Peter Littger The devil lies in the detail

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 5 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(5)
(7)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „The devil lies in the detail“ von Peter Littger

Everything in the green area with your English?
Richtiges Englisch? Verdammt schwierig. Millionen Deutsche geben sich für ihr Sprachkönnen eine gute Note, doch selbst die Besten machen Fehler. Humorvoll und geistreich bringt der Autor der erfolgreichen SPIEGEL-ONLINE-Kolumne »Fluent English« Licht ins Dickicht der deutsch-englischen Sprachverwirrung.
»I know what you mean.« Spätestens wenn man diesen freundlichen Satz von seinem englischen oder amerikanischen Gesprächspartner hört, ahnt man, dass man wieder mal für einen unfreiwillig komischen Moment im englisch-deutschen Sprachaustausch gesorgt hat, als man »two ice balls« bestellt, nach dem »beamer in the room« gefragt oder sich über eine »genial idea« gefreut hatte. But don't make you worries! In rund fünfzig Kapiteln erzählt Peter Littger unterhaltsame Geschichten über English made in Germany und hilft dabei, die häufigsten sprachlichen Fallstricke in unserem Alltagsenglisch auszuräumen und Missverständnisse zu korrigieren. »The devil lies in the detail« - der Joker für alle, die Lust haben, ihr Englisch zu verbessern.

Kurzweilig und unterhaltsam und vielleicht bleibt ja was haften, the hope dies at last *GG*

— thursdaynext

Unglaublich, wie viel man selbst nach jahrzehntelanger Beschäftigung mit dieser Sprache nicht weiß. Helpful!

— mercurial_mind

Die Geschichten fand ich super langweilig. Dafür waren die Beispiele für die Vokabeln echt super!

— PinkFlyingElephant

So geht Sprachunterricht heutzutage! :-)

— Caillean79

Zweisprachiges Buch, welches sich ganz gut liest, aber nur wenig neue Erkenntnisse liefert. Zum Lernen eher ungeeignet.

— ConnyKathsBooks

Interessant und lehrreich, aber in dieser Sparte der Bücher über Umgangssprache habe ich schon bessere gelesen, es fehlt der Lerneffekt.

— JessSoul

Stöbern in Humor

Pinguine sind kitzlig, Bienen schlafen nie, und keiner schwimmt so langsam wie das Seepferdchen

Ein handliches, süßes und lehrreiches Büchlein mit wahnsinnig tollen Illustrationen.

Niccitrallafitti

Manche mögen's steil

Etwas Romantik, etwas Bergsteigererlebnis und ein vorhersehbares Ende konnten mich dieses Mal nicht völlig überzeugen.

sommerlese

Wie wir Katzen die Welt sehen

Unterhaltsames und lehrreiches Buch, für uns als Katzenpersonal ein muss.

rebell

Fernverkehr

Ein Buch mit einer sehr guten Mischung aus Humor und Emotionen - empfehlenswert!

angi_stumpf

"Schlagen Sie dem Teufel ein Schnäppchen"

Kurzweilig, witzig, unterhaltsam.

Hermione27

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • So geht “Sprachunterricht“ heute :-)

    The devil lies in the detail

    Caillean79

    20. March 2016 um 19:28

    Ich habe dieses Buch auf längeren Autofahrten als Hörbuch gehört und es war eine gute Mischung aus amüsanten Anekdoten und hilfreichen Tipps rund um unsere Lieblingsfremdsprache Englisch. Ich finde, dass dieses Buch insbesondere als Hörbuch gelungen ist, denn man bekommt oftmals gleich die gesprochene Übersetzung eines eben erzählten Satzes geliefert. Gelesen vom Autor - einem Deutschen, der recht gut (allerdings mit deutlichem Deutsch-Akzent) Englisch spricht – und einem Briten, der sehr klares Englisch aber auch fast akzentfreies Deutsch spricht, empfand ich das gesamte Buch als Ohrenweide und überhaupt nicht langweilig, sondern abwechslungsreich. Die kleinen Geschichten rund um Lieblingsfehler beim Englischsprechen waren vergnüglich und kurzweilig, aber nie mit dem erhobenen Zeigefinger vorgetragen. Am Ende des Buches hatte ich das gute Gefühl, mich gut unterhalten, aber gleichzeitig etwas für meine Bildung getan zu haben. Was will man mehr? Also: sehr gerne 5 Sternchen. So geht Sprachunterricht heute!

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Bücherhaus" von Tom Burger

    Das Bücherhaus

    ChattysBuecherblog

    Keine Leserunde!!! SUB-Abbau und/oder Verlags-Challenge 2016 Ich habe mich entschlossen im Jahr 2016 eine ganz besondere Challenge durchzuführen. Da meine bevorzugten Genre regionale Krimis und historische Romane sind, finde ich beim Gmeiner Verlag immer etwas (sehr zum Leidwesen meines SUB) Um dem etwas entgegen zu wirken, werde ich ab 2016 meine eigene Challenge veranstalten. Wie soll das Ganze ablaufen? Ich beginne ab KW 1/2016 wöchentlich ein Buch zu lesen, dass zum jeweiligen, ausgelosten,  Thema passt. Wer möchte, darf sich mir gerne mit seinem eigenen bevorzugten Verlag oder seiner Buchauswahl des SUBs anschließen. Soll heißen, es ist nicht notwendig ausschließlich Bücher eines einziges Verlages zu lesen. Das Ganze hat auch keinen Wettkampfcharakter, sondern dient lediglich dem eigenen SUB-Abbau. Ich werde jede Woche mein gelesenes Buch, sofern Printausgaben und Verschenktauglich, auf meinem Blog verlosen. http://chattysbuecherblog.blogspot.de

    Mehr
    • 393

    samea

    06. February 2016 um 18:41
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2015: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Ein ganz neues Leben

    Daniliesing

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2015? Es ist wieder soweit - für den Leserpreis 2015 suchen wir eure Lieblingsbücher. Wir sind schon wahnsinnig gespannt, welche Bücher euch in diesem Jahr am meisten begeistern konnten und können das Ergebnis, das am 26. November feststehen wird, gar nicht erwarten! PS: Die Gewinner stehen mittlerweile fest! Hier könnt ihr alle Preisträger und Platzierungen sehen! Unsere große Verlosung für euch! Jedes Jahr, wenn der Leserpreis näher rückt, dann kommt bei uns eine ganz besondere Stimmung auf. Es ist ein bisschen, als würde Weihnachten einfach mal 2 Monate nach vorn gezogen und würde ganz lange dauern :-) Deshalb möchten wir euch neben den tollen Buchempfehlungen und der Möglichkeit selbst mitzuentscheiden, auch eine ganz besondere Verlosung bieten. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und mal ehrlich - davon kann man doch nie genug haben, oder? 1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier mit, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt! http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ Grafikmaterial findet ihr hier! 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + und ähnlichen auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit jeweils 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der Link zum Leserpreis und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein. http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ 3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Die Teilnahme ist bis einschließlich 29. November möglich! Wir wünschen euch ganz viel Spaß & schaut doch mal rein, welche Bücher in diesem Jahr das Rennen gemacht haben! PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!

    Mehr
    • 1599
  • English made in Germany

    The devil lies in the detail

    Tintenklecks98

    15. August 2015 um 19:36

    Auf 310 Seiten gibt Peter Littger Lustiges und Lehrreiches über unsere Lieblingsfremdsprache zum Besten, klärt seit über Generationen festzementierte Mythen auf und verschlägt einem mit bisher unbekannten und doch so einfach anzuwendenden Tipps und Tricks wortwörtlich die Sprache... Ich selbst bin ein passionierter Englischfan und werde wohl nie aufhören, mich in dieser Sprache weiterentwickeln zu wollen. Daher kam mir dieser Reißer gerade gelegen. Doch nach wenigen Kapiteln hatte ich Angst... Angst zu scheitern. An einer Sprache, die mir bisher doch gar nicht so verzwickt und verkappt vorkam. Wieso lauern plötzlich an jeder Ecke gefährliche Missverständnisse und warum bringen sich besonders wir Deutsche regelmäßig in knifflige Situationen? - Ganz nach dem Motto: I think I spider Ich mag das Gesamtpaket des Buches sehr. Es hat was von einem Notfallkoffer, ein Erste-Hilfe-Kasten für Englischbruchgelandete, eine Einladung und Anleitung zum Bessermachen. Seien es der bilinguale Schreibstil, amüsant süffige Erfahrungsberichte oder Listen- jede Menge Listen mit Wortbedeutungen, -erklärungen, -verdrehungen oder -schöpfungen. Am Ende sollte niemand in Panik verfallen, keiner wird sich alle hier genannten Tipps behalten und aneignen können, geschweige denn jemals perfekt Englisch sprechen können! (Jetzt ist es raus.) Genauso kann niemand von uns perfekt Deutsch. (Jetzt hör aber auf!) ...Aber darum geht es ja auch nicht: Man sollte stets bemüht sein, sich zu verbessern und "The devil lies in the detail" hat mir wieder ein Stück weit geholfen. Ich werde in Zukunft wohl noch öfter darauf zurückgreifen und mir noch fix ein paar wichtige Inhalte herausschreiben... (Ja, richtig gelesen) Letztlich gibt's 4,5 Sterne für ein bittersüßes (bitter, da die Erkenntnis schwer trifft und süß, weil das alles wohl auch mit einem Augenzwinkern verstanden werden kann) Leseabenteuer der besonderen Art. ;)

    Mehr
  • Einzigartig und gut abgeschmeckt: die deutsch-englische Teufelsküche

    The devil lies in the detail

    Kiwi-Lena

    01. August 2015 um 13:42

    Wenn es darum geht, die Verbundenheit zur englischen Sprache zum Ausdruck zu bringen, kennen wir Deutschen keinerlei falsche Zurückhaltung mehr. Dass dieser oder jener dabei gewählte Ausdruck nicht unbedingt immer der feinen englischen Art entspricht — nun ja, who cares? Holprig zusammengeschusterte, aber überzeugend vorgetragene grammatikalische Konstruktionen, reizvolle Neologismen sowie zielsicher verfehlte Pointen gehören hierbei zum Standardrepertoire der deutsch-englischen Kommunikation. Doch all das ist halb so wild. Im Gegenteil. Gäbe es diesen gern ignorierten Teufel im Detail nicht, worüber hätte Peter Littger dann nur geschrieben? God only knows. Mit "The devil lies in the detail" offeriert Kolumnist und Autor Peter Littger seinen Lesern einen gleichermaßen vergnüglichen wie fundierten Einblick in das unverwechselbare Miteinander der deutschen und englischen Sprache. Wer kennt sie nicht? Die herrlich eloquenten Irrungen und Wirrungen des Englischen, in denen wir uns als Fremdsprachler immer wieder zu gern wiederfinden. Erfrischend sympathisch und heiter reflektierend präsentiert Peter Littger eine Sammlung herrlichster Anekdoten, Beobachtungen und Erkenntnisse seiner Laufbahn als praktizierender Englischliebhaber. Dabei hebt er keinesfalls nur die leichten bis mittelschweren Fehltritte seiner Landsleute hervor. Im Gegenteil. Mit dem entsprechenden Augenzwinkern blickt er auch auf seine eigenen Schlenker und Schleuderer zurück. Neben dem zeitlos präsenten Klassiker der Präpositionsfalle — on, at, by: ist doch alles Einerlei — und einem sich im deutschsprachigen Raum etablierendem (Pseudo-) Englisch beleuchtet der Autor beispielsweise auch linguistische Diskrepanzen großer Persönlichkeiten und spezifische Stereotype der gegenübergestellten Sprachkulturen. Der Autor sorgt jedoch nicht nur für eine breitgefächerte Unterhaltung, indem er Kuriositäten auf dem Silbertablett serviert. In aller Regelmäßigkeit flicht er das korrekte Englisch und damit einen lehrreichen Aha-Effekt in seine Ausführungen ein. Überaus gelungen, wie ich finde. Als weiterer großartiger Mehrwert wartet Peter Littger mit einer Kollektion aufschlussreicher und nicht minder abwechslungsreicher Vokabelempfehlungen auf, die dem eigenen Sprachgebrauch einen neuen Pfiff geben dürften. In der Summe ist dieses humorvolle und konsequent wortgewandte Sachbuch ein Garant für gute Laune. Die Begeisterung für unsere Lieblingsfremdsprache könnte kaum glaubwürdiger, enthusiastischer und nachdrücklicher gefeiert werden. Ein Muss für Fans der deutsch-englischen Sprachfreundschaft.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks