Party im Kopf

von Peter Mannsdorff 
5,0 Sterne bei2 Bewertungen
Party im Kopf
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

VonnyBonns avatar

Absolute Leseempfehlung von mir! Schweres Thema wundervoll umgesetzt in einem Buch

MargareteRosens avatar

beschreibt gut den Leidensweg der Kinder

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Party im Kopf"

Wenn man 13 ist, fangen die Eltern an, peinlich zu werden. Aber so peinlich zu sein wie Robbis Vater – das muss man erstmal schaffen! Er hört lautstark Grönemeyer, wirft mit Geld um sich, stürmt in Robbis Klasse, um Werbung für eine merkwürdige Kinderpartei zu machen. Robbi fürchtet: Papa hat wieder Party im Kopf. Denn sein Vater ist manisch-depressiv. Mal völlig überdreht, mal abgrundtief traurig. Damit ihm geholfen werden kann, kommt er schließlich in eine Klinik.
Zwei Jahre später vermutet seine Ärztin eine erneute manische Phase. Vorsichtshalber will sie Robbis Vater wieder in die Klinik einweisen. Doch der fühlt sich stabil und sagt: Nein! Er türmt zusammen mit Robbi per Anhalter nach Südfrankreich.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783947066162
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:144 Seiten
Verlag:Fuchs, Monika
Erscheinungsdatum:09.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    VonnyBonns avatar
    VonnyBonnvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Absolute Leseempfehlung von mir! Schweres Thema wundervoll umgesetzt in einem Buch
    Party im Kopf

    Peter Mannsdorff Geschichte über das Leben des 13 jährigem Robbis hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen!


    Am Anfang dachte ich ok, Vater und Sohn auf einem Roadtrip nach Südfrankreich! Aber es ist kein gewöhnlicher Roadtrip, denn Robbis Vater ist manisch-depressiv! Mal hat er gut Tage und mal sind es Tage wo es Robbi einfach nur peinlich ist, wenn sein Vater auftauchtl und vor seinen Freunden „durchdreht“!

    Ich finde es absolut wichtig das dieses Thema in die Öffentlichkeit kommt, auch wenn ich anfangs wirklich meine Bedenken hatte auf Grund des schweren Themas „Depression „!

    Was mir unheimlich gut gefällt ist der lebendige Schreibstil und die Sicht des Sohnes und wie er sich fühlt! Es ist mal nicht der „Depressive“ der im Vordergrund steht sondern der Sohn der mit der ganzen Situation alleine klar kommen muss!

    Robbi führt durch die Geschichte in dem er jemanden von der Krankheit seines Vaters erzählt und die damit verbundenen Schwierigkeiten! Sei es zu lügen und zusagen es ist nicht der Vater, wenn er mal wieder eine manische Phase hat! Seine „komischen“ Vorstellungen und  Vorhaben. Und dann immer wieder diese Zerrissenheit, weil er eben sein Vater ist und er doch nichts sehnlicher möchte als ein normales Teenager Leben!

    Peter Mannsdorff erzählt sehr einfühlsam über dieses Thema und regt zum nachdenken an! 

    Denn es ist nichts wie es scheint und mein Fazit ist, man sollte nie Menschen verurteilen, wenn man nicht weiß warum er/ sie so sind wie sie sind bzw. reagieren!

    Hut ab für dieses, für mich sehr gelungenem Buch!

    5 Sterne von mir und eine Leseempfehlung für alle die sich auf einen ganz besonderen Roadtrip begeben wollen!


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MargareteRosens avatar
    MargareteRosenvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: beschreibt gut den Leidensweg der Kinder
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks