fischer baumler

Peter James Dich will ich töten

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(6)
(6)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dich will ich töten“ von Peter James

Single, 29 Jahre, rothaarig und feurig, Liebesleben in Schutt und Asche, sucht neue Flamme in ihrem Leben, um ihr Feuer neu zu entfachen. Spaß, Freundschaft und wer-weiß-vielleicht-auch-mehr?

„Dich will ich töten“ ist der 10. Fall für Roy Grace des englischen Bestsellerautors Peter James, in dem ein charismatischer Stalker das Leben seiner Ex-Freundin zerstören will.

Als Red Westwood den gutaussehenden, charmanten, reichen 35-jährigen Bryce Laurent über eine Dating-Agentur kennenlernt, ist sie sofort von seinem Charisma fasziniert. Aber je intensiver ihre Beziehung wird, umso mehr kommt seine dunkle Seite zum Vorschein. Bryce hat ein Lügengespinst ersonnen, nichts von dem, was er Red erzählt hat, entspricht der Wahrheit. Und langsam wächst ihre Angst. Nach einem Jahr verbannt sie ihn mit Hilfe der Polizei aus ihrer Wohnung und ihrem Leben. Aber nichts ist vorbei, der Albtraum beginnt erst jetzt. Denn Bryce ist besessen von Red. Er will alles zerstören, was ihr lieb und teuer ist. Und zum Schluss will er sie töten. Denn wenn er sie nicht haben kann, dann soll es auch sonst niemand. Kann Detective Superintendent Roy Grace einen Stalker stoppen, dessen Liebe so erdrückend ist wie der Tod?

Ein recht ruhiger Anfang, der den Stalker und sein Opfer in den Mittelpunkt stellt, im weiteren Verlauf aber noch so einiges zu bieten hat!

— Betsy

Spannender, abwechslungsreicher Thriller. Diese Reihe kann nach wie vor überzeugen.

— Thommy28

Stöbern in Krimi & Thriller

Dunkel Land

Bereits die ersten Seiten wecken Lust auf mehr!

Principessa1909

Ein MORDs-Team - Band 19: Der Preis der Macht

Rasant und temporeich - Rätsel werden gelöst - aber es tauchen neue auf - und man wartet schon wieder auf die Fortsetzung.

Ladybella911

The Fourth Monkey - Geboren, um zu töten

Klasse Story mit super spannender Auflösung. Nervenkitzel garantiert!

AreadelletheBookmaid

Schlüssel 17

Grandios! Tom Babylon ist ein hartnäckiger Ermittler - angetrieben von den Schatten der Vergangenheit!

Kikiwee17

Wie Wölfe im Winter

Jugendlich und leider sehr vorhersehbar!

DunklesSchaf

Geheimakte Odessa

Spannung pur!

buchwurm_de

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn Liebe zur Besessenheit wird

    Dich will ich töten

    Betsy

    07. January 2018 um 12:21

    Achtung, kann Spoiler enthalten! Red Westwood, die über eine Kontaktanzeige im Internet den charismatischen Bryce Laurent kennenlernt, scheint mit ihm das große Los gezogen zu haben. Allerdings lernt sie, je intensiver ihre Beziehung wird, auch seine dunkle Seite kennen und erfährt, dass er sie von Anfang an belogen hat. Rund ein Jahr nach der Trennung versucht sie ihr Leben wieder aufzunehmen und hat sogar das Glück einen netten und fürsorglichen Mann kennenzulernen, doch Bryce ist noch lange nicht fertig mit ihr und will seine rote Königin um jeden Preis dafür bestrafen, dass sie ihn verlassen hat. Ob Detective Superintent Roy Grace dies verhindern kann? Dieser Roman ist bereits der 10 Band rund um Roy Grace und sein Team und einmal mehr punktet er durch eine tolle Mischung aus Emotion, Spannung und der privaten Note rund um Roy und sein Team.Die Handlung beginnt eher ruhig, aber dennoch bekommt man schnell eine Ahnung davon wie gefährlich Bryce ist und wie schwer es für Red ist von diesem loszukommen. Die Angst vor ihm ist immer präsent und sie ahnt noch nicht einmal wie nahe er ihr wirklich ist. Zu Beginn dominiert hier rein die Geschichte von Red und Bryce und man bekommt einen genauen Einblick in beide Charaktere. Roy Grace und sein Team kommen erst nach und nach dazu, aber ab einem gewissen Punkt gibt es dann auch kein Halten mehr und man wird man regelrecht überfahren mit den Dingen die hier noch auf einen zukommen.Was für den treuen Leser dieser Reihe natürlich einmal mehr spannend ist, ist die Nebenhandlung rund um Roys verschwundene und mittlerweile für tot erklärte Frau Sandy. Einmal mehr ist sie ihm näher als gedacht, während Roy sein neues Glück kaum fassen kann und kurz davor ist zu erneut zu heiraten. Als Leser hält man den Atem an, da man gespannt ist was passiert und wann die Wahrheit über Sandy endlich ans Licht kommt. Es sind zwar immer nur kleine Häppchen, doch die Kreise ziehen sich immer enger und es ist nur noch eine Frage der Zeit wann der Autor uns endlich in dieser Hinsicht erlösen wird.Es wird dann gerade im letzten Drittel sehr emotional in Bezug auf Ereignisse, die Roys Team betreffen und den Leser vollends überraschen. Dazu nimmt die Geschichte rund um Red und Bryce immer mehr Fahrt auf und zeigt sehr eindrucksvoll wie sich Liebe in einen wahren Alptraum verwandeln kann.Gegen Ende kann man das Buch dann auch gar nicht mehr aus der Hand legen und man verfolgt gebannt die Geschehnisse, besonders als Opfer und Stalker erneut aufeinander treffen. Der Schluss ist dann einmal mehr sehr intensiv und zugleich auch wieder richtig gemein, da man am liebsten gleich weiterlesen würde um zu erfahren wie es in der Geschichte rund um Sandy weitergeht, die hier wirklich mit einem wahren Cliffhanger aufhört.Ein spannender Fall von Stalking, aber ebenso bekommt die persönliche Ebene in Bezug auf die Ermittler einiges an Raum in dieser Geschichte, was vielleicht für Quereinsteiger dieser Reihe nicht so interessant ist wie für langjährige Leser und man es eher störend bzw. als zu viel des Guten empfindet, da man keinen Bezug zu den Figuren hat.Fazit: Wie immer absolut lesenswert, selbst wenn ich wieder einmal die Bezeichnung Thriller nicht unbedingt teile, sondern es weiterhin als tolle und solide Krimireihe sehe. Eine spannende Geschichte rund um einen Stalker und sein Opfer, aber auch große Emotionen in Hinsicht auf unser Ermittlerteam. Zusätzlich sorgt einmal mehr der Handlungsstrang rund um Roys verschwundene Frau Sandy, sowie sein privates Glück für weitere spannende Momente und lässt den Leser einmal mehr ungeduldig auf den weiteren Verlauf in dieser Geschichte warten. Die Handlung verläuft zu Beginn recht ruhig und konzentriert sich fast ausschließlich auf Red und Bryce. Dies ändert sich dann aber im weiteren Verlauf und die Handlung glänzt einmal mehr durch Spannung und überraschende Ereignisse, die den Leser mitreißen und gebannt weiterlesen lassen, bis zum furiosen Finale, auch wenn das Ende einen in Hinblick auf Sandy erneut ungeduldig zurücklässt. Diese Reihe punktet einmal mehr durch einen spannenden Fall und grandiose Akteure, aber auch durch die persönlichen Aspekte rund um die Ermittler, da man besonders als langjähriger Leser dieser Reihe großen Anteil am Leben der Figuren nimmt.

    Mehr
  • Spannender, abwechslungsreicher Thriller. Diese Reihe kann nach wie vor überzeugen.

    Dich will ich töten

    Thommy28

    01. November 2017 um 15:17

    Einen Einblick in das Geschehen gibt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:Es ist schon aussergewöhnlich dass eine Thrillerreihe auch in ihrem zehnten Fall noch vollständig überzeugen kann und keinerlei Ermüdungserscheinungen zeigt. Dem Autor gelingt es die Protagonisten kontinuierlich - aber langsam - immer weiter zu entwickeln. Dazu mixt er jeweils einen (manchmal auch mehrere) aktuelle Kriminalfälle, Daraus ergibt sich eine interessante und spannende Mischung; insbesondere für treue Reihenleser. Aber auch der Leser eines Einzelbandes kommt auf seine Kosten. Lob dafür....!Das Buch ist in 120 knappe, knackige Kapitel unterteilt und erzählt die Geschichte aus diversen Perspektiven, darunter auch in besonderem Maße aus Tätersicht. Das verleiht der Handlung ordentlich Tempo. Der Spannungsbogen ist zwar nicht über das gesamte Buch hinweg hoch, die Spannungsspitzen wurden aber sehr gut gestreut. Dadurch kam nie wirklich Langeweile auf. Der Autor scheut sich auch nicht Figuren, die dem Leser aus vergangenen Bänden bekannt und lieb geworden sind aus der Handlung zu nehmen (also überraschend sterben zu lassen). Das hat schon mal einen plötzlichen Schockeffekt! Andersherum ist er auch ein Meister darin Spannung hochkochen zu lassen um dann den erwarteten "Knalleffekt" ausfallen zu lassen. Daraus ergibt sich ein tolles, abwechslungsreiches Leseerlebnis.Wie immer bleiben auch diesmal lose Fäden und ein Cliffhanger lässt Vorfreude auf den nächsten Band aufkommen.Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf den elften Fall aus dieser Reihe.

    Mehr
  • Serienjunkie sucht Gleichgesinnte

    LovelyBooks Spezial

    ChattysBuecherblog

    Keine Serie ist vor mir sicher!!! Egal ob im Fernsehen oder als Buch.... ich liebe Serien. Aus diesem Grund habe ich dieses Thema eröffnet, da ich mich gerne mit Gleichgesinnten zu diversen Reihen austauschen möchte. Austauschen in Form von gemeinsamen Lesen und darüber quatschen. Einfach und ganz zwanglos. Für jede Reihe (die bei mir einzieht) werde ich ein eigenes Unterthema eröffnen. Wenn ihr die Serie kennt und mitlesen oder mitquatschen möchtet, seid ihr herzlich eingeladen.

    Mehr
    • 269
  • eBook Kommentar zu Dich will ich töten von Peter James

    Dich will ich töten

    Ekki

    29. August 2017 um 17:21 via eBook 'Dich will ich töten'

    Super! Von der ersten Seite an Spannung pur. Kann ich nur empfehlen.

  • Nicht das stärkste James-Buch

    Dich will ich töten

    brauneye29

    26. June 2017 um 21:12

    Zum Inhalt:Der 10. Fall für Roy Grace des englischen Bestsellerautors Peter James, in dem ein charismatischer Stalker das Leben seiner Ex-Freundin zerstören will. Meine Meinung:Ich habe schon viele Bücher von Peter James gelesen und man kann sagen, Bücher von ihm sind eine sichere Bank. Mal ein bißchen stärker, mal ein bißchen schwächer. Dieser fällt für mich in die Kategorie etwas schwächer. Schon spannend, aber der letzte Kick fehlte mir hier. Die Story war mir zum Teil auch etwas zu abgedreht. Insgesamt aber dennoch gut Unterhaltung. Fazit:Nicht das stärkste James-Buch. 

    Mehr
  • Dich will ich töten

    Dich will ich töten

    AnjaKoenig

    03. June 2017 um 19:38

    auch dieser fall für roy grace hat mich wieder mitgerissen. spannend und interessant zeigt Peter James die Ermittlung in diesem stalkingfall auf und geht gut recherchiert auf alle Details ein. die geschichte des Ermittlers wird weitergeführt und die familiären hintergründe sowie private Aspekte der Personen lebensnah geschildert. absolute leseempfehlung von mir.

  • Diese Reihe befindet sich konstant auf einem hohen Niveau

    Dich will ich töten

    SLovesBooks

    16. January 2017 um 01:25

    Meine Meinung: Nachdem ich Band 9 schon super spannend und vielschichtig sowie informativ empfand, habe ich mich sehr auf diese Fortsetzung gefreut. Es wurden gerade bezüglich Roys Ex-Frau viele Fragen aufgeworfen, die nicht mehr geklärt wurden. Leider ist auch dieser Teil nicht so gnädig alles aufzuklären und lässt den Leser bezüglich dieses Handlungsstrangs mit einem Cliffhanger zurück. So viel vorweg. Der neue Fall gestaltet sich interessant. In diesem Buch geht es viel um die Psyche des Täters, eines Stalkers. Wie immer ist das Buch sehr fein ausgearbeitet und beinhaltet viele Details. Ich habe stets das Gefühl, dass Peter James alles sehr genau nimmt und mich stets umfassend über Feinheiten informiert. Gerade in Band 9 hatte mir das schon sehr gut gefallen. Aber auch in diesem Buch kommt es wieder gut durch. Ich finde den Fall spannend. Er ist weder blutrünstig, noch besonders extrem, sondern eher realistisch. Ich mag diese klassische Reduzierung auf authentische Abläufe und brauche nicht immer etwas total abgedrehtes. Vielmehr versteht sich der Autor auf spannende und interessante Polizeiarbeit. Der Nervenkitzel entsteht durch diese. Ich konnte in diesem Band richtig mitfiebern aber mehr möchte ich über den Fall nicht erzählen, um euch nicht zu spoilern. Neben Roy beruflichem Leben, steht selbstverständlich auch wieder sein Privatleben im Fokus. Cleo und er wollen einen weiteren Schritt wagen. Mir gefallen die Dialoge mit seiner Frau. Außerdem sehe ich ihn gerne in seiner Vaterrolle. Auch wird thematisiert wie er Beruf und Privatleben unter einen Hut bringt und wie sich diese beiden eben manchmal überschneiden. Für meinen Geschmack schafft James die Gewichtung dieser beiden Pole hervorragend. Mir ist keines der beiden zu ausladend, vielmehr bin ich damit sehr zu frieden wie es ist. Der Schreibstil gefällt mir. Man bekommt die Gedanken und Gefühle von Roy sehr intensiv mit. Ich konnte mich stets gut in ihn hineinversetzen. Er ist clever und handelt stets nachvollziehbar. Sein Team passt gut zu ihm. Auch dieser Charaktere geben der Geschichte eine Menge. Sie sind alle so verschieden, harmonisieren aber außerordentlich gut miteinander. Der zwar stets detaillierte, aber trotzdem nüchterne Schreibstil lässt sich schnell lesen. Er schafft es immer die richtige Atmosphäre zu schaffen. Ich finde es insgesamt sehr realistisch geschrieben. Auch was das Verhältnis zwischen Rückschritt und Fortschritt in der Ermittlungsarbeit angeht. Insgesamt bin ich mittlerweile ein wirklicher Fan der Reihe. Dabei kenne ich zwar nicht jeden Teil, aber ein Quereinstieg ist hier wirklich kein Problem. Versucht es einfach, wenn euch die Beschreibung gefällt. So habe ich es vor ein paar Jahren ebenfalls gemacht und würde absolut nicht enttäuscht. Auch dieser Band hat mir auf Grund seiner klaren Erzählstruktur, seiner Nüchternheit aber eben auch wegen seiner Raffinesse gefallen.

    Mehr
  • Spannender Wettlauf - durchgedrehter Stalker gegen die Polizei

    Dich will ich töten

    Laberladen

    12. January 2017 um 17:40

    Darum geht’s: Obwohl alles nach einem Selbstmord aussieht, zweifelt Roy Grace daran, dass sich der erfolgreiche Arzt Karl Murphy selbst getötet hat. Schließlich wollte er seine beiden kleinen Söhne, um die sich der Witwer alleine kümmerte, bestimmt nicht alleine zurücklassen, und außerdem hatte er sich gerade frisch in die hübsche Red Westwood verliebt. Bald fällt ein Muster auf, denn im Dunstkreis um Red herum gibt es plötzlich mehrere Brände zu verzeichnen. Roy hofft, dass die Ermittlungen seine Hochzeit nicht stören werden. So fand ich’s: Man weiß als Leser von Anfang an, wer der Mörder ist, und kennt auch recht schnell den Grund für sein Verbrechen. Dies ist also kein Krimi, bei dem man miträtseln und versuchen könnte, den Mörder selbst zu entlarven. Hier entsteht die Spannung dadurch, dass der Stalker, der Red umkreist, sich äußerst geschickt anstellt und der Polizei immer einen Schritt voraus zu sein scheint. Dieses Katz-und-Maus-Spiel mit Red als ungewolltem Köder lässt einen angesichts ihrer Hilflosigkeit schon manchmal erschaudern, denn der durchgedrehte Ex-Freund scheint clever und unüberwindlich. „Dich will ich töten“ führt die Reihe gut und solide fort. Durch den eingängigen Erzählstil von Peter James wird man durchgehend gut unterhalten und mitgenommen in die dramatischen Geschehnisse rund um Red. Und auch das Privatleben von Roy selbst – inclusive einem erneuten Auftritt seiner früheren Frau Sandy – und von Personen aus seinem Team bekommt hier einen Platz. Mir gefällt die Gewichtung zwischen Privatem und der Polizeiarbeit auch in diesem Band wieder sehr gut. Zwar wird dieser Krimi kein Highlight meines Lesejahres werden, dazu hatte er zu wenig wirklich Überraschendes zu bieten, aber ich habe ihn gern gelesen, mich gut unterhalten gefühlt, und freue mich schon auf den nächsten Band, wenn der Mini-Cliffhanger um Sandy hoffentlich aufgelöst wird.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks