Peter Janke

 4.2 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Meine Vision wird Garten, Der Frühlingsgarten und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Peter Janke

Meine Vision wird Garten

Meine Vision wird Garten

 (3)
Erschienen am 15.03.2012
Kleine Gärten

Kleine Gärten

 (1)
Erschienen am 15.03.2010
Der Frühlingsgarten

Der Frühlingsgarten

 (1)
Erschienen am 03.09.2012
Design mit Pflanzen

Design mit Pflanzen

 (0)
Erschienen am 01.03.2013
Ideenbuch Kleine Gärten

Ideenbuch Kleine Gärten

 (0)
Erschienen am 04.02.2011

Neue Rezensionen zu Peter Janke

Neu
GeschichtenAgentins avatar

Rezension zu "Meine Vision wird Garten" von Peter Janke

Rezension zu "Meine Vision wird Garten" von Peter Janke
GeschichtenAgentinvor 6 Jahren

Peter Janke ist auch Autor des GU-Ratgebers “Ideenbuch Kleine Gärten“.

Sein eigener Garten, den er uns in dem Bildband “Meine Vision wird Garten” vorstellt, ist jedoch alles andere als klein: 1,4 h. Da gibt es einen Waldrand, einen Bach, alte Buchen, einen Teich, eine Wiese, einen Kiesgarten, einen Staudengarten – und eine Staudengärtnerei.

2006 hat Peter Janke begonnen, den Garten zu gestalten. Der Fotograf Jürgen Becker hat ihn von Anfang an dabei begleitet. In diesen Bildern kann der Leser eintauchen und versinken! Als ich den Prachtband das erste Mal durchblätterte, habe ich nur Bilder bestaunt und keine einzige Pflanzenbezeichnung gelesen. Und danach habe ich von vorne begonnen …

Mein Garten hat Normal-Maß und mir stehen auch nicht die Möglichkeiten einer Staudengärtnerei zu Verfügung. Und trotzdem bot “Meine Vison wird Garten” für mich Inspiration und die Vertiefung meines Gartenwissens.

“Ganzjährig attraktiv – mit nachhaltigen Pflanzkonzepten für jeden Standort” lautet der Untertitel des Buches. Peter Janke vermittelt Basis-Prinzipien der Gartenplanung. Zuallererst den Standort kennenlernen. Dabei ist es erst einmal nebensächlich, ob der Schatten, der auf den Garten fällt, vom Nachbarhaus oder von alten Buchen stammt. Wobei mir die Variante mit den Buchen natürlich lieber wäre …

Standort kennenlernen heißt auch, das Beet erst einmal ein Jahr lang frei zu halten und Lichteinfälle und Witterung kennenlernen. In der Zwischenzeit den Boden aufbereiten und jäten und Unkraut rupfen und jäten und Wildkräuter beseitigen und jäten …

Die Pflanzen mit Bedacht und genau passend für den Standort auswählen. In der Zwischenzeit jäten. Blüten sind nur das Sahnehäubchen des fertigen Beetes – am besten die Pflanzen nach Blattform, Blattfarbe und Struktur so auswählen, dass das Beet auch ohne Blüte schon großartig aussieht. Diese Prinzipien gelten genauso für eine Parkanlage wie für einen Reihenhausgarten.

Kommentieren0
2
Teilen
W

Rezension zu "Der Frühlingsgarten" von Peter Janke

Rezension zu "Der Frühlingsgarten" von Peter Janke
WinfriedStanzickvor 6 Jahren

Viele Gartenbesitzer legen vor allem großen Wert darauf, dass nach einem strengen – in manchen Gegenden auch mehr verregnetem als verschneitem Winter – im Frühling ihr Garten in buntem Glanz erstrahlt und ihre Herzen und die der vorbeigehenden Spaziergänger erfreut. Peter Janke, der kompetente Autor dieses Buches schreibt dazu: „Gärten im Frühling sind für mich wie das lang ersehnte Einlösen eines Versprechens. Denn für den passionierten Gärtner ist jede Winterzeit, jedes Stillhalten zu lang.“

In seinem Buch „Der Frühlingsgarten“ beschreibt er, mit wunderbaren Fotografien von Jürgen Becker ergänzt und illustriert, nicht nur, wie ein Garten im Frühjahr aussehen und Freude bereiten kann, sondern auch, was der Gärtner vorher nicht nur im Herbst, sondern das ganze Jahr über tun kann, um am Ende des Winters sich und anderen mit seinem Garten Freude zu bereiten. Er unterteilt den Frühling in vier Zeitabschnitte und beschreibt den Frühlingsgarten in entsprechenden Kapiteln:

* Frühlingszeit
* Hochfrühling
* Baumblüte
* Übergang zum Sommer

In einem abschließenden Teil listet Peter Janke auf, was von Januar bis zum Dezember in einem Garten zu tun ist, soll er im Frühling in voller Pracht erstrahlen, und benennt in einem Pflanzenregister noch einmal die abgebildeten Pflanzen mit ihren botanischen Namen.

Jeder Gartenbesitzer, auch der eines kleinen Reihenhausgrundstückes, wird in diesem Buch etwas finden, um auch seinen Garten für einen „opulenten Saisonstart“ vorzubereiten.

Kommentieren0
9
Teilen
W

Rezension zu "Meine Vision wird Garten" von Peter Janke

Rezension zu "Meine Vision wird Garten" von Peter Janke
WinfriedStanzickvor 7 Jahren

Dieses Buch des Gartenfanatikers Peter Janke ist eines der schönsten Gartenbücher, das ich in den letzten Jahren in der Hand hielt. Seit dem Jahr 2006 hat er unter der fotografischen Begleitung von Jürgen Becker seinen Traumgarten gestaltet, seine Vision von einem Garten, die er seit Jahren mit sich herumtrug und die von vielfältigen Anregungen im In- und Ausland geprägt war, umgesetzt.

Herausgekommen ist ein dickes Buches mit fantastischen Fotografien, das einen großen, vielfältigen Garten zeigt, der im ganzen Jahr über attraktiv ist. Seien Beschreibungen sind wahre Hymnen an die Natur und die Vielfältigkeit der Pflanzen. Kaum jemand wird einen solchen großen Garten haben bzw. die Zeit und die Mittel ihn zu bewirtschaften. Doch Peter Janke zeigt nicht nur seinen Traumgarten, sondern mit nachhaltigen Pflanzkonzepten für jeden Standort gibt er auch Besitzern von kleineren Grundstücken auf fast jeder Seite seine Buches wichtige und praktisch umsetzbare Hinweise.

Als Geschenk machen Sie mit diesem schönen Buch jedem Gartenfreund eine große Freude.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Worüber schreibt Peter Janke?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks