Peter James Die Prophezeiung

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Prophezeiung“ von Peter James

Wahnsinns Buch! Sehr faszinierend und fesselnd. Man lebt richtig mit, so oft Herzklopfen vor Spannung hatte ich noch bei keinem Buch!

— Thrillerfan
Thrillerfan

Stöbern in Krimi & Thriller

Projekt Orphan

Hochspannung gepaart mit teilweise harter Action und sehr markanten, schon fast überzeichneten Charakteren – ein Pageturner!

BookHook

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Spannung von der ersten bis zur letzten Seite mit faszinierenden Protagonisten. Pflichtlektüre für Thriller-Liebhaber.

antonmaria

Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Very british! Krimi in Old England. Die englische Oberschicht mit all ihrer Engstirnigkeit wird gut wieder gegeben.Spannende Tätersuche.

fredhel

Tödliches Treibgut

Interessanter Anfang, langweiliges mittelteil, spannend wurde es erst wieder gegen Schluss

Sternlein

Die Fährte des Wolfes

Authentisch dargestellt aber nicht immer in der Lage, mich als Leserin mitzunehmen

Vanillis_world

Solange du atmest

Gefiel mir besser als das letzte Buch, wobei ich das Ende schon geahnt habe. 🙈

Kleine1984

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Prophezeiung" von Peter James

    Die Prophezeiung
    Malibu

    Malibu

    03. May 2010 um 22:17

    Frannie trifft in einem Zug Oliver und seinen Sohn. Sie denkt nicht weiter darüber nach, bis sie zufällig in einer Zeitschrift, die sie normal nie liest, sieht, dass eine Announce drin steht, in der sie gesucht wird. Sie meldet sich darauf und es ist Oliver, der sie sucht. Es beginnt eine schöne Zeit mit Oliver für Frannie, die aber gar nicht so schön ist, da seit sie mit Oliver zusammen ist, komische Zufälle bzw. Unfälle passieren. Sie versucht der Sache auf den Grund zu gehen und wird immer mehr in den Horror gezogen... Das Buch fesselt einen schon ziemlich vom Anfang an, es ist gut geschrieben. Der Schreibstil lässt sich locker und flüssig lesen und lässt einen schier nicht mehr aufhören. Man fiebert mit Frannie mit, was mit ihren Freunden passiert ist und vor allem wieso das sein musste. Bis man dahinter kommt, hat man schon ganz wunde Augen vom Lesen, da man wirklich nicht aufhören kann, das Buch ist ein Pageturner im wahrsten Sinne. Der Autor versteht es wirklich den Leser in seinen Bann zu ziehen und hat einen Horror der Meisterklasse geschaffen mit diesem Buch!

    Mehr