Peter Mathews Wer hat Angst vorm Weihnachtsmann

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(4)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wer hat Angst vorm Weihnachtsmann“ von Peter Mathews

Das Fest der Diebe. Leise rieselt der Schnee auf das hektische Treiben dieses Weihnachtstages. Zwei kleine Ganoven mit Bart, Elchkäppi und Jutesack nutzen das Gedränge, um in einem Kaufhaus so richtig abzuräumen: Spitzenunterwäsche, Milchaufschäumer, S.O.S. (Socken, Oberhemd und Schlips) – wieso sollte der Weihnachtsmann nicht auch mal Geschenke mitnehmen, statt immer nur welche zu bringen? Und weil sie schon dabei sind, statten sie gleich noch dem Juwelier einen Besuch ab. Zu dumm, dass einer der Ringe, die sie klauen, für Lizzy gedacht war. Lizzy, die Frau von Benz, einem Berufskiller, der sich nicht gern etwas wegnehmen, und sich schon gar nicht sein weihnachtliches Familienidyll vermasseln lässt. Wenn Diebe, Betrüger und Killer einander an Weihnachten in die Quere kommen, gibt es eben Hiebe statt Liebe, Furcht und Schrecken, Tod unterm Tannenbaum und garantiert eine schöne Bescherung.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wer hat Angst vorm Weihnachtsmann" von Peter Mathews

    Wer hat Angst vorm Weihnachtsmann
    Miri1985

    Miri1985

    28. December 2010 um 17:31

    Die Idee ist toll. Auch die Aufmachung des Buches ist toll. Leider ist die Geschichte nicht so spannend wie ich gehofft habe.

  • Rezension zu "Wer hat Angst vorm Weihnachtsmann" von Peter Mathews

    Wer hat Angst vorm Weihnachtsmann
    Lolachen18

    Lolachen18

    26. December 2010 um 18:29

    Inhalt In dem Buch "Wer hat Angst vorm Weihnachtsmann" geht es um verschiedene Charaktere, die alle nicht die lieben von nebenan sind. Es passieren an Weihnachten vor einmal mysteriöse Dinge. Erst gibt es Überfälle und Entführungen. Außerdem sollte man keinem der Leute vertrauen, die in Weihnachtskostüms herumlaufen und so tun, als ob sie nur gute Weihnachtsstimmung zu verbreiten. Denn der Schein trügt oftmals. Jede der Familien versucht ein ganz normales Weihnachten zu erleben, doch dieses Jahr scheint alles anders zu sein. Ein kleines Mädchen, dass sich gerade in der Teddybär-Abteilung einen Teddybären zusammenstellen lassen hat, wird gefragt, ob es nicht mit etwas tauschen möchte. Und von wem wird es gefragt? Von einem verkleideten Mann, der mal wieder einen Weihnachtsmann darstellen soll. Was habe ich gesagt? Und zu guter Letzt kommt es dann doch noch zu Toten. War das der Sinn an der ganzen Sache, oder fangen die Leute schon an zu spinnen, weil sie unter Verfolgungswahn und anderen Dingen leiden? _____________________________________ Meinung Herrlich witzig, aber auch spannend und ernst. Dies war ein mal etwas anderes und außergewühnliches Weihnachtsbuch, welches in 24 Kapitel zum Aufreißen geteilt ist. Peter Mathews hat eine superlustge Weihnachtsstory geschrieben und der Comiczeichner, der dieses Buch illustriert hat, ist ein wahrer Künstler. Denn es gibt bei jedem Kapitel immer wieder neue und passende supertolle Comiczeichnungen von ihm. Sehr sehens- und vor allem lesenswert.

    Mehr