Stirb ewig

von Peter James 
4,0 Sterne bei569 Bewertungen
Stirb ewig
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (433):
supersusis avatar

Es beginnt mit einem Junggesellenabend, der gründlich schief geht. Der "Scherz", den seine Freunde mit Michael machen ist nicht nur äußerst

Kritisch (34):
Curins avatar

Ein Thriller, mit nur wenigen spannenden Momenten.

Alle 569 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Stirb ewig"

Holen Sie tief Luft. Denn gleich wird sie knapp.

Der erste Band in der Reihe mit Detective Superintendent Roy Grace, der in Brighton einen haarsträubenden Fall lösen muss.

Seit Tagen ist Michael spurlos verschwunden. Lebendig begraben. Mit einem Handy, einer Flasche Whiskey und einem Herrenmagazin haben seine Freunde ihn auf einem gottverlassenen Acker verscharrt. Ein kleiner Spaß zum Junggesellenabschied. Nur sind die, die sich diesen Scherz erlaubt haben, jetzt tot. Bei einem tragischen Autounfall ums Leben gekommen. Michaels Braut und sein bester Freund scheinen außer sich vor Verzweiflung zu sein: Angeblich wussten sie von nichts. Wirklich?, fragt sich Inspektor Roy Grace.

Nervenaufreibend und wahnsinnig spannend: "Stirb Ewig" ist ein Thriller, den Sie nicht mehr zur Seite legen können.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783596297764
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:336 Seiten
Verlag:FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum:08.12.2016
Das aktuelle Hörbuch ist am 25.01.2006 bei Audiobuch erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne191
  • 4 Sterne242
  • 3 Sterne102
  • 2 Sterne24
  • 1 Stern10
  • Sortieren:
    supersusis avatar
    supersusivor 25 Tagen
    Kurzmeinung: Es beginnt mit einem Junggesellenabend, der gründlich schief geht. Der "Scherz", den seine Freunde mit Michael machen ist nicht nur äußerst
    voller Spannung und überraschender Wendungen

    Auch dies 2. Buch von Peter James, das ich gelesen habe, ist Spannung pur !

    Es beginnt mit einem Junggesellenabend, der gründlich schief geht. Der "Scherz", den seine Freunde mit Michael machen ist nicht nur äußerst makaber, er ist auch die Rache für seine "Scherze" an ihren Junggesellenabenden. Jedoch verläuft es nicht nach Plan und als Michael langsam seinen Rausch ausschläft und aufwacht, weiß er nicht, wo er ist, oder wo seine Freunde sind. Er weiß nur, dass er zu seiner Verlobten will, um sie endlich zu heiraten. Aber er scheint in einer Kiste zu liegen. Rufen hilft nicht und öffnen lässt sich das verdammte Ding auch nicht.

    Was er nicht weiß, ist, dass seine Freunde auf dem Weg zum nächsten Pub tödlich verunglücken und ihn daher niemand wie geplant befreien kommt. Weiß eigentlich irgendeine lebende Seele, wo er steckt ? Und wieso kommt keiner. Langsam ist es nicht mehr witzig, denn es scheint auch Wasser in die Kiste zu dringen...

    Ein Buch voller Spannung und überraschender Wendungen. Man zittert bis zum Schluß mit. Ich werde auf alle Fälle mehr von diesem Autoren lesen ! 

     

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Callsos avatar
    Callsovor einem Jahr
    Kurzmeinung: Fesselte mit zunehmender Seitenzahl immer weniger
    Ein Thriller der Güteklasse B - nur Mittelmaß

    "Stirb ewig", konnte mich nicht aus den Puschen hauen. Insgesamt ist der britischen Roman dann doch nur ein 08/15-Thriller, obwohl der Plot so interessant und fast einzigartig klang.

    Doch aus der guten Idee ist dann fix eine fast beliebige Geschichte geworden, deren Dramatik sich gerade zum Ende hin überhaupt nicht steigern konnte.

    Dabei war der Beginn doch aufregend und vielversprechend: Bei einem Junggesellenabschied soll mich Michael ein sehr böser Streich gespielt werden. Er soll für einige Stunden in einem Sarg lebendig begraben werden. Der Streich mißlingt, Michael liegt unter der Erde im Sarg, doch nach einem schlimmen Verkehrsunfall gibt es keinen, der ihn befreit oder ahnt, wo der Sarg liegt.

    Der Polizist Roy Grace sucht, findet Spuren und stürzt sich in das Abenteuer. Dabei ist Grace eine Person, der man einigermaßen künstlich ein besonderers Image geben möchte, auch der Charakter hat mich indes nur bedingt überzeugt.

    Insofern war der Roman für mich nur Durchschnittsware, ein nur bedingtes aufregendes Buch, das keinen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen wird

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Curins avatar
    Curinvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Thriller, mit nur wenigen spannenden Momenten.
    Nur an wenigen Stellen spannend


    Anlässlich Michaels Junggesellenabschied erlauben sich seine Freunde einen makaberen Scherz. Er wird in einem Sarg lebendig gegraben und kann nur mit einem Walkie-Talkie Kontakt zur Außenwelt aufnehmen. Nach wenigen Stunden soll er wieder befreit werden, doch dann verunglücken seine Freunde bei einem Autounfall und niemand weiß, wo Michael steckt... .
    Dies ist der erste Band von Peter James, der sich um den Ermittler Roy Grace dreht. Übersetzt ins Deutsche hat das Buch Susanne Goga-Klingenberg. 
    Der Thriller ist anfangs noch recht spannend und gerade der Moment, indem sich der böse Scherz in ein echtes Horrorszenario verwandelt, sorgt für Gänsehaut. Doch dann wird die Handlung etwas langatmig und konnte im weiteren Verlauf meine Erwartungen im Bezug auf Spannung und Authentizität nicht erfüllen. Das hängt damit zusammen, dass die Suche nach Michael und die damit verbundenen Ermittlungen einerseits erst sehr spät beginnen und andrerseits auch nicht immer nachzuvollziehen sind. 
    Detective Superintendent Roy Grace ist ein Ermittler, der Menschen ziemlich gut einschätzen kann und auch merkt, wenn ihn jemand anlügt. Allerdings nutzt er einige seltsame Methoden wie zum Beispiel die Hilfe eines sogenannten Mediums, mit dessen Hilfe er den Vermissten aufspüren lassen will. Genau an diesen Punkten wird das Buch etwas mysteriös und merkwürdig, was mir gar nicht gefallen hat.
    Die einzigen spannenden Stellen sind die, in denen Michael hilflos indem Sarg liegt und immer verzweifelter und panischer wird. Dabei fühlt man als Leser richtig mit und ärgert sich umso mehr über die schleppenden Ermittlungen.
    Peter James schreibt flüssig, so dass man den Thriller gut lesen kann. Jedoch wirkt der gesamte Fall sehr konstruiert, wie auch die Figuren, die für mich kaum etwas authentisches an sich hatten. Auch die Spannung flacht sehr schnell ab und macht das Buch zeitweise sehr langatmig.
    Insgesamt ist ,,Stirb ewig" ein Thriller, der mich leider nicht fesseln und begeistern konnte. 

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    CoffeeToGos avatar
    CoffeeToGovor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Peter James muss man einfach lesen!
    einfach... WOW!!

    Ich habe mir die Kurzfassung hinten auf dem Buch durchgelesen und wusste sofort, dass das Buch gut ist.
    Aber dass es so gut ist, hät ich nie gedacht!

    Allein die Schreibweise von Peter James reißt einen schon mit, man kann einfach nichtmehr aufhören zu lesen!!

    Michael wird lebendig begraben und seine 4 Freunde, die diesen Streich vollbracht haben, sterben kurz danach bei einem Autounfall.
    Ashley seine Verlobte und Mark sein bester Freund und Trauzeuge wissen angeblich nichts von dem Jungesellenstreich.
    Doch stimmt das wirklich?

    Diesem Mysterium auf die Spur zu kommen und wie rasant sich alles nachher ganz anders entwickelt als man beim Lesen denk, ist unglaublich spannend!! Ich konnte das Buch nichtmehr weglegen und hatte es in 2 Tagen ausgelesen.

    Ich sehe gerade, dass ich noch ein Buch von Peter James im Regal stehen habe... in 2 Tagen kommt sicher die nächste durchgehend positive Bewertung :)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    sommerleses avatar
    sommerlesevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Nervenaufreibender Thriller
    Ein Wettlauf mit dem Tod

    "*Peter James*", britischer Film-Produzent, schrieb seinen Thriller "*Stirb ewig*" im Jahre 2005. Es ist der 1. Band der Inspektor Roy Grace Reihe, die im "*Fischer Verlag*" erscheint. 

    Als Junggesellenabschied bekommt Michael Harrison von seinen Freunden die Revanche für seine fiesen Streiche. Sie legen ihn in einen Sarg und wollen ihn für ein paar Stunden auf einem Acker begraben. Doch nach erfolgtem Verscharren ereignet sich ein Unfall, den die Freunde mit ihrem Leben bezahlen. Außer ihnen weiß niemand von diesem schrecklichen Beerdigungs-Plan. Die Braut ahnt nichts und ist außer sich vor Sorge.


    "Haaalloooo, hört mich jemand?" Diese Rufe Michaels haben bei mir schon fast panikartige Angst ausgelöst. Ich habe ein wenig  Klaustrophobie und daher war dieses Buch schon eine echte Herausforderung für mich.

    Denn die beklemmenden Gefühle Michaels in seinem engen dunklen Grab beschreibt Peter James so authentisch, dass beim Lesen eigene Ängste aufbrechen. Der Leser erlebt Michaels Angst und Überlebenskampf direkt mit.
    Die verschiedenen Phasen des Begrabenen kann man nicht besser darstellen. Anfangs zeigt Michael lediglich Erschrockenheit und wundert sich über die Situation, in die man ihn gebracht hat. Dann kommt die Wut hinzu. Er hat aber noch Hoffnung. Aber je länger er in der vertrackten Situation ausharren muss, umso resignierter wird er. Doch sein Lebenswille verlässt ihn nicht und er mobilisiert seine letzten Kräfte. Mit einem Walkie-Talkie hält er Kontakt zur Außenwelt. Doch sein Kontakt mit dem hirngeschädigten Jungen Davey bricht ständig ab.

    Die Suche der Polizei nach dem Verschwundenen und die Befragung bringt immer wieder neue Ansatzpunkte, der Autor reduziert den Thriller auf die wesentlichen Handlungen. Es gibt keine sozialen Hintergründe der Ermittler, die das Buch auflockern, der Thriller ist knallhart durchgezogen.


    Wem nutzt das unerwartete Verschwinden oder der Tod von Michael? Diese Frage wird sehr spannend entwickelt, denn einige Vertuschungsversuche machen es dem Leser schwer, den Täter zu erkennen.

    Die Story liest sich flüssig und wird durch verschiedene Orts- und Personenwechsel sowie inhaltlichen Wendungen immer auf einem konstanten Spannungslevel gehalten.
     
    Wenn es zum Ende hin nicht so viele unnötige Zwischenfälle der Protagonisten gegeben hätte, wäre es für mich ein 5-Sterne-Buch geworden.
     

    Ein toll inszenierter Thriller mit einer unglaublich nervenaufreibenden Spannung und einer Handlung, die in die menschlichen Beweggründe für so eine Tat schauen lässt. Echt gruselig!

     

    Kommentare: 1
    72
    Teilen
    CoffeeToGos avatar
    CoffeeToGovor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Peter James muss man einfach lesen!
    einfach... WOW!!

    Ich habe mir die Kurzfassung hinten auf dem Buch durchgelesen und wusste sofort, dass das Buch gut ist.
    Aber dass es so gut ist, hät ich nie gedacht!

    Allein die Schreibweise von Peter James reißt einen schon mit, man kann einfach nichtmehr aufhören zu lesen!!

    Michael wird lebendig begraben und seine 4 Freunde, die diesen Streich vollbracht haben, sterben kurz danach bei einem Autounfall.
    Ashley seine Verlobte und Mark sein bester Freund und Trauzeuge wissen angeblich nichts von dem Jungesellenstreich.
    Doch stimmt das wirklich?

    Diesem Mysterium auf die Spur zu kommen und wie rasant sich alles nachher ganz anders entwickelt als man beim Lesen denk, ist unglaublich spannend!! Ich konnte das Buch nichtmehr weglegen und hatte es in 2 Tagen ausgelesen.

    Ich sehe gerade, dass ich noch ein Buch von Peter James im Regal stehen habe... in 2 Tagen kommt sicher die nächste durchgehend positive Bewertung :)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    SaintGermains avatar
    SaintGermainvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Thriller der Meisterklasse
    Lebendig begraben

    Seit Tagen ist Michael spurlos verschwunden. Lebendig begraben. Auf irgendeinem gottverlassenen Acker. Ein kleiner Spaß seiner Freunde beim Junggesellenabschied. Die sich diesen Scherz erlaubt haben, sind tot. Seine Braut und sein bester Freund außer sich vor Verzweiflung: Sie wissen von nichts. Wirklich? Fragt sich Inspektor Roy Grace.

    Ein Buch, durch das ich aus Zufall gestoßen bin. Ich kannte den Autor bisher nicht, war aber neugierig geworden durch die Kurzbeschreibung und habe keine Sekunde bereut diesen Thriller gekauft zu haben!

    "Stirb Ewig", verfasst vom britischen Film-Produzenten Peter James (u.a. "Der Kaufmann von Venedig"), hält das, was es verspricht: Spannende Unterhaltung. Schon nach den ersten Seiten kann man sich dem Sog dieses perfekt inszenierten Thrillers kaum mehr entziehen. Die Handlung stimmt und vor allem die Herangehensweise des Autors ist die richtige: Überflüssiges wird weggelassen, die Geschichte rasant vorangetrieben, seitenlange sozial-ethnologische Ergüsse sind nicht mit von der Partie. Stattdessen gibt es einen schnellen, wendungsreichen, auf das Wesentliche reduzierten Thriller zu bestaunen. Klar ist aber auch, dass hier kein behutsam-hintergründiger Krimi vorliegt, der nebenbei auch noch stimmungsvoll ein eindrucksvolles Landschafts-Panorama entwirft und dem Leser tiefschürfend und ausführlich in die Gedankenwelt der Protagonisten eintauchen lässt. "Stirb Ewig" wird dem Prädikat "Unterhaltungsroman" gerecht und meldet darüber hinaus keine weiteren Ansprüche an. Den Käufer erwartet eine flüssige, aber nicht poetische Schreibe und eine packende, aber nur der Spannung dienliche Handlung.
    Spannung ohne Ende, ein Buch das man in Einem durchlesen muss!! Man kann es einfach nicht mehr weglegen! Jedesmal wenn man denkt, man hätte das Rätsel jetzt gelöst, wird man auf's Neue überrascht und es ist doch alles ganz anders!
    Die gruslige Vorstellung des "Lebendig-Begraben-Seins" ist nur das Motiv für den Kauf dieses Krimi/Thrillers! Was man bekommt ist alles, bis hin zu tiefen Einblicken in die menschlichen Beweggründe!
    Absolut empfehlenswert.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    moccabohnes avatar
    moccabohnevor 3 Jahren
    Aus Spaß wurde Ernst....

    Ein bisschen Spaß muss sein…. Michaels Junggesellenabschied endet mit bösen Folgen für ihn: Seine Freunde begraben ihn im Vollrausch lebendig in einem Sarg. Zwei Stunden soll sein Martyrium dauern, ausgestattet wird er mit einer Flasche Whiskey, einer Taschenlampe, einem Walkie-Talkie, einem Herrenmagazin und natürlich mit einem Luftschlauch, der ihn mit ausreichend Frischluft versorgen soll. Doch es kommt anders: seine volltrunkenen Freunde machen sich auf zur nächsten Kneipe - und verunglücken auf dem Weg dorthin tödlich! Nur einer von ihnen überlebt schwer verletzt, liegt aber auf der Intensivstation im Koma und ist nicht in der Lage, Hinweise zu Michael Harrisons Verbleib zu geben. Michael weiß zunächst nicht so recht, wie ihm geschieht, ist aufgebracht und wütend und anfangs noch der Überzeugung, dass seine Freunde bald zurückkommen und ihn aus seiner misslichen Lage befreien werden.


    Währenddessen ist oberirdisch eine fieberhafte Suche nach dem Vermissten in Gange. Inspektor Roy Grace, dessen Frau schon seit Jahren spurlos verschwunden ist, ist Experte im Auffinden vermisster Personen, doch hier ist selbst er ratlos. Michaels Braut, die außer sich ist vor Sorge und Verzweiflung, ist keine große Hilfe und auch Michaels bester Freund Mark scheint keine Ahnung zu haben, wo dieser steckt. Was Grace allerdings misstrauisch macht, ist die Tatsache, dass Mark als Michaels engster Freund doch eigentlich an der Organisation des Junggesellenabends mitbeteiligt gewesen sein müsste. Der Inspektor ahnt, dass er hier einem äußerst grausamen Verbrecher auf der Spur ist.

    Dieses Buch ist ganz eindeutig nichts für Menschen, die zur Platzangst neigen! So unglaublich authentisch gelingt es dem Autor, die Situation des Protagonisten zu beschreiben, dass einem buchstäblich die Luft wegbleibt. Immer wieder hat man während des Lesens den Eindruck, selber in Michaels Haut zu stecken, dass der Drang, sich zu bewegen, fast übermächtig wird. Auch wenn man ziemlich schnell ahnt, wer hier der Bösewicht ist, tut das doch der Spannung keinen Abbruch, und die Auflösung lässt einen dann doch verwundert den Kopf schütteln.

    Eindeutig ist  "Stirb Ewig" ist ein spannender Thriller mit hohem Unterhaltungswert – er wird nicht der letzte Roy Grace gewesen sein.

    Kommentieren0
    37
    Teilen
    MissRichardParkers avatar
    MissRichardParkervor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr spannend und liest sich fast von selbst
    Ein Scherz unter Junggesellen wird zum Wettlauf mit den Tod

    Michael will bald seine absolute Traumfrau Ashley heiraten. An seinem Junggesellenabschied wollen seine Freunde Ihm all seine üblen Streiche heimzahlen und begraben ihn lebendig in einer verlassenen Gegend. Sie lassen ihm ein Walkietalkie und eine Flasche Whiskey und ein Pornoheft. Nach einigen Stunden wollen Sie Ihren Kumpel wieder ausbuddeln, doch sie sterben vorher bei einem Verkehrsunfall.
    Nur Michaels bester Freund Mark war bei dem Junggesellenabschied nicht dabei. Weis er wo Michael vergraben wurde?
    Detective Roy Grace ermittelt und stösst auf diverse Ungereimtheiten. Etwas an der ganzen Sache ist faul. Weis Mark mehr als er zugibt?

    Ein sehr spannendes Buch, welches sich fast von selber liest. Ständig kommt wieder etwas neues und unerwartetes dazu. Ich habe es teils atemlos gelesen und bin nun gespannt auf den nächsten Teil.

    Kommentare: 1
    115
    Teilen
    Engelchen07s avatar
    Engelchen07vor 4 Jahren
    Suchtgefahr!!!!

    Michael feiert mit seinen Jungs seinen Junggessellenabschied. Doch Michael, selbst für jeden schlechten Scherz zu haben, findet es gar nicht lustig. Die 3 Kumpels verfrachten Michael mit einer Flasche Whiskey, einer Porno-Zeitschrift und einem Funkgerät in einen Sarg und begraben ihn bei lebendigem Leibe. Das Dramatische: die Freunde wollen Michael nach 2 Stunden wieder ausbuddeln, doch leider kommen alle 3 bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Was geschieht mit Michael. Weiß der 4 Freund und sein Geschäftspartner Marc wo Michael ist??? Oder hatte er seit seinem Geschäftstermin im Ausland wirklich keinen Kontakt zu den Kumpels? Eigentlich wollte er ja beim Junggessellnabschied dabei sein, doch angeblich hatte das Flugzeug Verspätung. Komisch kommt dem ermittelnden Beamten auch die Verlobte von Michael vor.....

    Das Buch ist sehr spannend geschrieben und fesselt einen von Anfang an. Spannung pur. Peter James ist absolute Suchtgefahr!!!!

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks