangestellten geboren. Erst als er volljährig wurde, erfuhr er von seinem leiblichen Vater.Handke verbrachte seine Kindheit zum Teil in Kärnten und in Berlin. 1961 absolvierte er in Klagenfurt sein Abitur und begann anschließend ein Jurastudium in Graz. Während des Studiums veröffentlichte er einige Prosatexte und arbeitete beim Rundfunk. 1966 erschien sein Debüt »Die Hornissen« und Handke brach sein Studium ab, um Schriftsteller zu werden. Er wurde vielfach ausgezeichnet, darunter mehrfach mit der Ehrendoktorwürde, dem »Franz-Kafka-Literaturpreis« und dem Bambi für Regie. Seit 1991 lebt Peter Handke in Chaville bei Paris.

Bekannteste Bücher

Handke Bibliothek II

Bei diesen Partnern bestellen:

Handke Bibliothek I

Bei diesen Partnern bestellen:

Handke Bibliothek III

Bei diesen Partnern bestellen:

Noch einmal für Thukydides

Bei diesen Partnern bestellen:

Vor der Baumschattenwand nachts

Bei diesen Partnern bestellen:

Sinn und Form 5/2014

Bei diesen Partnern bestellen:

Nebeneingang oder Haupteingang?

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Briefwechsel

Bei diesen Partnern bestellen:

Versuch über den Pilznarren

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Briefwechsel

Bei diesen Partnern bestellen:

Versuch über den Stillen Ort

Bei diesen Partnern bestellen:

Notizbuch

Bei diesen Partnern bestellen:

Emmanuel Bove

Bei diesen Partnern bestellen:

Die schönen Tage von Aranjuez

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kunterbunte Regenbogen Challenge 2017

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    zu Buchtitel "Regenbogentänzer" von Nicole Walter

    ACHTUNG! DIES IST EINE CHALLENGE UND KEINE VERLOSUNG ODER LESERUNDE! 
 ES GIBT KEINE BÜCHER ZU GEWINNEN!  Kunterbunte Regenbogen Challenge 2017 Ein neues Jahr bricht an und wir wollen es bunt und farbenfroh machen. Wie auch in den letzten Jahren, wird jeder Monat einer anderen Farbe gewidmet. Auch die Zusatzaufgaben kommen wieder zum Einsatz, jedoch in etwas anderer Form als bisher.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere  Farbe im Vordergrund. 
Lest dazu ein Buch, dessen Cover vorrangig in der vorgegebenen Farbe ...

    Mehr
    • 818
  • Muttersuche aus der Distanz

    Wunschloses Unglück
    Eva-Maria_Obermann

    Eva-Maria_Obermann

    09. August 2016 um 00:02 Rezension zu "Wunschloses Unglück" von Peter Handke

    Peter Handke stand schon länger auf meiner Leseliste. Nur logisch für mich, mit Wunschloses Unglück zu beginnen - Handkes Mutterbuch. Bereits 1972 zum ersten Mal erschienen. Ich hatte die Suhrkampausgabe von 2001, 96 Seiten. Die Mutter des Erzählers hat sich umgebracht. Zerrissen, in Trauer und aus dem Glauben, er allen könne die Gründe kennen, zeichnet er ihr Leben nach. Im Zeitraffer, ganze Ären überspringend oder auf einen Satz kürzen. Die trostlose Kindheit in einem winzigen Dorf. Das Pech, als Frau geboren worden zu sein. ...

    Mehr
  • Die Angst des Tormanns beim Elfmeter - Peter Handke

    Die Angst des Tormanns beim Elfmeter
    zuckerbrini

    zuckerbrini

    18. August 2015 um 15:07 Rezension zu "Die Angst des Tormanns beim Elfmeter" von Peter Handke

    „Die Angst des Tormanns beim Elfmeter“ war für mich das erste Buch von Peter Handke. Lange Zeit schon halte ich nach diesem Buch Ausschau und fand es schließlich am Lions Club Flohmarkt in Wieselburg. An diesem verregneten Montag schnappte ich mir schließlich das Büchlein und hatte es auch rasch durchgelesen. Nur aufgrund der Blicke seiner Kollegen weiß der Monteur Josef Bloch sofort, dass er gekündigt ist und verlässt auf der Stelle die Baustelle. Nach den ersten Tagen in Wien reist er schließlich zur Grenze und der Leser ...

    Mehr
  • Kali. Eine Vorwintergeschichte

    Kali
    MyriamErich

    MyriamErich

    04. June 2015 um 20:09 Rezension zu "Kali" von Peter Handke

    Der Roman "Kali. Eine Vorwintergeschichte" wurde von dem österreichischen Autor Peter Handke verfasst. Im Vordergrund steht eine Sängerin, die eine geheimnisvolle Welt hinter einem Fluss im sog. "Handke-Land" in einem Salzbergwerk entdeckt. In diesem Salzbergwerk leben Flüchtlinge und Überlebende des Dritten Weltkriegs. Peter Handkes Werk kann als großes Meisterwerk erachtet werden. Es ist ein virtuoses Spiel mit Widersprüchen, Zeichen, Wundern und Motiven aus dem Hinduismus. Darüber hinaus verwendet der Autor auch Elemente aus ...

    Mehr
  • schon merkwürdig

    Die Angst des Tormanns beim Elfmeter
    dominona

    dominona

    20. October 2014 um 21:07 Rezension zu "Die Angst des Tormanns beim Elfmeter" von Peter Handke

    Vom Torhüter zum...zum was eigentlich? Selber rausfinden ist die beste Möglichkeit sich mit diesem sprachlich speziellen Konstrukt vertraut zu machen. Josef Bloch denkt, er ist entlassen und wandert ziellos durch Wien, hängt seinen Gedanken nach und sucht nach einem kleinen bisschen Ungezwungenheit. Mit der Wendung in der Erzählung rechnet man nicht, aber das ist eben Handke. Mich hat es in seinen Bann gezogen, auf füllende Weise abstrakt und karg, aber meiner Meinung nach nichts, was man unbedingt gelesen haben muss.

  • Sie war menschenfreundlich

    Wunschloses Unglück
    MissJaneMarple

    MissJaneMarple

    07. March 2014 um 19:37 Rezension zu "Wunschloses Unglück" von Peter Handke

    Inhalt: Peter Handke versucht in diesem Buch das Leben seiner Mutter nachzuzeichnen, nachdem diese sich das Leben genommen hat. Meinung: Der Autor spricht von einer stumpfsinnigen Sprachlosigkeit nach dem Freitod seiner Mutter und diese möchte er im Buch überwinden. Und genauso ist der Schreibstil auch. Es wirkt, als säße man dem Autor gegenüber und er versuche das Leben seiner Mutter in Worte zu fassen.  Mal gelingt ihm das ganz flüssig, mal wieder wirken die Sätze abgehackt und weitschweifig, als ob Handke seine Gedanken nicht ...

    Mehr
  • „Selten wunschlos und irgendwie glücklich, meisten wunschlos und ein bißchen unglücklich"

    Wunschloses Unglück
    ButterflyBook

    ButterflyBook

    22. September 2013 um 14:33 Rezension zu "Wunschloses Unglück" von Peter Handke

    Inhalt „Selten wunschlos und irgendwie glücklich, meisten wunschlos und ein bißchen unglücklich, “ [1] lautet die Hauptaussage des Buches. Der Autor schreibt über seine eigene Mutter eine Art Biografie. Sie beginnt mit dem Begräbnis der Mutter nach ihrem Selbstmord. In einem Buch berichtet ihr Sohn dann von ihrem wunschlosen und ein bisschen unglücklichen Leben. [.....] Eines Tages bekommt die Mutter starke Kopfschmerzen, gegen die nichts hilft. Sie kann in der Nacht nicht schlafen und weiß nicht was sie tun soll. Es wird ...

    Mehr
  • Lesemarathon zum Welttag des Buches! (27.&28.04.)

    litschi

    litschi

    Hallo ihr Lieben! Der Welttag des Buches ist der Feiertag für alle Bücherfreunde und solche, die es werden wollen. Um die Welt mit ihrer Begeisterung für Bücher anzustecken, haben sich die Bloggerinnen Dagmar und Christina eine ganz besondere Aktion überlegt: „Blogger schenken Lesefreude!“. Sie haben etliche Blogger zusammengetrommelt, die am Welttag des Buches (23.04.) Bücher verschenken wollen. Mehr Informationen gibts im passenden Streamthema. Wir finden: eine tolle Idee! Und die perfekte Möglichkeit sich noch einmal mit ...

    Mehr
    • 1046
  • Rezension zu "Die Angst des Tormanns beim Elfmeter" von Peter Handke

    Die Angst des Tormanns beim Elfmeter
    DeevaSatanica

    DeevaSatanica

    06. March 2013 um 12:48 Rezension zu "Die Angst des Tormanns beim Elfmeter" von Peter Handke

    Bloch ist kein Mensch mit dem ich mich freiwillig abgeben würde. Für meinen Geschmack ist es zu langweilig. Eben ein Einbrödler wie er im Buch steht. Was bitte soll ich mit diesem Buch anfangen? Es ist das Buch des Grauens. Ich glaube, wohl noch nie etwas Langweiligeres und so Sinnloses in meinem Leben gelesen zu haben.

  • Rezension zu "Wunschloses Unglück" von Peter Handke

    Wunschloses Unglück
    19angelika63

    19angelika63

    12. December 2012 um 06:33 Rezension zu "Wunschloses Unglück" von Peter Handke

    Klappentext Unter der Rubrik Vermischtes stand in der Sonntagsausgabe der Kärntner „Volkszeitung“ folgendes: „In der Nacht zum Samstag verübte die 51jährige Hausfrau aus A. (Gemeinde G.) Selbstmord durch Einnahme einer Überdosis von Schlaftabletten.“ Es ist inzwischen fast sieben Wochen her, seit meine Mutter tot ist, und ich möchte mich an die Arbeit machen, bevor das Bedürfnis, über sie zu schreiben, das bei der Beerdigung so stark war, sich zu stumpfsinniger Sprachlosigkeit zurückwandelt, mit der ich auf die Nachricht vom ...

    Mehr
  • weitere