Peter Prange

 3.9 Sterne bei 913 Bewertungen
Autor von Die Philosophin, Die Principessa und weiteren Büchern.
Peter Prange

Lebenslauf von Peter Prange

Fassbare und ergreifende Geschichte der Bundesrepublik: Peter Prange wurde am 22. September 1955 in Altena im Sauerland geboren. Er promovierte nach seinem Studium der Romanistik, Germanistik und Philosophie in Göttingen, Perugia, Paris und Tübingen mit einer Arbeit zur Sittengeschichte der Aufklärung. Seinen Durchbruch als Romanautor schaffte er mit »Das Bernstein-Amulett« und der Weltenbauer-Trilogie, beide sind dem Genre des Historienromans zuzuordnen. Sach- und Drehbücher zählen neben den Romanen ebenso zu seinen Werken. Insgesamt wurden seine Bücher in 19 Sprachen übersetzt und haben eine Gesamtauflage von über 2,5 Mio. Exemplaren. Peter Prange wurde u.a. mit dem » Sir Walter Scott-Preis« ausgezeichnet. Er lebt als freier Schriftsteller mit seiner Frau und der gemeinsamen Tochter in Tübingen.

Neue Bücher

Eine Familie in Deutschland

 (33)
Neu erschienen am 24.10.2018 als Hardcover bei FISCHER Scherz. Es ist der 1. Band der Reihe "Eine Familie in Deutschland".

Eine Familie in Deutschland

 (1)
Neu erschienen am 24.10.2018 als Hörbuch bei Argon.

Eine Familie in Deutschland: Zeit zu hoffen, Zeit zu leben

Neu erschienen am 24.10.2018 als Hörbuch bei Argon Verlag.

Die Rebellin

 (39)
Erscheint am 23.01.2019 als Taschenbuch bei FISCHER Taschenbuch. Es ist der 3. Band der Reihe "Die Weltenbauer-Trilogie".

Alle Bücher von Peter Prange

Sortieren:
Buchformat:
Die Philosophin

Die Philosophin

 (177)
Erschienen am 20.08.2015
Der letzte Harem

Der letzte Harem

 (103)
Erschienen am 12.09.2011
Die Principessa

Die Principessa

 (103)
Erschienen am 23.04.2015
Ich, Maximilian, Kaiser der Welt

Ich, Maximilian, Kaiser der Welt

 (70)
Erschienen am 22.10.2015
Das Bernstein-Amulett

Das Bernstein-Amulett

 (70)
Erschienen am 21.03.2018
Himmelsdiebe

Himmelsdiebe

 (81)
Erschienen am 25.07.2018
Der Kinderpapst

Der Kinderpapst

 (56)
Erschienen am 12.11.2013
Unsere wunderbaren Jahre

Unsere wunderbaren Jahre

 (38)
Erschienen am 26.10.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Peter Prange

Neu
Isadors avatar

Rezension zu "Eine Familie in Deutschland" von Peter Prange

Spannende und aufwühlende Familiengeschichte
Isadorvor 3 Tagen

Das Buch "Eine Familie in Deutschland" handelt von der Familie Ising, die in Fallersleben im Wolfsburger Land lebt und dort eine Zuckerrübenfabrik betreibt.

Tochter Charlotte ist Ärztin und heiratet einen jüdischen Mann. Tochter Edda ist mit einer Filmregisseurin liiert. Der älteste Sohn Georg sieht seine Zukunft in der Konstruktion von Automobilen und der zweitälteste Sohn Horst ist ein großer Anhänger Hitlers und strebt ein Parteiamt in der neu zu gründenden Stadt der Kraftfahrzeuge an. Außerdem gibt es noch einen Nachzügler, Willy, der das Down Syndrom hat.

So gibt es in der Familie reichlich Probleme und Differenzen, die durch die politische Entwicklung und durch den geplanten Bau des Kraftfahrzeugwerkes immer mehr verstärkt werden.

Der Roman ist sehr unterhaltsam und spannend geschrieben und basiert auf den wahren geschichtlichen Begebenheiten. Am Anfang habe ich etwas gebraucht, bis ich alle unterschiedlichen Personen einordnen konnte, aber dann habe ich regelrecht mit den Protagonisten mitgefühlt.

Ich hatte kurzweilige Lesestunden und wollte, obwohl mich die mehr als 600 Seiten vorher schon etwas abgeschreckt haben, das Buch überhaupt nicht mehr aus der Hand legen.

Leider ist der Roman nicht in sich abgeschlossen, so dass ich nun auf den Nachfolgerband warten muss, um zu erfahren, wie es mit der Familie in den turbulenten Zeiten weitergeht.

Von mir bekommt das Buch eine klare Leseempfehlung und ich freue mich auf Band 2.

Kommentieren0
0
Teilen
Anis avatar

Rezension zu "Eine Familie in Deutschland" von Peter Prange

Deutsche Geschichte - interessant erzählt
Anivor 3 Tagen

Die Familie Ising ist seit Generationen im Wolfsburger Land ansässig und betreibt dort eine Zuckerfabrik. 1933 macht sich allerdings auch dort der Wandel der Zeit bemerkbar und sorgt dafür, dass nicht nur das Unternehmen in Gefahr gerät, sondern auch die Familie auf eine harte Probe gestellt wird. Zu unterschiedlich sind die Meinungen und Ansichten der einzelnen Familienmitglieder. Der älteste Sohn Georg wird lieber Autoingenieur, als das Familienunternehmen fortzuführen, der mittlere Sohn Horst fühlt sich stets ungerecht behandelt und findet in der Partei endlich die Anerkennung und Gemeinschaft, die er schon lange vermisst. Deshalb betrachtet er die Freunde seiner Schwestern auch mit ziemlichem Misstrauen, denn Edda hat sich für einen Kommunisten entschieden und Charlotte gar für einen Juden. Konflikte und Intrigen sind vorprogrammiert.....

"Eine Familie in Deutschland - Zeit zu hoffen, Zeit zu leben" ist der Auftaktband des Zweiteilers, in dem die Familie Ising im Zentrum der Handlung steht. In diesem Band schaut man den unterschiedlichen Mitgliedern in den Jahren 1933 bis 1939 über die Schulter und beobachtet die Auswirkungen, die die historisch belegten Ereignisse auf das Leben dieser fiktiven Familie haben.

Der Einstieg in die Handlung gelingt relativ mühelos, denn Peter Prange stellt die einzelnen Familienmitglieder gleich am Anfang auf einem Fest vor. So lernt man sie nach und nach kennen und bekommt auch recht bald einen Eindruck von den Beziehungen untereinander. Das Geschehen wird dabei aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet und ist in einzelne, recht kurze Kapitel unterteilt. Dadurch bekommt man nicht nur einen guten Überblick über die gesamte Handlung, sondern beobachtet außerdem, welche unterschiedlichen Auswirkungen die historisch belegten Ereignisse auf die jeweiligen Familienmitglieder haben.

Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm lesbar. Man kann sich die beschriebenen Szenen mühelos vorstellen, sodass man die Familie lebhaft vor Augen hat. Dadurch, dass der Bau des Volkswagen Werkes und die damit verbundene Gründung der Stadt Wolfsburg, so eng mit dem Familienschicksal verknüpft wird, erfährt man Interessantes und lernt ganz nebenbei noch etwas. Die Auswirkungen der Machtergreifung wirken sich ganz unterschiedlich auf die Familienmitglieder aus. Schon bald wissen die Protagonisten, dass sie einander nicht mehr uneingeschränkt vertrauen können. Durch die durchgehend interessanten Schilderungen und den lebendigen Schreibstil fliegt man förmlich durch das Buch und mag sich kaum vom Gelesenen lösen. Denn man möchte unbedingt erfahren, welche Entscheidungen die einzelnen Familienmitglieder treffen und wie sie durch diese Zeit kommen werden. Man merkt, dass Peter Prange die historischen Fakten sehr gut recherchiert hat, denn sie fließen mühelos in die Handlung ein. Allerdings kann man bei der hohen Anzahl der Merkmale, die im damaligen Deutschland nicht erwünscht waren, sich aber in dieser Familie bündeln, schon den Eindruck gewinnen, dass hier möglichst viel untergebracht werden sollte. Dadurch wirkt diese Familiengeschichte leider ziemlich konstruiert. Wenn man darüber großzügig hinwegsieht, wird man allerdings sehr gut unterhalten.  

Kommentieren0
47
Teilen
angeleyeds avatar

Rezension zu "Eine Familie in Deutschland" von Peter Prange

Die Hoffnung ist zerronnen. Das schöne Leben ist vorbei.
angeleyedvor 4 Tagen

Peter Pranges Buch "Eine Familie in Deutschland" beschreibt das Leben einer typischen, gut situierten Familie im Deutschland der 1930er.
Das bisher ziemlich heile Leben der Familie Ising wird durch das Aufkommen Hitlers und des Nationalsozialismus zuerst nur wenig, dann immer stärker gestört, schließlich auf die Probe gestellt und am Ende des 1. Bandes in Teilen bereits zerstört.

Der Autor versucht dabei, sehr viele Konfliktpotentiale der damaligen Zeit in der Familie und ihrem näheren Umfeld unterzubringen. So heiratet eine der Ising Schwestern einen Juden, die andere ist mit einer Frau liiert, der kleinste Sohn der Familie ist behindert,...
Durch die Vielzahl an Personen aus der Großfamilie und ihrem Dunstkreis fällt der Einstieg ins Buch nicht gerade leicht. Die kurzen Kapitel erhöhen den Lesefluss, haben mich aber auch etwas ungesättigt zurückgelassen. Dieses Gefühl wird im Laufe der Geschichte allerdings gemindert.
Die Protagonisten bleiben teilweise blas und stereotyp, andere entwickeln sich so interessant, dass man mitfiebern kann und neugierig wird, wie es mit ihnen im zweiten Band weitergehen wird.

Sehr gut gefallen hat mir die Verquickung der Familiengeschichte mit den historischen Ereignissen in Deutschland und im Speziellen mit der Entwicklung eines Volkswagens und des Produktionsstandortes Wolfsburg.
Ich konnte mir sehr gut vorstellen, dass es sich in genau dieser Konstellation von fiktiven und realen Personen abgespielt haben könnte.
Auch das ein Punkt, den ich sehr mochte, wie nebenher hat man den groben Verlauf der historischen Ereignisse aufgefrischt und auch noch so manches Neue gelernt.

Fazit:
Inhaltlich hätten es für mich (wie in den meisten Fällen) gerne 100 Seiten weniger sein dürfen oder aber etwas tiefgründigere Personen.
Geschichtlich ein interessantes Buch, das Interesse weckt, sich mit einigen Themen näher zu beschäftigen.


Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Marina_Nordbrezes avatar

Zeit zu hoffen, Zeit zu leben – Ein bewegendes Familienschicksal erwartet euch!

1933 – In Fallersleben im Wolfsburger Land betreibt die Familie Ising seit Generationen sehr erfolgreich eine Zuckerraffinerie. Die dunklen Schatten der Politik Deutschlands scheinen fern. Bis ganz in der Nähe eine Automobilfabrik gebaut werden soll, die das Leben der vier Geschwister Charly, Edda, Georg und Horst für immer verändern wird.
Mit "Eine Familie in Deutschland" zeichnet Peter Prange ein beeindruckendes Familienporträt aus der Mitte Deutschlands in dunklen Zeiten.

Mehr erfahrt ihr in unserer Leserunde zu "Eine Familie in Deutschland", für die wir 25 interessierte Leserinnen und Leser suchen!

Zum Buch
Die große Familiengeschichte in Zeiten der Entscheidung - berührend, lebensnah, historisch genau.

Seit Generationen leben die Isings im Wolfsburger Land, fernab der Welt und doch mitten in Deutschland. Alles verändert sich für die Familie, als auf Hitlers Befehl eine gigantische Automobilfabrik entstehen soll, um den „Volkswagen“ zu bauen. Kinderärztin Charly und Filmproduzentin Edda, Autoingenieur Georg und Parteisoldaten Horst – sie alle müssen sich entscheiden: Mache ich mit? Beuge ich mich? Oder widersetze ich mich? Mut, Verzweiflung, Verrat und Liebe im Zeichen des Nazi-Regimes: bewegend schildert Bestseller-Autor Peter Prange die deutsche Jahrhundert-Tragödie und den Weg einer Familie, deren Mitglieder so unterschiedlich sind, wie Menschen nur sein können.

Der Auftakt des großen Zweiteilers „Eine Familie in Deutschland“: „Zeit zu hoffen, Zeit zu leben“.

Wenn Prange deutsche Geschichte erzählt, wird sie für uns gegenwärtig. Klug und wahrhaftig beschreibt er Menschen, die sich in schweren Zeiten bewähren müssen und die doch einfach so sind wie wir.


>> Neugierig geworden? Hier geht es direkt zur Leseprobe für einen ersten Eindruck!

Zum Autor
Peter Prange ist als Autor international erfolgreich. Seine Werke haben eine Gesamtauflage von über zweieinhalb Millionen erreicht und wurden in 24 Sprachen übersetzt. Mehrere Bücher, etwa sein Bestseller ›Das Bernstein-Amulett‹, wurden verfilmt. Nach seinem Erfolgsroman ›Unsere wunderbaren Jahre‹ folgt nun der große Roman in zwei Bänden, ›Eine Familie in Deutschland‹. Der Autor lebt mit seiner Frau in Tübingen.

Zusammen mit FISCHER Scherz verlosen wir 25 Exemplare von "Eine Familie in Deutschland" unter allen, die sich bis zum 03.10.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* bewerben und folgende Frage beantworten:

Nichts steht so sehr für die deutsche Autoindustrie wie Wolfsburg und der Volkswagen. Was verbindet ihr mit der Autostadt?  

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

* Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.
Zur Leserunde
DieSchwarzeKathatzes avatar

Der Roman eines dramatischen Lebens: Maximilian I. von Habsburg – der letzte Ritter des Abendlands, der erste Kaiser der Neuzeit.


Unübertroffen mitreißend und lebendig schreibt Bestsellerautor Peter Prange in seinem neuen Roman "Ich, Maximilian, Kaiser der Welt" über das Schicksal des Maximilian I. von Habsburg und dessen Zwiespalt zwischen Macht und der Liebe zu zwei ganz unterschiedlichen Frauen.

Mehr zum Buch:
Er wird einmal über halb Europa herrschen doch als er seiner Lebensliebe Rosina von Krain begegnet, ist er noch ein "Bettelprinz", der sich am verarmten Wiener Kaiserhof nach Ruhm und Ehre sehnt. Angetrieben von seiner Idee, das alte römisch-deutsche Kaiserreich wiederaufzurichten, wirbt er um Maria, die Erbin von Burgund. Fortan wird er ein Zerrissener sein in der Liebe zu zwei ganz unterschiedlichen Frauen und im Zwiespalt zwischen Kalkül und Gefühl. Als Herrscher stößt er in seinem Reich das Tor zur Neuzeit auf – aber um welchen Preis? Die dramatische Lebensgeschichte des Tat- und Prachtmenschen, des Liebhabers und Kunstfreundes Maximilian erzählt Erfolgsautor Peter Prange ebenso sachkundig wie mitreißend.

Hier geht's zur Leseprobe!

Und hier gibt's als Einstimmung den Buchtrailer:

###YOUTUBE-ID=-5WwWtVE9YE###

Mehr zum Autor:
Keiner schreibt so spannend und eindrucksvoll über die Vergangenheit wie Bestsellerautor Peter Prange – das zeigt auch sein internationaler Erfolg. Er studierte Romanistik, Germanistik und Philosophie in Göttingen, Perugia und Paris. Nach der Promotion gewann er besonders mit seinen historischen Romanen eine große Leserschaft. Seine Werke haben eine internationale Gesamtauflage von über zweieinhalb Millionen verkaufter Exemplare erreicht und wurden in 24 Sprachen übersetzt. Mehrere Bücher wurden verfilmt bzw. werden zur Verfilmung vorbereitet.


Vom Bettelprinz bis zum Kaiser – Maximilian I. wird zur wichtigsten Figur seiner Zeit. Doch der Weg dorthin fordert einen hohen Preis: die Entscheidung zwischen Ruhm und Liebe.

Was haltet ihr von einer Heirat aus Verantwortung?

Bewerbt euch mit der Antwort auf diese Frage für die Leserunde* zu "Ich, Maximilian, Kaiser der Welt"! Zusammen mit dem FISCHER Scherz Verlag verlosen wir 25 Leseexemplare des neuen Romans von Peter Prange!

*Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum Verfassen einer abschließenden Rezension verpflichtet.

Zur Leserunde
Buecherwurm1973s avatar

Habt ihr Lust den rätselhaftesten Papst der Kirchengeschichte kennenzulernen? Peter Prange erzählt in einer Mischung aus Fiktion und Wahrheit die Geschichte des Kinderpapstes Benedikt IX, der mit 12 Jahren auf den Thron Petri erhoben wird. Wenn deine Neugierde geweckt ist, dann bewerbe dich auf eines der  Testleseexemplare.  Peter Prange wird die Leserunde begleiten und eure Fragen beantworten.   

Inhalt:  

Ein Kind als Papst: Zerrissen zwischen Macht und Liebe.

Rom, 1032: Gerade zwölf Jahre alt, kommt Benedikt IX. auf den Thron, der jüngste Papst aller Zeiten. Doch die Macht hat einen hohen Preis: Um sie auszuüben, muss er die Liebe seines Lebens opfern. Das Verhängnis nimmt seinen Lauf. Während er in Blut watet, sehnt sich sein gebrochenes Herz nach Erlösung …

Dies ist die Geschichte des wohl rätselhaftesten Papstes in zweitausend Jahren Kirchengeschichte. Sein Name: Benedikt IX. Sein Drama: Als Kind auf den Stuhl Petri erhoben, blieb ihm die Liebe versagt, der sein ganzes Leben galt. Unter der Bürde, Stellvertreter Christi zu sein, wurde er zum Teufel in Menschengestalt. Dreimal vom Papstthron verjagt, ging er über Leichen, um die Herrschaft wieder an sich zu reißen. Doch so entsetzlich seine Taten scheinen, war sein Leben in Wahrheit ein einziger Schrei nach Gott, Ausdruck seiner verzweifelten Hoffnung, dass der Schöpfer aus dem Dunkel seines Schweigens trete. Dabei stand Gott dem Verzweifelten zeit seines Lebens vor Augen, in Gestalt der Liebe – in Gestalt jener Frau, nach der sein Herz sich von allem Anfang an verzehrte …

 

Der Verlag stellt 20 Testleseexemplare  zur Verfügung. Mit folgender Frage, könnt ihr euch bis am 09. November 2012 bewerben:

 Warum liest du Bücher, die sich mit der Kirchengeschichte befassen?

 

 Bei einem Buchgewinn ist eine zeitnahe Teilnahme selbstverständlich. In den Leseabschnitten schildert der Gewinner seine Leseeindrücke und am Schluss schreibt er eine Rezension.

 

 

Bella5s avatar
Letzter Beitrag von  Bella5vor 6 Jahren
Allen ein gesegnetes Weihnachtsfest :)
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Peter Prange wurde am 21. September 1955 in Altena (Deutschland) geboren.

Peter Prange im Netz:

Community-Statistik

in 1,240 Bibliotheken

auf 198 Wunschlisten

von 18 Lesern aktuell gelesen

von 36 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks