Peter Oberdorfer Kreuzigers Tod

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Kreuzigers Tod“ von Peter Oberdorfer

Ein kleines österreichisches Bergdorf in den siebziger Jahren. Franz Kreuziger, der Sohn des früheren Bürgermeisters, wird tot im Wald gefunden - mit einer Axt im Kopf. Eine Verdächtige ist schnell gefunden: Die Mühlbacherin, die behauptet, die Leiche entdeckt zu haben, ist eine verbitterte Frau, deren behindertes Kind in der Nazizeit auf Betreiben des Bürgermeisters Kreuziger »weggeschafft« wurde. Das Kind war am selben Tag geboren worden wie Franz Kreuziger. Ist dies also ein Fall später Rache?, fragt sich der Dorfpolizist. Verdächtig machen sich aber auch der ortsansässige Künstler, der angeblich erst kurz vor der Polizei zufällig am Tatort vorbeikam, jedoch ein aufwendiges Bild der Leiche malte, und der zutiefst fromme und ebenso menschenscheue Pfarrer, der seinen Schäfchen aus dem Weg geht, wo er nur kann, und der trotzdem mehr über den Toten zu wissen scheint als alle anderen Dorfbewohner zusammen ...

Stöbern in Krimi & Thriller

Im Traum kannst du nicht lügen

Ein gesellschaftskritischer Roman spannend verpackt. Absolut lesenswert!

Equida

Spectrum

Es war sehr spannend

aika83

In ewiger Schuld

Ein nettes Buch für zwischendurch aber bestimmt keines für echte Thriller und Krimiliebhaber.

annahrcg

Todesreigen

Hat meine hohen Erwartungen nicht enttäuscht!

LinusGeschke

Angstmörder

Mega coole Story und extrem sympathische Protagonisten

lesekat75

Unter Fremden

Spannender Kriminalroman mit einer menschlich anrührenden Geschichte

ech

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kreuzigers Tod" von Peter Oberdorfer

    Kreuzigers Tod

    santina

    09. October 2012 um 15:58

    Zum Inhalt Die Mühlbacherin kommt in die Metzgerei, in der sich gerade der Dorfpolizist befindet, und berichtet von einem Toten. Als sie bei der Leiche ankommen, wird diese gerade vom Mannlechner auf Leinwand gebannt. Die Verdächtigen in diesem Fall können an einer Hand abgezählt werden… Meine Meinung Das Verhalten des Mörders hat ihn schon ziemlich zu Beginn des Buches verraten, so lagen für mich 350 Seiten mühsamer Erklärungsversuche zwischen dem Mord und der Festnahme des Mörders. Auch die Protagonisten konnten mich nicht überzeugen. Ich gebe zu, diese Rezension ist kurz und bündig…aber viel mehr gibt es nicht zu sagen :(

    Mehr
  • Rezension zu "Kreuzigers Tod" von Peter Oberdorfer

    Kreuzigers Tod

    Marion

    05. July 2008 um 08:32

    Angekündigt als Krimi von rabenschwarzer Komik, die ich allerdings, falls vorhanden, nicht bemerkt habe. Überzeichnete Figuren, interessante Ansätze werden nicht weiter verfolgt - ich konnte mich damit nicht anfreunden.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks