Peter Montalin

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 20 Rezensionen
(3)
(2)
(13)
(3)
(1)

Lebenslauf von Peter Montalin

Peter Montalin, geboren im Juli 1953, ist der eigentliche Weltenbummler unter unseren Autoren. Seine Tätigkeit im internationalen Marketing führte ihn auf alle Kontinente, wo er Länder, Leute und deren verschiedene Mentalitäten kennenlernte, die ihn prägten. Zahlreiche Aufzeichnungen aus dieser Zeit bilden die Basis für sein heutiges Schaffen und lassen ihn aus dem Vollen schöpfen. Er begann mit zahlreichen Kurzgeschichten und schrieb 2008 seinen ersten Roman, dem fünf weitere folgten. Peter Montalin ist sehr vielseitig und schreibt neben historischen Romanen, Krimis, Thriller und auch gesellschaftskritische Werke. Seine Bücher werden zur Hauptsache im KaMeRu Verlag Zürich verlegt, der ihm großzügigerweise gestattete diese Krimireihe, um den Ermittler Monsch, beim GRISCHA verlag herauszugeben. Er lebt heute im Kanton Graubünden mit Partnerin und Hund, schreibt an seinem siebten Roman, auf den wir alle gespannt sein dürfen.

Bekannteste Bücher

Im Namen der Kirche

Bei diesen Partnern bestellen:

Grünes Blut

Bei diesen Partnern bestellen:

Schattenvögel

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Zeitmacher

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • weitere
Beiträge von Peter Montalin
  • Leserunde zu "Im Namen der Kirche" von Peter Montalin

    Im Namen der Kirche
    Grischa_Verlag

    Grischa_Verlag

    zu Buchtitel "Im Namen der Kirche" von Peter Montalin

    zeitnah, aktuell, schockierendEin Journalist, eine Waise + Missbrauch + Kirche = Topstory Der Vollwaise Andreas Winter ist seit sechzehn Jahren spurlos verschwunden. Seine letzten bekannten Aufenthaltsorte sind ein Kloster und eine psychiatrische Klinik. Die Polizei bricht die Suche nach zwei Jahren erfolglos ab. Nachdem 2008 Missbrauchsfälle in besagtem Kloster ans Tageslicht treten, beauftragt Großmutter Winter Dominik Ehrmann einen bekannten Journalisten mit der Suche, die ihn nach New York und nach Deutschland führt. Erst mit ...

    Mehr
    • 360
  • Im Namen der Kirche

    Im Namen der Kirche
    Blaustern

    Blaustern

    13. November 2014 um 14:50 Rezension zu "Im Namen der Kirche" von Peter Montalin

    Nach dem Unfalltod seiner Eltern ist Andreas Winter Vollwaise und auf seinen Onkel angewiesen. Dieser ist Priester und nimmt ihn mit ins Kloster. In diesem Kloster ist schwerer sexueller Missbrauch der Kinder an der Tagesordnung. Bei Unfolgsamkeit folgt die brutale Folterung. Als sich Andreas dagegen wehrt und einen der Schinder mit dem Messer verletzt, wird er in die psychiatrische Klinik eingewiesen. Zusammen mit Michelle, einem weiteren Opfer, und mit der Hilfe eines Pflegers, gelingt ihnen die Flucht. Seitdem sind sie ...

    Mehr
  • Im Namen der Kirche

    Im Namen der Kirche
    Antika18

    Antika18

    27. August 2014 um 19:25 Rezension zu "Im Namen der Kirche" von Peter Montalin

    Zum Inhalt: Als kleiner Junge wird Andreas Winter zur Vollwaise, als seine Eltern bei einem Autounfall sterben. Sein Onkel, Pater Benjamin, nimmt sich seiner an und bringt ihn zu sich ins Kloster. Dort wird Andreas - sowie viele andere Jungen - über Jahre hinweg auf übelste von seinem Onkel und anderen Patern sexuell missbraucht. Als Andreas sich wehrt und einen der kirchlichen Kinderschänder mit dem Messer verletzt, lässt man ihn in die Psychiatrie einweisen und wegsperren. Zwei Jahre lang wird er dort festgehalten, bis er ...

    Mehr
  • Missbrauch in der Kirche und andere Themen

    Im Namen der Kirche
    Smberge

    Smberge

    Rezension zu "Im Namen der Kirche" von Peter Montalin

    Zürich 2008: Dominik Ehrmann, ein junger, schweizer Journalist wird mit Nachforschungen zum Verbleib von Andreas Winter beauftragt. Vor 16 Jahren hat sein Grossmutter jeden Kontakt zu ihm verloren. Andreas war nach dem Tod seiner Eltern Schüler in einem Internat in Gabrielsberg, das in letzter Zeit Schlagzeilen wegen Missbrauch durch Patres gemacht hat. Andreas Spur verlor sich nach einer Flucht aus einer psychiatrischen Klinik. Dominik nimmt sich des Falls an und taucht bei seinen Recherchen tief in die Abgründe von sexuellem ...

    Mehr
    • 2
  • 3,5 Sterne

    Im Namen der Kirche
    dieFlo

    dieFlo

    Rezension zu "Im Namen der Kirche" von Peter Montalin

    Andreas muss nach dem Unfalltod seiner Eltern zu seinem Onkel - dieser ist  Pater einem Kloster und er wird lernen, dass die Kirche nicht immer das ist, was sie verspricht. Seine Kindheit endet jäh mit den Besuchendes Pastors und seiner Brüder und ihm wird schnell klar,sie kommen nicht nur zu ihm.Es ist grausam und er will sich wehren, als er einen Täter verletzt und ihm ein Messer in den Oberschenkel sticht, kommt er in eine Anstalt, denn wer glaubt einem Kind? Chancen auf eine Entlassung -  Fehlanzeige - doch er trifft ...

    Mehr
    • 4
  • Im Namen der Kirche

    Im Namen der Kirche
    Pixibuch

    Pixibuch

    15. August 2014 um 12:19 Rezension zu "Im Namen der Kirche" von Peter Montalin

    Ein Buch, das mich sehr sehr nachdenklich machte. Priester und Bischöfe predigen Wasser und trinken Wein. Das  Cover hat mich sehr angesprochen. Einfach und schlicht. Hier wird das Leben von mehreren Personen ineinander verflochten. Den ganzen Inhalt will ich eigentlich nicht so detailliert wiedergeben, da die Leser ihn ja kennen und den Menschen, die das Buch noch lesen wollen, möchte ich nicht den ganzen Lesestoff vorwegnehmen. Lukas ist noch ein kleiner Junge, als seine Eltern auf der Autobahn tötlich verletzt werden. Er hat ...

    Mehr
  • Im Namen der Kirche

    Im Namen der Kirche
    Buchfan276

    Buchfan276

    Rezension zu "Im Namen der Kirche" von Peter Montalin

    Der Schweizer Journalist Dominik Ehrmann erhält von einer älteren Dame den Auftrag, nach ihrem verschollenen Enkel zu suchen. Dieser nimmt das Angebot an und begibt sich auf die Spur von mysteriösen und grausigen Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche. Im Rahmen seiner Ermittlungen kommt er auch nach New York, wo er die attraktive Sue Martin kennenlernt. Mit ihrer Hilfe kann der verschwundene Junge aufgespürt werden. Doch damit ist das Buch noch nicht zu Ende. Der Leser begibt sich in einen verzwickten Fall rund um FBI, ...

    Mehr
    • 2
  • Mutiger Beitrag zu einem heiklen Thema

    Im Namen der Kirche
    britta70

    britta70

    Rezension zu "Im Namen der Kirche" von Peter Montalin

    Andreas Winter ist Vollwaise und seit 16 Jahren, wie es scheint, spurlos verschwunden. Zuletzt hat er sich in einer psychiatrischen Klinik aufgehalten, davor in einem Kloster, in das ihn sein Onkel Benjamin nach dem Tod der Eltern eingeschleust hat. Als in eben diesem Kloster Fälle sexuellen Missbrauchs an die Oberfläche kommen, beauftragt die Großmutter Winter den Journalisten Dominik Ehrmann mit der Suche. Unterstützung bekommt dieser von der begabten Hackerin Sue, in die er sich Hals über Kopf verliebt. Gemeinsam kommen sie ...

    Mehr
    • 3
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach ...

    Mehr
    • 2148
    kubine

    kubine

    01. August 2014 um 15:06
  • Missbrauch

    Im Namen der Kirche
    buecherwurm1310

    buecherwurm1310

    30. July 2014 um 19:09 Rezension zu "Im Namen der Kirche" von Peter Montalin

    Andreas, verliert seine Eltern durch einen Unfall. Sein Onkel, ein Priester, nimmt ihn mit ins Kloster und Andreas wird ins Klosterinternat aufgenommen. Dort wird er wie die anderen Kinder auch sexuell missbraucht. Er begeht gegen den Missbrauch auf und wird weggesperrt in die Psychiatrie. Mit einer anderen Patientin, Michelle, flüchtet er. Durch die Unterstützung eines Pflegers gelingt die Flucht. Die Großmutter von Andreas bittet 16 Jahre den Enthüllungsjournalisten Dominik Ehrmann um Hilfe. Sie möchte ihren vermissten Enkel ...

    Mehr
  • weitere