Peter James So gut wie tot

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „So gut wie tot“ von Peter James

Zwei Frauenleichen, die eine wird in einem Abwasserkanal in der Nähe von Brighton gefunden, die andere aus einem schlammigen Fluss in Australien gezogen. Und doch hatten beide Frauen etwas gemeinsam: Sie waren mit ein und demselben Mann verheiratet. Dieser Mann, ein Kleinkrimineller aus Brighton, kam bei den Anschlägen im September 2001 in New York ums Leben. Während Detective Superintendent Roy Grace sich auf die Suche nach einem Toten macht, rennt in Brighton eine junge Frau um ihr Leben. Auch sie verbindet etwas mit Ronnie Wilson... Der vierte Fall für Roy Grace!
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der vierte Fall für DSI Roy Grace

    So gut wie tot
    Steffi_Leyerer

    Steffi_Leyerer

    26. May 2017 um 11:47

    So gut wie tot von Peter James, gelesen von Hans Jürgen Stockerl Inhalt (Klappentext):Zwei Frauenleichen – die eine wird in einem Abwasserkanal in der Nähe von Brighton gefunden, die andere aus einem schlammigen Fluss in Australien gezogen. Und doch hatten beide Frauen etwas gemeinsam: Sie waren mit ein und demselben Mann verheiratet. Dieser Mann, ein Kleinkrimineller aus Brighton, kam bei den Anschlägen im September 2001 in New York ums Leben. Während Detective Superintendent Roy Grace sich auf die Suche nach einem Toten macht, rennt in Brighton eine junge Frau um ihr Leben. Auch sie verbindet etwas mit Ronnie Wilson …Persönliche Meinung:Ein Kleinkrimineller kommt angeblich bei dem Anschlag am 11. September 2001 in New York ums Leben. Eine Frauenleiche wird in Brighton in einem Abwasserkanal gefunden.Eine zweite Frauenleiche wird im Kofferraum ihres Wagens in einem Fluss in Australien gefunden.Eine junge Frau mit fast schon paranoider Angst vor einem vermeintlichen Verfolger…Diese 4 Handlungsstränge werden im Laufe der Geschichte immer dichter miteinander verwoben, bis nach und nach alle Zusammenhänge ans Licht kommen. Spannung ist garantiert, da natürlich immer zwischen den Plot’s gesprungen wird, wenn man meint, endlich die Lösung präsentiert zu bekommen.Fazit: Anfangs fiel es mir etwas schwer, in die Handlung einzusteigen. Die Sprünge sowohl in der Zeit, als auch im Ort waren für mich zu Beginn doch etwas verwirrend, aber mit der Zeit konnte man den verschiedenen Handlungssträngen gut folgen. Hans Jürgen Stockerl hat eine angenehme Art zu lesen, so dass man auch gerne zuhört. Leider hat er es meines Erachtens nicht ganz so gut geschafft, den verschieden Protagonisten eine gewisse Individualität zu vermitteln, so dass ich zwischendurch doch öfter mal kurz überlegen musste, welche Person grade an der Reihe ist. Das Hörbuch war bis zum Schluss spannend und hat mir sehr gut gefallen. 

    Mehr