Peter Lindenthal Auch Santiago hatte einen Hund

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auch Santiago hatte einen Hund“ von Peter Lindenthal

Ein berührender Pilgerbericht.

Der bekannte Autor und Jakobswegforscher Peter Lindenthal beschreitet in seinem neuesten Buch wieder einmal neue Wege, sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinn. In Tagebuchform – und damit an sein erfolgreiches Buch „Nach Santiago – wohin sonst!“ anknüpfend – berichtet er von seiner Pilgerreise auf bisher wenig bis überhaupt nicht begangenen Jakobswegen vom Norden der Bretagne bis zum Fuß der Pyrenäen. 1200 Kilometer durch Frankreich, als „peregrinus“, Fremder, tagelang mutterseelenallein, denn weit entfernt vom Rummel des spanischen Jakobsweges. Gleichzeitig hält er auch einen ehrlichen, oft berührenden Rückblick auf die 14 Jahre, während der ihn sein treuer vierbeiniger Gefährte Ajiz auf all seinen Pilgerreisen, über Tausende von Kilometern, begleitet hat, und dessen Tod im April 2004 der Anlass für diese 40-tägige „Trauerpilgerreise“ war.
Ein Buch sowohl für Pilger abseits der Trampelpfade als auch für Hundeliebhaber.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Auch Santiago hatte einen Hund" von Peter Lindenthal

    Auch Santiago hatte einen Hund

    Mr. Rail

    07. March 2009 um 18:39

    Der Jakobsweg - Faszination eines Pilgerweges - Metapher für Entschleunigung und das wohl letzte kontemplative Ur-Abenteuer in der heutigen Zeit - ein weiterer hilfreicher und wohlmeinender Reiseführer? NEIN… Ein Buch über die Liebe zum Weg und die Reminiszenz an einen treuen Wegbegleiter, der nicht mehr folgen kann. Ajiz, ein karelischer Bärenhund - der jahrelange Gefährte des Autors ist kurz zuvor gestorben und so wird die Pilgerreise auch zur Hommage (eher Chienage) an ein ganz besonderes Tier. Peter Lindenthal beschritt beim Pilgern immer neue Wege - und immer war der treue Ajiz an seiner Seite. Einerseits ist der Autor, wie kaum ein anderer in der Lage, die Magie der Pilgerreise in kultureller, landschaftlicher, mensch-licher und religiöser Sicht zu vermitteln. Er fördert den Wunsch, sich einen Rucksack zu besorgen, festes Schuhwerk zu schnüren und sich selbst auf die beschwerliche Reise zu machen. Andererseits hält er einen ehrlichen, manchmal humor-vollen und sehr oft berührenden Rückblick auf die 14 Jahre mit seinem Hund, dessen Tod der eigentliche Anlass für diese 40-tätige Trauerreise ist. Für Hundefreunde dient das Buch gleichzeitig als wert-volle Hilfe in der Verarbeitung eines der schlimmsten Verluste, die den Menschen ereilen können. “Gute Reise über den Fluss! Warte dort auf mich, eines Tages werde ich dich wieder als Führer brauchen…”

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks