Peter Kunkel Die Schachtel des Missionars

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Schachtel des Missionars“ von Peter Kunkel

Ein Briefempfänger, 'Grauer Vater' und Ortspfarrer bildet eine Art Knotenpunkt für 111 Briefe, über die sich der deutsche Verfassungsschutz im Transit hergemacht hat und sie, da in verschiedenen Sprachen abgefasst, alle hat übersetzen lassen. Wofür ihm der Leser dankbar sein kann. Pater Alfonso, Belgier, war früher im Kongo tätig. Jetzt wirkt er in einer kleinen guatemaltekischen Stadt als Ortspfarrer. Die Briefe kommen aus dem Kongo und Guatemala, aber auch aus Belgien, Deutschland und den Vereinigten Staaten, von Indigenen, nicht ganz so indigenen, von Freunden und Bekannten in seiner belgischen Heimat, von Leuten der technischen Hilfe, von denen man nicht weiß, ob sie wirklich Hilfe sind. Sie kommen aus gräßlichen Verhältnissen dort, wo er früher in Frieden seines Amtes gewaltet hat, und aus dem Wohlstand und Frieden Europas. Einige Schauplätze in der Welt des ausgehenden zwanzigsten Jahrhunderts.

Stöbern in Romane

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

Birthday Girl

Nette Kurzgeschichte für Fans

Milagro

Was man von hier aus sehen kann

Ein Meisterwerk! Humor und Tragik zugleich. Ich bin absolut begeistert!

Pagina86

Ich, Eleanor Oliphant

Wow, eine Geschichte für alle Emotionen: lachen, weinen, traurig sein und wütend sein. Mich hat das Buch sehr berührt, absolut lesenswert.

monikaburmeister

QualityLand

Satirischer Blick in die Zukunft

Langeweile

Sonntags in Trondheim

Geschichte mit skurrilen Charakteren, die sich gut liest und insgesamt unterhaltsam ist, das Lesen der Vorbänder allerdings voraussetzt

Buchmagie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen