Peter Nimtsch Rotkäppchen-Syndrom

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(1)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rotkäppchen-Syndrom“ von Peter Nimtsch

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Zerberus-Schlüssel

Gut geschriebenes Buch

Mattder

Kalte Seele, dunkles Herz

Lesenswert, aber nichts außergewöhnliches

joejoe

Grandhotel Angst

Immer wieder wird man auf die falsche Spur gebracht, die letztendlich doch irgendwie stimmt zum Schluss. Spannend und einfach schön.

MonicaS

Zu viele Köche

Ein Kriminalfall mit viel Patina und einer gehörigen Prise Humor.

seschat

München

Zu viel Politik, zu wenig Spannung und trotzdem so gut geschrieben !!!

marpije

Dunkel Land

solider Krimi der mich leider nicht überzeugen konnte da er für mich persönlich einige Schwachstellen hat

angyy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Rotkäppchen-Syndrom" von Peter Nimtsch

    Rotkäppchen-Syndrom

    PeterN

    Ein aus dem Tierpark Buchenweiler ausgebüxter Wolf streift durch den Stromberg. Bei der Suche nach zwei spurlos verschwundenen Jungen finden Spürhunde im Wald einen von Raubtieren abgenagten Unterarm. Ein Elfjähriger hütet ein Geheimnis und hilft der Polizei deshalb nur halbherzig dabei, seine Freunde zu finden. Der Heilbronner Kriminalhauptkommissar Strobe fahndet mit seiner SOKO Buchenweiler nach den Vermissten, nach einer Leiche sowie nach einer dunklen Verbindung zwischen allem. Das ist der Klappentext meines Krimis Rotkäppchen-Syndrom. Er ist Ende März als Kindle-E-Book erschienen, für Herbst 2012 ist eine Druckausgabe geplant. Angesichts des Aufwandes für Druck und Veröffentlichung interessiert mich vorab, wie der Krimi auch Überregional ankommt und ich hoffe auf viele Meinungen und Rezensionen hier oder bei Amazon durch diese Leserunde. Da ich keine gedruckten Exemplare zum Testlesen verschicken kann, möchte ich das E-Book am Sonntag, den 06.05.2012 für einen Tag kostenlos bei Amazon anbieten. Wen das Thema interessiert und wer wissen möchte, wie es nach der Leseprobe weitergeht, sollte sich das Buch von der Amazon-Seite herunterladen. Ggf. an diesem Sonntag kostenlos. Das E-Book wird aber auch danach weiterhin nur 0,99 € kosten, bis zur möglichen Veröffentlichung der Print-Ausgabe. Wer die Datei nicht bei Amazon herunterladen kann oder möchte, kann die PDF-Datei des kompletten Romans unter info@krimi-leseprobe.de anfordern. Die Mails sollten bis Ablauf des o.g. Tages bei mir ankommen.

    Mehr
    • 61
  • Rezension zu "Rotkäppchen-Syndrom" von Peter Nimtsch

    Rotkäppchen-Syndrom

    Xandrin

    03. June 2012 um 15:14

    Naturpark-Stromberg-Heuchelberg-Krimi Ein aus dem Tierpark Buchenweiler ausgebüxter Wolf streift durch den Stromberg. Bei der Suche nach zwei spurlos verschwundenen Jungen finden Spürhunde im Wald einen von Raubtieren abgenagten Unterarm. Ein Elfjähriger hütet ein Geheimnis und hilft der Polizei deshalb nur halbherzig dabei, seine Freunde zu finden. Der Heilbronner Kriminalhauptkommissar Strobe fahndet mit seiner SOKO Buchenweiler nach den Vermissten, nach einer Leiche sowie nach einer dunklen Verbindung zwischen allem. Nach den ersten etwas irritierenden Sätzen steigt man mühlos in das Handlungsgeschehen ein. Peter Nimtsch gelingt es durch exakt gesetzte Szenenwechsel die Spannung von Anfang bis Ende nicht abreissen zu lassen. Vorallem die Gedankengänge von Lukas, einem 10 jähren Zeugen, fand ich sehr gelungen und haben mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht. Der Autor trifft damit den heute durchaus gängigen Sprachgebrauch. Alle Handlungstränge lösen sich zum Ende hin völlig glaubhaft auf. Ebenso der Einstieg in den Roman wird dann in seinem Zusammehang aufgeklärt. Ein sehr spannender und fesselder Roman, bei dem auch Raum ist um zwischendurch zu Schmunzeln. Der Spannungsfaden wird dadurch aber in keinster Weise beeinträchtig. Ein Buch das man nicht mehr aus der Hand legen will.

    Mehr
  • Rezension zu "Rotkäppchen-Syndrom" von Peter Nimtsch

    Rotkäppchen-Syndrom

    ginnykatze

    16. May 2012 um 22:59

    Die Wahrheit ist immer eine andere! Zum Inhalt: Als in Buchweiler ein Wolf aus dem Tierpark entkommt, ist die Aufregung groß. Den Kindern wird verboten, den Wald allein zu betreten. Dies aber stört die drei Freunde Lukas, Arno und Bruno nicht im Geringsten. Sie fahren weiter ihre wilden Fahrten mit den BMX-Rädern durch die verbotenen Zonen. Doch dann ändert sich schlagartig Alles. Zwei Kinder verschwinden spurlos. Bei der Suche durch Spürhunde wird ein Leichenteil gefunden und es wird das Schlimmste vermutet. Lukas wird von Kriminalhauptkommissar Strobe befragt und um Hilfe gebeten. Er bleibt vage bei seinen Aussagen und verheimlicht das Meiste. Nach seiner Befragung macht er sich wieder auf in den Wald, um zu sehen, was mit seinen Freunden los ist, sie haben ihn nämlich hinters Licht geführt. Wie das Alles zusammenhängt und was der Wolf mit Alledem zu tun hat, ist hier die große Frage? Mehr verrate ich jetzt aber nicht. Lest selbst. Fazit: Peter Nimtsch hat hier einen interessanten Krimi geschrieben. Leider ist der Anfang völlig verwirrend und es fiel mir schwer, mich überhaupt in das Buch hineinzufinden. Beim Weiterlesen wurde mir zwar einiges klar, aber erst nach dem dritten Kapitel und dem erneuten lesens des Anfangs fand ich mich zurecht. Kein leichter Start. Dann aber nimmt das Buch an Fahrt auf und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Ein verwirrendes Katz- und Mausspiel wird dem Leser hier suggeriert. Die Personen werden dabei sehr intensiv beleuchtet und wirklich gut beschrieben. Ich konnte mir jederzeit ein Bild zu dem jeweiligen Protagonisten machen. Was mich allerdings störte, war der Ton, den Lukas den Erwachsenen gegenüber an den Tag legte. Das empfand ich als übertrieben und nicht real. Die Umgangssprache unter den Jugendlichen ist sicher eine andere, aber Erwachsenen gegenüber solch verbale Entgleisung zuzumuten, kann ich nicht nachvollziehen. Bei Lukas handelt es sich um einen zehnjährigen Jungen. Auch das Ende war dann wieder etwas verwirrend, aber von Kapitel zu Kapitel wurde alles aufgeklärt. Das Einflechten eines Autisten in diesen Krimi fand ich jetzt auch nicht wirklich brillant gelöst. Autisten sind sehr feinfühlige Menschen und Bruno hier war mir doch etwas grob geschnitzt. Der Schreibstil ist gut und flüssig lesbar. Alles in allem ein guter Krimi, der die Spannung von Anfang bis Ende hält. Hier kommen von mir 3 Sterne. Den Abzug habe ich ja hinlänglich erklärt. Lest selbst und lasst Euch überraschen. Vielen Dank, dass ich dieses E-Book in einer Leserunde mit dem Autoren lesen durfte.

    Mehr
  • Rezension zu "Rotkäppchen-Syndrom" von Peter Nimtsch

    Rotkäppchen-Syndrom

    Mausezahn

    11. May 2012 um 15:49

    Aus dem Tierpark Buchenweiler ist seit Wochen ein Wolf entlaufen und streift durch den Stromberg. Dann verschwinden zwei Jungs spurlos und die Spürhunde, die zu ihrer Suche eingesetzt werden finden einen von Raubtieren abgenagten Unterarm. Ein dritter Junge, ist nicht so ganz ehrlich zur Polizei, was die Suche nicht gerade vereinfacht. Die SOKO Buchenweiler unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Strobe aus Heilbronn fahndet nach den Vermissten und nach einer Leiche und sucht die Verbindung die alle Ereignisse verbindet. Ein entlaufener Wolf, verschwundene Kinder und Leichenteile die im Wald gefunden werden, Peter Nimtsch hat eine geniale Geschichte geschrieben. Durch Ereignisse oder Aussprüche von Zeugen oder beteiligten Personen nimmt die Geschichte immer Wendungen. Die Spannung wird bis zum Schluß gehalten und vor allem wird der Fall einem erst auf den letzten Seiten klar und nicht schon 50 Seiten vorher. Ein wirklich gelungener Krimi, der auch realitätsnah erzählt wird. Alle Ereignisse sind denkbar und nicht überzogen. Danke das ich bei der Runde dabei sein durfte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks