Peter Köhler

 3.7 Sterne bei 20 Bewertungen

Neue Bücher

Leonardos Fahrrad
 (1)
Neu erschienen am 28.08.2018 als Taschenbuch bei C.H.Beck.
50 Klassiker Heilige
 (1)
Neu erschienen am 31.07.2018 als Taschenbuch bei Anaconda Verlag.

Alle Bücher von Peter Köhler

Sortieren:
Buchformat:
Peter KöhlerGeh mir aus der Sonne!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Geh mir aus der Sonne!
Geh mir aus der Sonne!
 (4)
Erschienen am 01.04.2011
Peter Köhler1001 Glückwünsche in Reim und Vers
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
1001 Glückwünsche in Reim und Vers
1001 Glückwünsche in Reim und Vers
 (3)
Erschienen am 23.07.2008
Peter KöhlerDas Nonsens-Buch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Nonsens-Buch
Das Nonsens-Buch
 (2)
Erschienen am 01.02.2007
Peter KöhlerWarum der Osterhase Eier legt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Warum der Osterhase Eier legt
Warum der Osterhase Eier legt
 (3)
Erschienen am 01.01.2003
Peter KöhlerBasar der Bildungslücken
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Basar der Bildungslücken
Basar der Bildungslücken
 (2)
Erschienen am 27.01.2017
Peter KöhlerZwei Pferde üben Elfmeterschießen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zwei Pferde üben Elfmeterschießen
Zwei Pferde üben Elfmeterschießen
 (2)
Erschienen am 01.03.2011
Peter KöhlerAugen durch und zu
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Augen durch und zu
Augen durch und zu
 (2)
Erschienen am 01.06.2015
Peter KöhlerDonnerwetter! Da hab' ich mich umsonst besoffen.
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Donnerwetter! Da hab' ich mich umsonst besoffen.

Neue Rezensionen zu Peter Köhler

Neu
Sikals avatar

Rezension zu "Leonardos Fahrrad" von Peter Köhler

Alles Fake, oder?
Sikalvor 21 Tagen

 

Der Autor Peter Köhler hat in seinem Buch „Leonardos Fahrrad“ Fake News aus unterschiedlichsten Zeitebenen, Ländern und Gesellschaftsschichten zusammengetragen. Spätestens seit der Präsidentschaftswahl von Donald Trump sind getürkte Wahrheiten in aller Munde. Doch diese gibt es nicht erst seit dem Internet…

 

Die älteste historisch belegte Falschmeldung ist beispielsweise über 3000 Jahre alt. Manche skurril, viele amüsant, einige erschreckend, verursachen die meisten Lügengeschichten zumindest ein Kopfschütteln. Breit gestreut findet man diese nicht nur in der Politik, auch in der Religion, im Alltagsleben oder in der Wissenschaft. Peter Köhler hat hier einen Auszug aus allen Sparten recherchiert, die sehr spannend zu lesen sind.

 

Ganz abgesehen davon, dass auch im privaten Umfeld Klatsch und Tratsch rasch weitergetragen wird, um bei gewissen Personen Eindruck zu machen, wird der Dominoeffekt über Internet oder andere Medien natürlich optimiert. Von Multiplikatoren werden Informationen ungeprüft weitergereicht, was oft zu schlimmen Auswirkungen führen kann. Auf jeden Fall gibt es immer wieder Adressaten, die empfänglich sind für derlei News und diese annehmen ohne zu hinterfragen.

 

Einige Beispiele gefällig? Um ein höheres Ansehen zu genießen, ließ Nicolae Ceausescu an seinem Geburtstag gefälschte Glückwunschtelegramme ausländischer Staatsoberhäupter veröffentlichen. Die unmöglichsten Thesen wurden rund um Nessie bereits aufgestellt, ebenso können von dem Schneemenschen Yeti keine glaubwürdigen Sichtungen geteilt werden. Gerüchte und Legenden verbreiten sich, Mythen entstehen und können auch mittels Gegenbeweisen nie vollständig entkräftet werden. Ebenso findet sich natürlich die Geschichte rund um Leonardos Fahrrad in dem Buch, sowie die der singenden Katze – immerhin kann diese 36 Lieder auswendig. So manch dichterische Freiheit nimmt sich einer aus, sowie es auch Länder ohne festen Boden zu geben scheint.

 

Peter Köhler präsentiert hier ein Sammelsurium an Fake News, die immer Hochkonjunktur zu haben scheinen. Die zum Teil sehr kurzen Episoden lesen sich rasch und machen nachdenklich – so mancher Lügenbaron macht Münchhausen alle Ehre. So manches kritisch zu hinterfragen, sollte man auch in Zukunft beherzigen …

 

„Die Menschen sind so einfältig und hängen so sehr vom Eindrucke des Augenblickes ab, dass einer, der sie täuschen will, stets jemanden findet, der sich täuschen lässt.“

Kommentieren0
5
Teilen
K

Rezension zu "Basar der Bildungslücken" von Peter Köhler

„Kleines Handbuch des entbehrlichen Wissens“ (Buchuntertitel).
kvelvor 2 Jahren

Eine bunte Sammlung von Kuriositäten.


In Prosa bietet der Autor allerlei Wissenswertes zu diversen Ungereimtheiten, über die man im täglichen Leben stolpert.


Interessante und erquickliche, da kurzweilige, Lektüre.


Kommentieren0
1
Teilen
Normal-ist-langweiligs avatar

Rezension zu "Augen durch und zu" von Peter Köhler

Versprecher und andere Sprachunfälle - findest du alle Feller?
Normal-ist-langweiligvor 3 Jahren

Aufmachung:

Von außen sieht das Buch witzig aus – der Titel ist gut gewählt!

Innen sind leider „nur“ Zitate, keine Bilder mehr, keine Auflockerungen, es ist grau in grau gehalten. Wenn man das Buch aufschlägt, wirkt es eher unansprechend!

********************************

Meine Meinung:

Als Deutschlehrer finde ich solche Bücher immer besonders witzig und interessant. Ich liebe das Lesen von Versprechern, von Druckfehlern, von verdrehten Sprichwörtern, von misshandelten Fremdwörtern, …

Wichtig ist mir aber auch immer, dass man solche „Fehler“ nicht als Dummheit oder Blödheit bei anderen Menschen ansieht! Ok, bei manchen Menschen sind solche Versprecher an der Tagesordnung, aber ansonsten muss man sagen, dass jedem von uns mal ein falsches Wort herausrutscht, man ein Fremdwort falsch benutzt oder der gesagte Satz überhaupt keinen Sinn ergibt! Auf genau das weist auch der Autor „Peter Köhler“ in seinem Nachwort hin und das macht ihn gleich sympathisch!

Das Buch liest sich mit seinen 143 Seiten sehr schnell weg und ist sehr kurzweilig, da ja die Seiten auch nicht gefüllt sind. Es liest sich sehr gut und ist sehr häufig wirklich lustig. Natürlich sind auch Zitate dabei, die ich nicht witzig finde und es gibt auch welche, die ich ehrlicherweise gar nicht verstehe…

Es handelt sich hier um ein passendes Buch für die heißen Tage – leichte und amüsante Kost zum Schmunzeln!

***************************

Beispiele gefällig?

“Das Altenheim Magdalenum hat aufgehört zu existieren. Alle Heimbewohner sind inzwischen umgelegt worden.” (S. 10)

“Bei einem Vorstellungsgespräch musst du bleiben, wie du bist, verstehst du? Immer autistisch bleiben!” (S. 45)

und noch eines zum Nachdenken…

“Schon jetzt lebt jeder vierte Deutsche allein, in wenigen Jahren gilt das für jeden fünften, wenn die Entwicklung anhält.” (S. 141)

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 37 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks