Peter Hoeg

 3,8 Sterne bei 1.244 Bewertungen
Autorenbild von Peter Hoeg (©Sabine Lohmüller / Quelle: Hanser Verlag)

Lebenslauf

Internationaler Erfolg: Peter Hoeg, geboren am 17. Mai in Kopenhagen, ist ein dänischer Schriftsteller. Nach dem Abitur studierte er Literaturwissenschaften an der Universität von Kopenhagen. Während dem Studium machte er eine Ausbildung zum Tänzer und Schauspieler. Nach seinem Abschluss arbeitete er dann in verschiedenen Bereichen. Er hatte einige Engagements bei klassischen Balletten, unterrichtete an einer Schule und an der Universität Odense auf der dänischen Insel Fünen. Bevor er seinen ersten Roman veröffentlichte, schrieb er Kurzgeschichten und Erzählungen, die auch veröffentlicht wurden. Inspiriert wurde er hier von seinen Karibik und Lateinamerikareisen. Internationales Ansehen erlangt er jedoch erst mit seinem 2. Buch "Fräulein Smillas gespür für Schnee," welches sogar verfilmt wurde. Für seine Werke wurde er schon mit dem Deutschen Krimipreis, dem Dilys Award, dem SWA Silver Dagger und dem Glasnyckel ausgezeichnet.

Alle Bücher von Peter Hoeg

Cover des Buches Fräulein Smillas Gespür für Schnee (ISBN: 9783446248663)

Fräulein Smillas Gespür für Schnee

 (681)
Erschienen am 08.10.2014
Cover des Buches Der Plan von der Abschaffung des Dunkels (ISBN: 9783446250369)

Der Plan von der Abschaffung des Dunkels

 (147)
Erschienen am 29.06.2015
Cover des Buches Die Frau und der Affe (ISBN: 9783499223150)

Die Frau und der Affe

 (80)
Erschienen am 03.05.1999
Cover des Buches Der Susan-Effekt (ISBN: 9783446249042)

Der Susan-Effekt

 (65)
Erschienen am 26.07.2015
Cover des Buches Das stille Mädchen (ISBN: 9783446265400)

Das stille Mädchen

 (71)
Erschienen am 22.07.2019
Cover des Buches Die Kinder der Elefantenhüter (ISBN: 9783499257414)

Die Kinder der Elefantenhüter

 (45)
Erschienen am 01.03.2012
Cover des Buches Durch deine Augen (ISBN: 9783446261686)

Durch deine Augen

 (22)
Erschienen am 17.02.2019

Videos

Neue Rezensionen zu Peter Hoeg

Cover des Buches Der Susan-Effekt (ISBN: 9783446249042)
J

Rezension zu "Der Susan-Effekt" von Peter Hoeg

Der Høeg-Effekt, nur leider reduziert.
Jona_DER_Jonavor einem Monat

Ich liebe Peter Høeg , ja wirklich, denn es handelt sich bei ihm um einen der begnadetsten noch lebendigen Stilisten unserer Zeit. Unapologetisch und unnachahmlich streitet er auch in diesem Werk für eine dänische Version des magischen Realismus. Tragisch ist aber, dass sein erstklassiger Stil sich hier in einen Rahmen gezwängt sieht, der ihm nicht gerecht wird. Das Buch hat mich immer da wieder in diesen rauschhaften Sog versetzt, den Høeg in so gewaltigem Ausmaß verursachen kann, wo es um seine Figuren ging und deren Hinter- und persönliche Abgründe, ihre Sicht der Welt und wie diese rotiert um Fixpunkte der eigenen Ideologie, nur um mich dann wieder mit einer Rahmenhandlung zu konfrontieren, die zwar doch ihre Reize hat, aber mich nicht im mindesten so in Lesewut zu versetzen vermag wie die kleinen Momente, die sich in sie einbetten.

Es ist wirklich schade: Man merkt dass Høeg's unbändige erzählerische Strahlkraft auch in diesem Buch steckt, nur wird sie gebändigt, überschattet von der Linearität der Thriller-Struktur - der Autor gibt sich ein Genre und verliert damit ein wenig die kreative Freiheit, die ihn eigentlich auszeichnet. Das Buch ist immer noch genießbar, es gehört nur auf gar keinen Fall zu den besten seines Verfassers.

Cover des Buches Fräulein Smillas Gespür für Schnee (ISBN: 9783499135996)
Favoles avatar

Rezension zu "Fräulein Smillas Gespür für Schnee" von Peter Hoeg

das seltsame Fräulein Smilla und ein Mord
Favolevor einem Jahr

Smilla, halb Grönländerin, halb Dänin, ist eine verletzlich aggressive, über große Strecken unsympathische und für mich kaum nachvollziehbare Protagonistin. Sie erinnert in Ihrer Art an die Klischees von Autismus, auch wenn es wohl nicht so ist. 

Dazu kommt eine langsam vorangehende Handlung in drei Abschnitten (Die Stadt, Das Meer, Das Eis), die vor allem in der ersten Hälfte des Buches ständig durch Rückblenden in Smillas Kindheit, ihre Auseinandersetzung mit Geschichte und Kultur Grönlands, durch zusätzliche Zeit- und Ortssprünge in der Gegenwart und durch philosphische und naturwissenschaftliche Betrachtungen und Erklärungen unterbrochen wird. Das macht das Lesen langsam und anstrengend. Ich habe sicher nicht alles verstanden, wenn auch die Handlung mit Tathergängen und Motiven durchaus klar herausschaut. 

Es hat nicht viel gefehlt und ich hätte das Buch abgebrochen. Ich bin dran geblieben und vor allem nach der guten Hälfte des Buches, ab dem Meer-Abschnitt, wurde es spannender, auch weil vor allem die Rückblenden und Unterbrechungen deutlich weniger wurden. Ich hatte es sehr auf ein erlösendes und rundes Ende gehofft, aber irgendwie wäre das dem Buch wohl nicht gerecht geworden. Es ist nicht gänzlich offen. Der Fall ist in gewissem Maße abgeschlossen und doch bleibe ich als Leser ein wenig ratlos im kalten Eis zurück. 

Alles in allem ist es kein schlechtes Buch. Es ist anspruchsvoll und das macht es per se nicht einfacher, es zu mögen. Ich bin froh, dass ich bis zum Ende durchgehalten habe, kann aber nicht sagen, ob und wem ich es empfehlen würde.

Cover des Buches Das stille Mädchen (ISBN: 9783446265400)
Tilman_Schneiders avatar

Rezension zu "Das stille Mädchen" von Peter Hoeg

einfach fantastisch und auch märchenhaft
Tilman_Schneidervor einem Jahr

Sie ist immer sehr still und dann verschwindet sie eines Tages, das Mädchen KlaraMaria. In Kopenhagen beginnt auch eine Suche und dann hört der berühmteste Clown Europas, der große Kasper Krone, eine Stimme.  Dies ist eine fantastische Geschichte, fast wie ein modernes Märchen und auch ein Krimi zugleich und Peter Hoeg, der Starautor von Fräulein Smillas Gespür für Schnee, findet so wunderbare Worte und bildet großartige Sätze und sorgt so für eine ganz besondere Stimmung.

Gespräche aus der Community

Weiß jemand, inwieweit es sich bei Peter Hoegs "Der Plan von der Abschaffung des Dunkels" um eine Autobiografie handelt? Liebe Grüße, muselmu
Zum Thema
1 Beiträge
Eselsohrs avatar
Letzter Beitrag von  Eselsohrvor 13 Jahren
hallo muselmu, soweit ich weiß, besteht das buch aus zwei teilen. der erste teil soll teilweise autobiografisch sein. peter hoeg wollte damit geschehnisse seiner kindheit aufarbeiten. welche das wohl waren, geht nicht hervor. er war ja kein waisenkind, aber vielleicht mal auf einem internat. ich habe mal gelesen, dass er eine privatschule, in der harte Disziplin herrschte besucht hat. Denke, das geht eher in die Richtung. grüße

Zusätzliche Informationen

Peter Hoeg wurde am 17. Mai 1957 in Kopenhagen (Dänemark) geboren.

Peter Hoeg im Netz:

Community-Statistik

in 1.646 Bibliotheken

auf 77 Merkzettel

von 25 Leser*innen aktuell gelesen

von 8 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks