Peter Nimtsch Graue Schatten

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Graue Schatten“ von Peter Nimtsch

"Graue Schatten" erzählt von der Aufklärung rätselhafter Todesfälle in einem Altenpflegeheim – erschreckende Geschehnisse, die sich für eine Pflegerin und einen Pfleger unversehens zum Horrortrip entwickeln.

In einer Novembernacht des Jahres 2005 wird in einer süddeutschen Kleinstadt eine Pflegeheimbewohnerin brutal mit einem Kissen erstickt. Doch scheinbar bekommt keiner davon etwas mit, nicht einmal Kevin Linde – der Pfleger der auf der betreffenden Station seinen Nachtdienst verrichtet. Der Arzt, der die Leichenschau durchführt, vermerkt im Totenschein lapidar Herzversagen. In der selben Nacht wird Kevin unerwartet von seiner Freundin verlassen. Während seiner Nachtwache im Sonnenweiß-Stift packt Bettina – beinahe überstürzt – ihre Sachen und zieht heimlich bei ihm aus.

Vier Tage später beginnen auf Grund eines anonymen Anrufes und eines weiteren nichtnatürlichen Todesfalls Hauptkommissar Strobe und sein Kollege im Sonnenweiß-Stift zu ermitteln. Schnell finden sie einen Tatverdächtigen und nehmen ihn fest: Kevin. Nicht nur, dass er immer anwesend war, als innerhalb der letzten zwei Wochen vier BewohnerInnen – fast immer auf nichtnatürliche Weise – starben. Auch weitere Indizien sprechen sehr deutlich gegen ihn. Kevins Kollegin Larissa ist schockiert, noch mehr, als sich am Samstag Bettina, die ihre beste Freundin ist, nach Tagen unerklärlicher Funkstille wieder meldet und ihr den Grund für ihren plötzlichen Auszug bei Kevin verrät. Was Bettina ihr da berichtet, ist ein weiterer Hinweis auf Kevins Schuld. Und obwohl der bisher praktisch der Liebling des Hauses war, scheinen ihm nun viele einen Mord zuzutrauen. Hinter der Fassade des coolen Typen hat sich offensichtlich doch einiges versteckt, was durchaus als Mordmotiv in Frage kommt. Offensichtlich ist Larissa die Einzige, die an Kevins Schuld zweifelt. Während der in U-Haft sitzt, spürt sie, dass sich ihre gesamte Umgebung von ihr distanziert. Selbst ihre Freunde verhalten sich so seltsam, dass sie sich fra... (Quelle:'Flexibler Einband/30.11.2009')

Realitätsnaher Krimi, der im Altenpflegeheim spielt. Gut!

— MikeF
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was will man mehr?

    Graue Schatten

    MikeF

    26. December 2014 um 10:59

    Klassischer Who-dunnit-Krimi, sauber erzählt und konstruiert. Ohne übertriebene Actionszenen, relativ realitätsnah und mit überzeugenden Charakteren. Dazu noch eine schöne Schlusspointe. Was will man mehr?
    Ansonsten: Sehr schön beschriebene Szenen aus dem Altenpflegeheim, die mich sofort in meine Zivildienstzeit zurückversetzt haben. Habe so einiges wiedererkannt.
    Klare Leseempfehlung!

  • Gelungen

    Graue Schatten

    Nini61

    21. March 2013 um 10:43

    Graue Schatten ist mehr durch Zufall auf mein eBook gekommen. Wollte mir zum ersten Mal kostenlos mein monatliches Buch runterladen und dabei fiel mir der Krimi ins Auge. Ich muss sagen, ich war angenehm überraschst. Todesfälle im Altenpflegeheim Sonnenweiß. Und immer, wenn der gleiche Pfleger Nachtdienst hat. Dann noch ein anonymer Anruf, dass die Bewohner des Pflegeheims in Gefahr schweben. Treibt hier ein sogenannter Todesengel sein Unwesen? Zugleich ein beklemmender Einblick in den Alltag eines Pflegeheims. Alles in allem ein sehr gelungener Krimi. Leicht zu lesen, spannend und bis zum Schluss überraschend. Kann ich empfehlen.  

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks