Peter Middendorp

 3,8 Sterne bei 30 Bewertungen
Autor von Du gehörst mir.

Alle Bücher von Peter Middendorp

Cover des Buches Du gehörst mir (ISBN: 9783772530135)

Du gehörst mir

 (30)
Erschienen am 21.08.2019

Neue Rezensionen zu Peter Middendorp

Cover des Buches Du gehörst mir (ISBN: 9783772530135)Happymountains avatar

Rezension zu "Du gehörst mir" von Peter Middendorp

Abgebrochen
Happymountainvor 4 Monaten

Aufgrund des spannenden Klappentextes war ich sehr neugierig auf dieses Buch! Die Leseprobe hatte mich begeistert und ich war total gespannt auf den Fortgang der Geschichte.
Inhaltlich habe ich mir das Buch interessant vorgestellt, beziehungsweise inhaltlich ist es vermutlich auch wirklich interessant. Der Schreibstil jedoch hat mich irgendwann das Buch zur Seite legen lassen und nie wieder aufheben. Manche Sätze wirkten auf mich zusammenhangslos. Andere wiederum waren total kompliziert und verschachtelt, sodass man am Satzende nicht mehr wusste, was man da eigentlich gelesen hat. Man brauchte wirklich volle Konzentration, um dem Autoren folgen zu können. Dies beeinträchtigt leider den Lesefluss ungemein und hat es mir zu anstrengend gemacht, es kam keine Lesefreude auf. Wirklich spannend ist das Buch dann leider auch nicht. Das wirklich spannende Thema wurde hier einfach nicht gut umgesetzt. Es gab so viele Zeitsprünge, die man sich selber denken musste. Die Charaktere waren total austauschbar... irgendwann habe ich dann aufgegeben und das Buch zur Seite gelegt.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Du gehörst mir (ISBN: 9783772530135)Kapitel94s avatar

Rezension zu "Du gehörst mir" von Peter Middendorp

Die Geschichte eines Mörders
Kapitel94vor 2 Jahren

Ich bin in den letzen Monaten ein wirklich großer Fan von Thrillern geworden. Ich liebe den Nervenkitzel, die entstehende Spannung und den Schock, der mich jedes Mal beim Lesen der letzten Seite überfällt. Du gehörst mir fällt da ein bisschen aus der Reihe und das meine ich ganz positiv: Ein Mörder erzählt seine Geschichte, doch der Mord steht dabei gar nicht im Fokus …


Tille Storkema ist Ehemann, liebender Vater, Sohn von mittlerweile hilfsbedürftigen Eltern und verantwortungsbewusster Bauer. Er kümmert sich um sein Haus, seinen Stall, das Wohlergehen seiner Familie und führt ein recht unauffälliges und durchschnittliches Leben. Mit der Geburt seiner Kinder scheint alles perfekt zu sein und Tille geht in der Rolle als Vater buchstäblich auf. Doch das stressige Familienleben hat auch seine Schattenseiten: Ihm fehlt die Zuneigung seiner Frau Ada, die Zweisamkeit, vielleicht sogar die Unbeschwertheit von früher. Nachdem er also einen Abend nach dem anderen einen Korb kassiert, schwingt er sich aufs Rad und sucht sich das Begehren woanders – mit fatalen Folgen. Tilles Opfer, die erst sechzehnjährige Rosa, überlebt die Nacht nicht und es soll dreizehn Jahre dauern, bis ihr Mörder gefasst wird.


In Du gehörst mir wird die Geschichte, wie ich oben schon erwähnte, aus der Sicht des Mörders geschildert. Tille Storkema erzählt dem Leser von seinem Leben: von seiner Ehe, seinen Kindern, seinen Eltern und dem Bauernhof. Man lernt ihn als liebevollen und fürsorglichen Menschen kennen und kann sich kaum vorstellen, wie ein so sympathischer Mann zum Mörder wird. Interessant fand ich, dass die eigentliche Tat gar nicht so sehr im Mittelpunkt steht. Es wird nicht im Detail beschrieben, wie Tille sein Opfer verletzte und letztendlich tötete. Vielmehr geht es darum, wie es überhaupt dazu kommen konnte und wie er es schaffte, sein normales Familienleben weiterzuführen. Während der Ermittlungen plagen Tille immer wieder schwere Gewissensbisse und er erinnert sich an den folgenschweren Abend zurück, doch als Leser bekommt man immer nur kleine Lichtblicke geschildert, nie das Ausmaß der Tat. Als jedoch seine Tochter Suze immer älter wird, habe ich angefangen, Tilles Absichten ihr gegenüber zu hinterfragen. Da Du gehörst mir aus der Sicht des Mörders erzählt wird, bekommt man einen ganz genauen Einblick in seine Gedanken und erfährt daher von seiner bedingungslosen Liebe zu seiner Tochter, doch zum Ende hin erreicht Suze das Alter seines Opfers und Tille fängt an, sie mit anderen Augen zu sehen …


Du gehörst mir von Peter Middendorp ist auf seine eigene Art und Weise verstörend, denn als Leser beginnt man sehr schnell, mit dem Mörder zu sympathisieren. Zwar fallen ausladende Beschreibungen des Tathergangs weg, doch Tilles Gedanken sind düster, schockierend und lassen einen teilweise nicht mehr los. Auch ich höre seine Stimme noch in meinem Kopf und werde sie so schnell vermutlich nicht mehr vergessen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Du gehörst mir (ISBN: 9783772530135)nellsches avatar

Rezension zu "Du gehörst mir" von Peter Middendorp

Absolut packend
nellschevor 2 Jahren

Tille Storkema wächst in einem kleinen Dorf auf. Er heiratet und bekommt Kinder. Dann greift er eines Nachts ein junges Mädchen auf und ermordet es. Es wird dreizehn Jahre dauern, bis er gefasst wird. In diesen Jahren wachsen die Verdächtigungen und Anschuldigungen gegenüber anderer Menschen, Tilles Kinder werden größer und er wahrt den Schein.

Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, weil es eine andere Erzählweise hatte und detaillierte Einblicke in den Täter gab.
Der Schreibstil ließ sich gut und flüssig lesen, so dass ich zügig mit dem Buch fertig war.
Die Charaktere, allen voran Tille, wurden sehr gut gezeichnet und ich hatte klare Bilder von ihnen vor Augen.
Das Thema hat mich schockiert und es stellte sich eine sehr beklemmende Atmosphäre während des Lesens bei mir ein. Die Einblicke in die Gedanken des Täters waren wirklich schonungslos und direkt und wirkten dadurch äußerst realistisch. Er konnte nicht anders, als das Mädchen zu vergewaltigen und zu töten. Da lief es mir wirklich schaurig über den Rücken.
Die Spannung war bei mir durchgängig vorhanden, manchmal auch nur unterschwellig. Ich war komplett gefesselt von der Geschichte.

Mich hat das Buch total gepackt und ich vergebe deshalb 5 von 5 Sternen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 33 Bibliotheken

von 5 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Peter Middendorp?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks