Das silberne Horn von Arun 2 (Dragonbound 15)

von Peter Lerf 
3,0 Sterne bei1 Bewertungen
Das silberne Horn von Arun 2 (Dragonbound 15)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

pardens avatar

Eine ziemlich unspektakuläre Fortsetzung der vorherigen Folge. Kann man hören, muss man aber nicht. Daher verzichte ich auf wietere Folgen.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das silberne Horn von Arun 2 (Dragonbound 15)"

"Ich bin Artimus - der das ewige Leben suchte...und ewigen Schrecken fand." Nach und nach kommen Lea und ihre Begleiter den verwerflichen Forschungen des Alchemisten Artimus auf die Spur. Ein Tagebuch, das der alte Mann hinterlassen hat, gibt Einblick in verbotene Experimente, mit denen der Tod besiegt werden sollte. Erfolgreiche Experimente...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B01BYBSJ3S
Sprache:Deutsch
Ausgabe:herunterladbare Audio-Datei
Verlag:Gigaphon
Erscheinungsdatum:18.03.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    pardens avatar
    pardenvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine ziemlich unspektakuläre Fortsetzung der vorherigen Folge. Kann man hören, muss man aber nicht. Daher verzichte ich auf wietere Folgen.
    Ziemlich unspektakulär...

    ZIEMLICH UNSPEKTAKULÄR...

    Die Fortsetzung des Abenteuers um das Silberne Horn von Arun (s. Band 1): "Ich bin Artimus - der das ewige Leben suchte... und ewigen Schrecken fand."

    Noch sind Lea und ihre Freunde nicht hinter das Geheimnis von Artimus gekommen, doch die Hinweise auf den Forscher und seine Experimente häufen sich bei ihrem Streifzug durch das geheimnisvolle Haus. Bei ihren Recherchen stoßen die Gefährten auf einen geheimen Raum, in dem die Tagebücher des längst verstorbenen Alchemisten lagern. Doch mit jeder Seite, die sie lesen, erhöht sich auch der Schrecken, der sich hinter den Worten verbirgt...

    Im Mittelpunkt dieser Folge steht der Bericht von Artimus, der von den Freunden in düsterer Atmosphäre vorgelesen wird, immer wieder unterbrochen durch Dialoge der Gefährten. Dieser Bericht aus der Vergangenheit hat nur zu bald Folgen auch für die Gegenwart und beeinflusst so auch Leas Geschichte. Und so wird es gerade am Ende noch einmal ein wenig brenzlig, wie sich das gehört. Hier kommt noch einmal Spannung auf, so dass die Folge dynamisch abgeschlossen wird, nicht jedoch ohne die Weichen für die nächste Episode zu stellen.

    Auch in dieser (bereits der 15.) Folge der Dragonbound-Reihe wird das Geschehen passend durch Musik und eine Geräuschkulisse untermalt. Alles in allem fand ich die Fortsetzung jedoch eher unspektakulär. Wie bereits in der Besprechung zur vorherigen Folge erwäht, erinnert die Reihe ein wenig an die Hörspiele um John Sinclair - abstrus, spannend, amüsant und etwas spinnert. Kann man mal hören, muss man aber nicht.

    Insgesamt ein nettes Hörerlebnis für zwischendruch, aber für mich wird es wohl keine weiteren Folgen geben.


    © Parden

    Kommentare: 4
    14
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks