Peter Karoshi

 2,9 Sterne bei 14 Bewertungen

Lebenslauf von Peter Karoshi

Der Historiker, Studium der Geschichte und Anglistik/Amerikanistik an der Karl-Franzens-Universität in Graz, hat von 1999 bis 2005 am transdisziplinären Spezialforschungsbereich »Moderne – Wien und Zentraleuropa um 1900« im Fachbereich Österreichische Geschichte in Graz mitgearbeitet und über Pluralitäten, Heterogenitäten und Gedächtniskulturen in Vielvölkerstaaten geforscht. Sein erster Roman »Grünes grünes Gras« erschien 2009. Peter Karoshi lebt in Wien.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Peter Karoshi

Cover des Buches Zu den Elefanten (ISBN: 9783701181872)

Zu den Elefanten

 (12)
Erschienen am 18.05.2021
Cover des Buches Grünes, grünes Gras (ISBN: 9783902950604)

Grünes, grünes Gras

 (2)
Erschienen am 07.10.2015

Neue Rezensionen zu Peter Karoshi

Cover des Buches Zu den Elefanten (ISBN: 9783701181872)S

Rezension zu "Zu den Elefanten" von Peter Karoshi

Leider hatte ich mir was anderes vorgestellt
Sabrina_Vogelvor einem Monat

Der Schreibstil ist schön. Ich mag das. Aber leider fande ich die Geschichte nicht ansprächent. Ich hatte erwartet das es mehr um Elefanten geht . Schade 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Zu den Elefanten (ISBN: 9783701181872)yellowdogs avatar

Rezension zu "Zu den Elefanten" von Peter Karoshi

Surreale Novelle
yellowdogvor 2 Monaten

Theo, ein Geisteswissenschaftler will mit seinem Sohn Moritz eine Reise unternehmen. Ausgehend von Salzburg soll es einer historischen Reise gleichen, die einst Kaiser Maximilian vom Mittelmeer nach Wien zusammen mit einem Elefanten unternahm, jedoch diesmal in umgekehrter Richtung.

Jose Saramago, der Literaturnobelpreisträger hat darüber einen Roman geschrieben. Gefährlich von Peter Karoshi, dass er seiner Hauptfigur abfällig über dieses Buch sprechen lässt, denn solche literarischen Qualitäten findet man in diesem Buch nicht.


So ganz erfüllt die Novelle meine Erwartungen nicht, sie bleibt mir zu theoretisch und blass.

Die Vater-Sohn-Beziehung hätte für meinen Geschmack tiefer gehend und mehr ausgearbeitet sein dürfen. Da hilft es nicht, dass Theo und sein Sohn schon früh auf der Reise getrennt werden.

Im Blickpunkt steht mehr die Krise eines mittelalten Mannes, die nicht wenig selbstmitleidig wirkt und sich überwiegend in einen emotionalen Schwebezustand befindet.

Wenn man sich Zeit nimmt kann man in dem ruhigen Text durchaus einige gute Beschreibungen finden.

Ein Aspekt spricht sehr für die Novelle: Wie die Geschichte immer surrealer wird, funktioniert.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Zu den Elefanten (ISBN: 9783701181872)TochterAlices avatar

Rezension zu "Zu den Elefanten" von Peter Karoshi

Ganz anders als erwartet
TochterAlicevor 2 Monaten

Was normalerweise durchaus auch positiv hätte sein können, aber aus meiner Sicht wurden die Elefanten bzw. der Elefant früherer Zeiten und die nach ihm benannten Hotels doch ziemlich arg weggedrückt aus der Handlung. 

Die so gesehen nur selten eine war, sondern eher eine Reflexion des Erzählers die mit einer recht negativen, ja sogar ein wenig aggressiven Stimmung in dessen Familie - die außer ihm aus Frau und Sohn besteht - startete und dann von einer Wanderung mit dem Sohn über die Alpen mehr und mehr zu einer Reise des Protagonisten ins eigene Innere wurde.

Hier verloren mich zeitweise sowohl Autor als auch Protagonist, weil mich diese oft metaphysische Ebene doch ermüdete und das Rätseln um die Auflösung ebenfalls. 

Es ist auf jeden Fall ein sehr kluges und ausgesprochen originelles Buch, aber für mich war es nicht das Richtige - ob generell oder zu diesem Zeitpunkt, das vermag ich gar nicht zu sagen.

Was mich insgesamt sehr befremdete, war der sehr unterkühlte Ton des Protagonisten im Abhandeln seiner Mitmenschen wie auch seiner selbst - ich begann, mich nach ein wenig Wärme zu sehnen und griff danach - nicht unbedingt typisch für mich - nach einem lustigen Kinderbuch, um diese Wärme und dazu ein munteres Lachen aufzufangen!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Eine Reise zu sich selbst - auf einer Route voller Geschichten und Erinnerungen. 

»Mit Zu den Elefanten ist Peter Karoshi ein nachdenklicher Roman gelungen, der zwischen Wahrhaftigkeit, Stillstand und Zweifeln schwankt. Die erzählenden Passagen zerfließen in essayistische Ausführungen und verfestigen sich schließlich zu einer mitreißenden Geschichte.« (Erkan Osmanovic, Wiener Literaturhaus)

Liebe Leserin, lieber Leser!

Ich lade euch hiermit herzlich ein, an der Leserunde zu meinem Roman "Zu den Elefanten" teilzunehmen! Bewerbe dich jetzt auf diese Leserunde und gewinne mit etwas Glück eines von 10 Leseexemplaren! Die Verlosung endet am 12. Juli 2020. Der Leykam-Verlag verschickt dann die Printexemplare an die Gewinner:innen. Ich freue mich schon auf eure Bewerbungen!

Wenn ihr Fragen und/oder Anregungen habt, stehe ich gerne zu Verfügung.

Hier gehts zur Leseprobe: https://www.leykamverlag.at/buecher/literatur-kunst/zu-den-elefanten

Kurze Inhaltsbeschreibung:

Der Kulturwissenschaftler Theo steckt in einem merkwürdigen Schwebezustand fest, als er sich vornimmt, die Beziehung zu seiner Frau Anna und seinem Sohn Moritz zu ändern.

 Zusammen mit Moritz unternimmt er eine Reise, entlang der Route, die der spätere Kaiser Maximilian II. mit dem Elefanten Soliman vor Jahrhunderten vom Mittelmeer nach Wien genommen hat. Dieses Mal geht es in umgekehrter Richtung von Österreich über Südtirol bis nach Genua. Doch schnell steht das Gespann vor großen Problemen. 

Scheinbar in sich selbst verloren und an der Gegenwart verzweifelnd, erzählt Theo in Tagebuchform von einer Reise in das Wissen, dass es die Vergangenheit, Erinnerungen und das Gedächtnis sind, die die Gegenwart prägen.


Viel Glück beim Gewinnspiel! Ich freue mich auf eine spannende und interessante Leserunde und Diskussionen!

Peter Karoshi

123 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 27 Bibliotheken

von 7 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Peter Karoshi?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks