Peter Mayle

(228)

Lovelybooks Bewertung

  • 251 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 3 Leser
  • 35 Rezensionen
(64)
(75)
(70)
(15)
(4)

Lebenslauf von Peter Mayle

Ganz untypisch begann Peter Mayle seine Erwerbstätigkeiten als Kellner und Busfahrer und landete erst nachdem er in der Werbebranche gearbeitet hat als Autor. Zunächst schrieb er nur Erziehungs- und Aufklärungsbücher. 1987 zog er in die Provence, baute ein Bauernhaus um und begann über Erlebnisse dort zu berichten. Seine Werke wurden berühmt. Seine Berühmtheit ging sogar soweit, dass er 1997 in die USA, nach Long Island ziehen musste, da er sein Haus beschrieben hatte und dies nun eine Pilgerstätte für Touristen wurde. Seine Sehnsucht nach Südfrankreich war allerdings so groß, dass er nach kurzer Zeit wieder zurück ging. Allerdings verrät er heute niemenaden seine Adresse.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • langweilig

    Eine korsische Gaunerei

    fredhel

    21. December 2017 um 20:09 Rezension zu "Eine korsische Gaunerei" von Peter Mayle

    Ich habe schon einige sehr, sehr schöne Romane von Peter Mayle gelesen. Ich mag es, die Provence mit seinen Augen zu betrachten. Mir gefallen seine Figuren in den Büchern. Aber "Eine korsische Gaunerei" hat mich schwer enttäuscht. Eine lieblos zusammengeschusterte, dazu völlig unglaubwürdige Handlung wird um einige ausufernde Essensbeschreibungen bereichert, wohl um die Seitenzahl noch etwas zu pushen. Die Hauptpersonen bedienen alle Klischees, allen voran der russische Oligarch, der über Leichen gehen will, nur um ein bestimmtes ...

    Mehr
  • Luftig leichte Krimi-Unterhaltung

    Die Diamanten von Nizza

    michael_lehmann-pape

    26. August 2016 um 14:49 Rezension zu "Die Diamanten von Nizza" von Peter Mayle

    Luftig leichte Krimi-UnterhaltungDass da dieser Raub von wertvollen Diamant-Schmuckstücken aus dem privaten Haus an der Promenade in Nizza das Eingreifen von Elena Morales nötig macht, ist für diese zugleich Anlass für eine ganze Reihe von auch privaten Entscheidungen.Dies soll ihr letzter Auftrag für den Versicherungskonzern sein. Elena spürt, dass es Zeit wird, mit ihrem Geliebten (und Hobby-Detektiv) Sam andere Lebensumstände einzuläuten.Da trifft es sich gut, dass das Traumhaus der beiden an der Cot d´Azur nach langen, zähen ...

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Mein Jahr in der Provence von Peter Mayle

    Mein Jahr in der Provence

    Christian Sar

    via eBook 'Mein Jahr in der Provence' zu Buchtitel "Mein Jahr in der Provence" von Peter Mayle

    Das erste Mal 1993 gelesen und es zwingt mich auch 20 Jahre spaeter zum Lachen und das waehrend ich in Speracedes weile. Tres bien

    • 3
  • Weindieben auf der Spur

    Ein diebisches Vergnügen

    sommerlese

    04. May 2016 um 18:27 Rezension zu "Ein diebisches Vergnügen" von Peter Mayle

    "*Peter Mayle*" liebt Frankreich und das wird in seinen Romanen deutlich. "*Ein diebisches Vergnügen*" erschien 2010 und wird im "*Heyne Verlag*" aufgelegt. Ein reicher Amerikaner sammelt seit Jahren Spitzenweine, leider macht er den großen Fehler, in einer Fachzeitschrift einen hofierenden Artikel über sich lesen zu wollen. Raffinierte Diebe stehlen daraufhin mehrere Hundert Flaschen seltenster französischer Weine im Wert von drei Millionen Dollar aus seinem Weinkeller. Da die Versicherung natürlich versucht, die Schadenssummer ...

    Mehr
  • Szenen aus dem provenzalischen Dorfleben

    Mein Jahr in der Provence

    Barbara62

    Rezension zu "Mein Jahr in der Provence" von Peter Mayle

    Der Engländer Peter Mayle ist vor einigen Jahren aus dem wolkenverhangenen Großbritannien in die sonnige Provence, ins Lubéron, geflohen. Mit liebevollem Humor und Sprachwitz schildert er seine alltäglichen Erlebnisse mit den Franzosen im Allgemeinen und den französischen Handwerkern im Besonderen, die Tücken der französischen Sprache, das Leben in den Dörfern sowie Natur und Küche im Wandel der Jahreszeiten. Empfehlen kann ich das Buch und auch den zweiten Band Toujours Provence allen Provencereisenden, da sie viele Anregungen ...

    Mehr
    • 2
  • Das Leben in der Provence geht weiter

    Toujours Provence

    Barbara62

    16. January 2016 um 11:32 Rezension zu "Toujours Provence" von Peter Mayle

    Die Fortsetzung von Mein Jahr in der Provence erreicht zwar nicht ganz das Niveau des Vorgängers, liest sich aber trotzdem noch sehr gut. Für alle Provencefans und alle, die die Franzosen und ihre Küche mögen!

  • Eine korsische Gaunerei von Peter Mayle

    Eine korsische Gaunerei

    Helli

    15. December 2015 um 00:28 Rezension zu "Eine korsische Gaunerei" von Peter Mayle

    Eine korsische Gaunerei von Peter Mayle Buch:     Die Russen kommen! Doch haben sie eine Chance gegen Peter Mayles Charme?   In seinem luxuriösen Palais auf einem Hügel über der Bucht von Marseille wartet Francis Reboul auf Sam Levitt. Als der Rechtsanwalt mit dem ausgeprägten detektivischen Spürsinn und dem Hang zu unkonventionellen Ermittlungen zusammen mit seiner Freundin Elena Morales aus Kalifornien endlich eintrifft, wartet Arbeit auf ihn. Denn ein Oligarch namens Oleg Vronsky ist in der Bucht mit seiner Luxusjacht vor ...

    Mehr
  • Peter Mayle - The Corsican Caper

    The Corsican Caper

    miss_mesmerized

    12. December 2015 um 11:58 Rezension zu "The Corsican Caper" von Peter Mayle

    Eigentlich lebt der Millionär Francis Reboul ein ruhiges und entspanntes Leben auf seinem Anwesen Le Pharo über Marseille mit Blick aufs Mittelmeer. Die Lage wie auch die Größe des Anwesens ziehen die Aufmerksamkeit des russischen Tykoons Vronsky auf sich, der meist auf seiner Yacht durch die Welt segelt, aber Gefallen an dem Gebäude gefunden hat. Mit Geld kann er Francis Reboul nicht überzeugen und Drohungen wirken ebenfalls nicht, also müssen härtere Mittel her. Und da dies nicht sein erster Mord sein wird, liegt die Lösung ...

    Mehr
  • Reichen-Rangeln

    Eine korsische Gaunerei

    michael_lehmann-pape

    05. November 2015 um 14:39 Rezension zu "Eine korsische Gaunerei" von Peter Mayle

    Reichen-Rangeln Ähnlich wie in den „Dupin-Kriminalromanen“ (dort was die Bretagne angeht), entfaltet Peter Mayle, auch in diesem neuen Band, die Landschaft und Lebensart der Umgebung (hier des Mittelmeers bei Marseille) als sozusagen eine der „Hauptfiguren“ des Buches stark. Der Leser erfährt so wie nebenbei durchaus interessante Einzelheiten über das Hinterland in der Provence, das aktuelle Leben in Marseille, streift Korsika und erhält so einen lebendigen Eindruck von Land und Leuten. Auch wenn die Zahl und die detaillierten ...

    Mehr
  • Ganz nett, aber für Peter Mayle enttäuschend

    Ein diebisches Vergnügen

    JuliaB

    09. May 2014 um 11:31 Rezension zu "Ein diebisches Vergnügen" von Peter Mayle

    Ein Diebstahl der besonderen Art: Als Sanitäter getarnte Diebe plündern den Weinkeller eines reichen Amerikaners aus und verschwinden mit 600 Flaschen Spitzenweine im Wert von etwa drei Millionen Dollar in ihrem Krankenwagen. Die Aufklärung des dreisten Diebstahls kommt nur schleppend voran, also heuert die Versicherungsagentin Elena Morales ihren Ex-Geliebten Sam Levitt an, um den Fall zu klären, denn im Gegensatz zur örtlichen Polizei versteht dieser einiges von guten Tropfen und schreckt auch vor unkonventionellen Methoden ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks