Peter Hill Sternengucker

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sternengucker“ von Peter Hill

Ein erstaunlicher Sommer in den wilden Siebzigern: Nixon steht wegen Watergate vor dem Untersuchungsausschuss, die Amerikaner stecken noch in Vietnam fest—und Peter Hill, Kunststudent, Kriegsgegner und Fan der Grateful Dead, folgt einer besoffenen Eingebung und heuert als Aushilfswärter auf schottischen Leuchttürmen an. Dort wird er mit rauer Herzlichkeit empfangen: „Was denn, schon wieder so ein Scheißhippie?“ Amüsant und liebevoll beschreibt Hill die Eigenarten einer heutzutage obsoleten Tätigkeit – und der Typen, die sie ausgeübt haben. Ob religiös oder intellektuell, kratzbürstig oder gemütlich – die Wärter, die Hill kennenlernt, sind liebenswerte Exzentriker, die aber jeder für sich eine Lektion für den Hippie haben. Hill lernt nämlich nicht bloß, Hammel zuzubereiten und Unmengen von Tee zu trinken, sondern auch, Gemächlichkeit und tägliche Routine zu schätzen. Gleichzeitig lässt Hill eine ganze Epoche Revue passieren, schreibt ebenso über Rockkoryphäen und politische Debatten wie über den legendären DJ John Peel und die US-Fernsehserie Skippy the Bush Kangaroo. STERNENGUCKER ist ein raffinierter Bildungsroman, der die Erinnerung an eine Jugend in einer anderen Ära mit dem Nachruf auf eine inzwischen ausgestorbene Berufsgattung verknüpft.

Stöbern in Romane

Der Vater, der vom Himmel fiel

Ein "Glücksgriff" in Buchform: Witzig, geistreich, einfach.nur.zum.Brüllen.komisch - und so wahr ;) 5 Sterne reichen hier nicht aus ;))

SigiLovesBooks

Underground Railroad

Eine tolle Heldin, die trotz aller Widrigkeiten nie aufgibt und immer wieder aufsteht, auch wenn es das Schicksal nicht gut mit ihr meint.

Thala

Swing Time

Eine sehr lange, gemächliche Erzählung, der streckenweise der Rote Faden abhanden zu kommen scheint. Interessanter Schmöker.

kalligraphin

Vintage

Überraschend gute und spannende Unterhaltung für jeden Blues- und Rock'n'Roll-Fan und alle die es noch werden wollen!

katzenminze

Die Geschichte der getrennten Wege

Fesselnd und langatmig, mal begeisterte mich der Roman, mal las ich quer. Ein gemischtes Leseerlebnis.

sunlight

Wie der Wind und das Meer

Liebesgeschichte, die auch einen Teil der deutschen Geschichte wiederspiegelt - mir fehlten die Emotionen

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen