Peter Püschel Der lange Weg zum Seelenfrieden

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der lange Weg zum Seelenfrieden“ von Peter Püschel

Ein junger Mann, Sohn eines großen Genossen, erkennt mehr und mehr, dass das Leben und die Umstände in der DDR nicht so sind, wie es von der Staatsführung dargestellt wird. Allmählich zerbröckelt sein Glaube an den Kommunismus. Als sein bester Arbeitskollege tödlich verunglückt und sich dann auch noch seine Freundin von ihm trennt, beschließt Bernd, mit einem Freund über die Grenze zu fliehen. Doch wird die Flucht durch das Minenfeld gelingen, und wie schaut das Leben im Westen tatsächlich aus? Denn auch dort ist nicht alles Gold, was glänzt … Dieses Buch schildert bewegend und mitreißend das Leben in der DDR, die Flucht in den Westen, den Neuanfang in der Freiheit sowie die Rückkehr in die alte Heimat.

Stöbern in Romane

Sonntags in Trondheim

Leicht und witzig aber mit vielen ernsten Themen

marpije

Underground Railroad

Eine sehr eindringlich erzählte Geschichte der schrecklichen Zeit der Sklaverei in den USA.

Gelinde

Das zweite Gesicht

Bedrückende Atmosphäre die mich gefesselt hat

DiewirklichwichtigenDinge

Die Verschwörung von Shanghai

Intrigen ohne Ende im spätkolonialen Shanghai ohne Sieger, aber mit jeder Menge Besiegter

Matzbach

Vom Ende an

Eine kleine Besonderheit, der Stil, die Art die Geschichte zu erzählen. Gleichzeitig hat es sich mir aber seltsam entzogen.

elane_eodain

Sieben Nächte

Das Werk schrammt an den Todsünden vorbei u ist purer Selbstmitleid eines Mannes, der denkt sein Leben ist mit 30 vorgefertigt u zu Ende!

Raven

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen