Peter Kovacs Still Not Black Enough

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Still Not Black Enough“ von Peter Kovacs

Die erste deutschsprachige Biographie über W.A.S.P., die kontroverse Heavy Metal-Legende aus den 1980ern, und Blackie Lawless, der kreative Motor und beständige Herzschlag hinter dem Namen und der Band. Vielleicht zum allerersten Mal (womöglich abgesehen von der spanischen Biographie „Carne Cruda. La Historia de W.A.S.P.“ von José R. Rojo) wird hier die Geschichte von W.A.S.P. und Blackie Lawless anhand unzähliger Interviews und Berichten aus über 30 Jahren Karriere und Musikpresse zusammenfassend, chronologisch und detailreich erläutert.

Da Blackie selbst mehrmals verkündet hat, dass er nicht beabsichtigt jemals ein Buch über seine Karriere mit W.A.S.P. zu veröffentlichen, versucht dieses Buch hier gewissermaßen in die Bresche zu springen. Die Biographie ergreift von Beginn an den Blickwinkel von Blackie, und folgt primär aus seiner Sichtweise heraus seinem Leben von seiner Jugend in New York bis hin zu seiner großen Karriere mit W.A.S.P., die bis heute andauert.

Dabei werden auch die Erfahrungen und Erinnerungen der Musiker berücksichtigt, die mit Blackie im Laufe seiner langen Karriere zusammengearbeitet hatten, was ein vollständigeres, aber auch etwas unbefangeneres und kritisches Bild ergibt. Mit W.A.S.P. schockierte Blackie Mitte der 1980er nicht nur Spieß- und Moralbürger, und brachte Feministinnen, religiöse Fundamentalisten, Glaubenskrieger, Politiker und staatliche Behörden gegen sich auf, sondern schickte sich auch und zuvorderst dazu an, den Thron des Heavy Metals zu erklimmen.

Die Geschichte von W.A.S.P. ist nicht nur die Geschichte einer wilden Heavy Metal-Meute, die gutbürgerliche Gesellschaften gegen sich aufbrachte, sondern vorallem auch die Geschichte von Sänger und Bandgründer Blackie Lawless, eine Geschichte, die nicht nur von Unterhaltung, Bühnenshows und Rock N'Roll geprägt ist, sondern auch von dem beinahe verzweifelten Versuch, den Traum eines Rockstars zu leben und in die Realität umzusetzen.

Stöbern in Biografie

Farbenblind

Unerwartet.. Mir ging das Buch total unter die Haut und ich kann es nur empfehlen!

Nepomurks

Ich liebte Pablo und hasste Escobar

Pablos Geliebte Virginia Vallejo erzählt Pablos Geschichte aus neuer spannender Perspektive.

blaues-herzblatt

Willkommen bei den Friedlaenders!

Die Autorin räumt in ihrem Buch "Willkommen bei den Friedlaenders!" mit Vorurteilen auf.

Osilla

Der Serienkiller, der keiner war

Ein faszinierender Fall!

Blubb0butterfly

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

ein etwas anderer Reisebericht- sehr Lesenswert!

Diana182

Kreide fressen

Eine Biografie, die sehr berührt, aber dadurch vor allem von psychisch erkrankten Lesern mit äußerster Vorsicht zu genießen ist.

Tialda

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks