Peter Handke Mein Jahr in der Niemandsbucht

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Jahr in der Niemandsbucht“ von Peter Handke

Peter Handke erzählt aus dem Leben des 56jährigen Schriftstellers Gregor Keuschnig. Dessen Wunsch, allein zu sein, hat zur Trennung von Frau und Sohn geführt, und so lebt er in einem kleinen Pariser Vorort, "in der hintersten, verstecktesten, am wenigsten zugänglichen Bucht des Weltstadtmeeres". Lediglich sieben Freunde sind ihm geblieben, deren Treiben er aus der Ferne verfolgt. So begleitet er in Gedanken den Sänger Emmanuel ins schottische Hochland, den Maler Francisco durch die Städte Nordspaniens, den Architekten Guido durch Japan. Indem Handke sich in den Schriftsteller Keuschnig hinein versetzt, schreibt er von sich selbst, von seinen Erfahrungen, seinen Vorstellungen vom Leben und Schreiben.

Stöbern in Romane

Der Junge auf dem Berg

Ein Buch aus dem man lernen kann und zwar sowohl Jugendliche als auch Erwachsene

signorinasvenja

Dann schlaf auch du

Eine düstere, sehr realistische Geschichte, die mich komplett in ihren Bann gezogen hat.

Marion2505

Außer sich

Innovativ, nichtsdestotrotz anstrengend mit ganz viel sozialistischem Russland.

wandablue

Vintage

Faszinierende, mitreißende und intensive Reise durch die Musik der 1960er Jahre! Irre gut!!!

Naibenak

Die Phantasie der Schildkröte

Ein gefühlvoller Roman für lange Herbstabende, leichte Lektüre, die sich in einem Rutsch liest.

brenda_wolf

Acht Berge

Ein Buch über die liebe zu den Bergen der eigenen Heimat. Über Vaterschaft, Freundschaft, Liebe und Leben. Wundervoll

papaverorosso

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen