Peter Prange

 4 Sterne bei 1.219 Bewertungen
Autor von Die Philosophin, Die Principessa und weiteren Büchern.
Autorenbild von Peter Prange (© Gaby Gerster)

Lebenslauf von Peter Prange

Bestsellerautor Peter Prange ist der große Erzähler der deutschen Geschichte. Als Autor aus Leidenschaft gelingt es ihm, die eigene Begeisterung für seine Themen auf Leser und Zuhörer zu übertragen. Die Gesamtauflage seiner Werke beträgt weit über drei Millionen. ›Der Traumpalast‹ ist sein vierter großer Deutschland-Roman. Die Vorläufer sind Bestseller, etwa sein Roman in zwei Bänden, ›Eine Familie in Deutschland‹. ›Das Bernstein-Amulett‹ wurde erfolgreich verfilmt, der TV-Mehrteiler zu ›Unsere wunderbaren Jahre‹ begeisterte ein Millionenpublikum. Der Autor lebt mit seiner Frau in Tübingen.

Neue Bücher

Cover des Buches Der Traumpalast (ISBN: 9783651025783)

Der Traumpalast

Erscheint am 13.10.2021 als Hardcover bei FISCHER Scherz.
Cover des Buches Der Traumpalast (ISBN: 9783839819142)

Der Traumpalast

Erscheint am 13.10.2021 als Hörbuch bei Argon.

Alle Bücher von Peter Prange

Cover des Buches Die Philosophin (ISBN: 9783596520893)

Die Philosophin

 (187)
Erschienen am 20.08.2015
Cover des Buches Eine Familie in Deutschland (ISBN: 9783596299881)

Eine Familie in Deutschland

 (94)
Erschienen am 25.09.2019
Cover des Buches Der letzte Harem (ISBN: 9783426509630)

Der letzte Harem

 (106)
Erschienen am 12.09.2011
Cover des Buches Die Principessa (ISBN: 9783596523115)

Die Principessa

 (109)
Erschienen am 24.02.2021
Cover des Buches Das Bernstein-Amulett (ISBN: 9783596521838)

Das Bernstein-Amulett

 (82)
Erschienen am 21.03.2018
Cover des Buches Ich, Maximilian, Kaiser der Welt (ISBN: 9783596198191)

Ich, Maximilian, Kaiser der Welt

 (78)
Erschienen am 22.10.2015
Cover des Buches Himmelsdiebe (ISBN: 9783596299423)

Himmelsdiebe

 (89)
Erschienen am 25.07.2018
Cover des Buches Eine Familie in Deutschland (ISBN: 9783596036059)

Eine Familie in Deutschland

 (66)
Erschienen am 25.11.2020

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Peter Prange

Cover des Buches Winter der Hoffnung (ISBN: 9783839897003)engineerwifes avatar

Rezension zu "Winter der Hoffnung" von Peter Prange

Weiterleben nach dem Krieg ...
engineerwifevor einem Monat

Nachdem ich „Unsere wunderbaren Jahre“ nicht nur gelesen sondern auch als Film gesehen hatte, war „Winter der Hoffnung" für mich schon fast Pflichtlektüre. Ich bin ja bekennender Peter Prange Fan, besonders, seit ich den sympathischen Autor vor einiger Zeit bei einer Lesung live erleben durfte. Und so wurde ich auch diesmal nicht enttäuscht. Mit sehr viel Liebe zu seinen Charakteren beschreibt er den ersten Friedenswinter nach dem Zweiten Weltkrieg. Anschaulich zeigt er auf, wie schwierig sich der Aufbau nach dem Krieg gestaltete, wie das Zusammenleben mit den Besatzern funktionierte und wie auch jetzt wieder, nachdem doch eigentlich alle zusammenhalten sollten, ein paar wenige nur auf ihren eigenen Profit bedacht waren. 


Das Buch brachte mir zwar keine neuen Erkenntnisse, die beschriebenen Dinge werden auch wunderbar in dem Folgebuch abgedeckt, dennoch war es ein wenig wie Heimkommen. Dank des Films hatte ich die Mitspieler bildlich vor Augen und es machte mir Spaß, sie durch den Winter 1946 zu begleiten. Von mir gibt es vier von fünf Sternen für diesen besonderen Rückblick. 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Götter der Dona Gracia (ISBN: 9783596700240)S

Rezension zu "Die Götter der Dona Gracia" von Peter Prange

Eine starke Frau
sada65vor 2 Monaten

DIE GÖTTER DER DONA GRACIA von dem Autor

Peter Prange


Eine starke Frau zwischen Religionen, Liebe und Schuld - der Erfolgsroman vom Bestseller-Autor Peter Prange.

Lissabon, 1528. Gracia Mendes ist Jüdin. Aber aus Furcht vor der Inquisition muss sie wie eine Christin leben, stets in der Gefahr, enttarnt zu werden. Gegen ihren Willen wird sie mit einem Mann verheiratet, der scheinbar skrupellos Profit aus der Not seiner jüdischen Glaubensbrüder schlägt. Doch bald wird der vermeintliche Verräter zur großen Liebe ihres Lebens. Unter der grausamen Gewaltherrschaft der Inquisition wird Gracia gezwungen, zusammen mit Tausenden Glaubensbrüdern und -schwestern quer über den Kontinent zu fliehen. Je verzweifelter sie versucht, ihrem Glauben treu zu bleiben, desto tiefer verstrickt sie sich in Schuld an den Menschen, die sie liebt. Doch darf man für die Liebe zu Gott die Liebe zu den Menschen opfern? 


Der Autor Peter Prange schreibt seine Bücher mit grosser Leidenschaft und Begeisterung, die er auf seine Leser überträgt. Die Götter der Dona Gracia erschien schon 2009 bei Doemer unter dem Titel 

GOTTESSUCHERIN. Beim Fischer Verlag wurde er jetzt neu aufgelegt. Der Autor erzählt mit seinem flüssigen Schreibstil über eine starke und mutige Frau, die versucht verfolgte und bestrafte Juden in Portugal und Spanien zu retten und zur Flucht zu verhelfen. Immer in Gefahr selbst entdeckt zu werden. Der Tod und Verfolgung, Folter und Mord gehören zum Leben der Juden leider fast täglich dazu. Unerwartete Hilfe bekommt sie von ihrem Ehemann, der als Tarnung mit den Betroffenen das grosse Geschäft macht. Trotz aller Vorsicht müssen auch sie ihr Land verlassen, um aber trotzdem ihren Kampf ausserhalb ihrer Heimat weiterhin fortzusetzen. 

Gracia Mendes ist eine starke wahre Persönlichkeit. Man erfährt viel über die Gebräuche und über die Schicksale aus dem Leben über dem Judentum. Auch die historischen Hintergründe werden vom Autor spannend und verständlich erzählt. 


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Götter der Dona Gracia (ISBN: 9783596700240)Dreamworxs avatar

Rezension zu "Die Götter der Dona Gracia" von Peter Prange

"Mit Glauben allein kann man sehr wenig tun, aber ohne ihn gar nichts." (Samuel Butler)
Dreamworxvor 2 Monaten

1528. Als Jüdin geborgen wurde die aus wohlhabendem Hause stammendet Gracia aus Angst vor der Inquisition christlich getauft. Dennoch lebt Gracia ihren Glauben im Verborgenen, immer mit Furcht vor Entdeckung. Sie muss eine Ehe mit dem katholischen Kaufmann Francisco Mendes eingehen. Doch die Zwangsheirat wird für Gracia zum Schicksal, denn sie verliebt sich in ihren Mann Francisco, vor allem, als sie erkennt, dass er entgegen dem allgemeinen Glauben, er würde sich die Not der jüdischen Bevölkerung zunutze machen und sich an ihnen auf schäbige Art bereichern, ganz anderes im Sinn hat. Schon bald stehen die beiden Seite an Seite, um so viele Juden wie möglich vor der Gewaltherrschaft der Inquisition zu retten. Am Ende müssen sie selbst Lissabon den Rücken kehren  und die Flucht ergreifen, die sie quer über den europäischen Kontinent treibt…

Mit „Die Götter der Dona Gracia“ wurde der 2009 erschienene Roman „Die Gottessucherin“ von Peter Prange neu veröffentlicht und erzählt die Geschichte einer wahren Persönlichkeit zur Zeit der Renaissance. Der flüssige und bildhafte Erzählstil lässt den Leser zurück ins 16. Jahrhundert wandern, um Gracia Nasi Mendes genauer kennenzulernen. Zu jener Zeit herrschte die Inquisition sowohl in Portugal als auch in Spanien und ging recht grausam gegen die jüdische Bevölkerung vor. Um Gracia ein Leben in Sicherheit zu ermöglichen, wurde sie christlich getauft, jedoch spielte der jüdische Glaube in all seinen Facetten eine große Rolle in ihrer Familie und vor allem in Gracias Leben. Die Ehe mit einem katholischen Ehemann sollte nach außen für zusätzlichen Schutz sorgen, jedoch stellt sich bald heraus, dass ihr Ehemann Francisco nach außen hin vorgibt, sich an den Juden zu bereichern, ihnen aber insgeheim zur Flucht verhilft, wobei ihm Gracia unterstützt. Prange überzeugt mit der Verflechtung von Fiktion und wahren Begebenheiten, die dem Leser diese mutige und kämpferische Frau und ihre Taten sehr nahe bringt. Dem Autor gelingt es ganz hervorragend, die damaligen Lebensumstände sowie die Härte der Inquisition plastisch zu schildern, dass man das Gefühl bekommt, dabei zu sein, um nicht nur den jüdischen Glauben, dessen Besonderheiten und Riten genauer zu studieren, sondern auch die Möglichkeiten des Handelshauses Mendes mitzuerleben, die vielen damals die Flucht über ihre Handelswege ermöglichten. Der historische Hintergrund ist exzellent recherchiert und mit der Handlung verwebt, so dass man als Leser Geschichte leibhaftig miterleben kann.

Seinen Charakteren hat Prange Leben eingehaucht, facettenreich gestaltet und sie mit glaubwürdigen Ecken und Kanten versehen, um sie dem Leser nahbar zu machen, der ihnen nur zu gerne folgt, um ihr abenteuerliches Schicksal zu verfolgen. Gracia Nasi Mendes ist historisch belegt und wird unter der jüdischen Bevölkerung noch heute zu recht verehrt. Sie ist eine starke und mutige Frau mit Kämpferherz, die sich der Rettung von Juden vor der Inquisition verschrieben hat. Da sie selbst ihren Glauben nur im Verborgenen leben konnte und somit immer in Gefahr vor Entdeckung lebte, konnte sie die Sorgen und Nöte ihrer Glaubensbrüder und –schwestern gut nachvollziehen. Dabei ging sie in ihren Wegen oftmals nicht gerade zimperlich und skrupellos mit ihrem nächsten Umfeld um, um ihre Ziele zu erreichen, was sie ihrer engsten Familie immer mehr entfremdete. Ihr größter Feind, der Dominikaner Cornelis Scheppering, will die Juden vernichten und hat in Gracia seine ideale Gegnerin gefunden. Er ist hartnäckig, wirkt fast schon völlig verblendet und fanatisch, was ihn umso gefährlicher macht. Aber auch José, Reyna, Armandus Lusitanus und natürlich Francisco Mendes spielen wichtige Rollen im Leben von Gracia Nasi Mendes.

„Die Götter der Dona Gracia“ ist ein historischer Roman über eine wahre geschichtliche Persönlichkeit mit Kämpferherz. Einfach eintauchen in das Zeitalter der Renaissance, um diese spannende und sehr komplexe Frau, ihr Wirken und Tun mitzuerleben. Absolute Leseempfehlung!

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Peter Prange hat mit seinem Bestseller "Unsere wunderbaren Jahre" und dem gleichnamigen ARD-Dreiteiler zahlreiche Leser*innen und Fernseh-Zuschauer*innen berührt.  Wie hat die spannende Geschichte über sechs Freunde im Nachkriegs-Deutschland angefangen? Der Roman "Winter der Hoffnung" erzählt die bewegende Geschichte im Hungerwinter 1946!
Wer möchte mit uns Peter Pranges neues Buch lesen?
Der packende Roman erzählt von Leid, Intrigen, Hoffnungen. Und davon, wie
die Menschen in einer Zeit voller Not und Zukunftssorgen ihr Leben
meistern konnten. Wir verlosen 25 Exemplare!

Spannend und emotional: Deutschland in der Nachkriegszeit

Möchtet ihr wissen, wie alles begann? Wie haben sich Tommy und Ulla kennengelernt?

Zusammen mit FISCHER Scherz verlosen wir 25 Exemplare von "Winter der Hoffnung"!

Wenn ihr Lust auf diese packende Geschichte im Nachkriegs-Deutschland habt, dann bewerbt euch* bis zum 16.09.2020 und antwortet auf folgende Frage:

Hunger, Kälte, Not – und Angst vor einer vollkommen ungewissen Zukunft. Wie stellt ihr euch das Leben in Deutschland im Winter 1946 vor?

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück für die Verlosung!

*Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.

Wenn ihr keine Aktionen von den S. FISCHER Verlagen verpassen wollt, dann folgt der Verlagsseite

527 BeiträgeVerlosung beendet

Peter Prange erzählt die Geschichte der Familie Ising im zweiten Band "Eine Familie in Deutschland – Am Ende die Hoffnung" ebenso bewegend wie authentisch weiter. Der Zweite Weltkrieg bricht aus und so unterschiedlich die Geschwister Ising sind, so unterschiedlich reagieren sie auf diesen gewaltigen Einschnitt. 

Nach "Eine Familie in Deutschland – Zeit zu hoffen, Zeit zu leben" begleiten wir die Familie Ising während des Zweiten Weltkriegs. Wie verändert der Krieg ihr Leben? Und auf welcher Seite stehen die so unterschiedlichen Geschwister?

Bei unserer Leserunde zu "Eine Familie in Deutschland – Am Ende die Hoffnung" verlosen wir 25 Exemplare des Buches. Bewerbt euch bis einschließlich 11.09.2019 und seid mit etwas Glück mit dabei.


Wir freuen uns sehr, dass Peter Prange während der Leserunde Fragen zum Buch beantworten wird!

693 BeiträgeVerlosung beendet
winter-chills avatar
Letzter Beitrag von  winter-chillvor 2 Jahren

Und hier kommt nun auch meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Peter-Prange/Eine-Familie-in-Deutschland-1896746090-w/rezension/2425838600/

Tut mir leid, dass ich so hinterher gehinkt bin. Aber ich hab irgendwie ein bisschen meine Zeit überschätzt.

Mir hat die Familiengeschichte sehr gefallen - es war lehrreich, informativ, unterhaltsam und bewegend. Ganz große Leseempfehlung.

Das neunte Türchen öffnet sich bei unserem Adventskalender! Peter Prange erzählt die Geschichte der Familie Ising im zweiten Band "Eine Familie in Deutschland – Am Ende die Hoffnung" ebenso bewegend wie authentisch weiter und du kannst heute eines von 5 Exemplaren des Buches gewinnen.

Hast du schon die weiteren Buchverlosungen des heutigen Tages entdeckt? In unserem Stöberbereich findest du außerdem weitere Inspiration für tolle Buchgeschenke.

Der LovelyBooks Adventskalender beschert dir eine buchige Adventszeit und verkürzt die Tage bis Weihnachten! Denn vom 01.12. bis 24.12. öffnen wir jeden Tag unser Bücherregal für dich und verlosen großartige Literatur zum Weiterschenken oder selber Lesen!

Heute kannst du eines von 5 Exemplaren von "Eine Familie in Deutschland – Am Ende die Hoffnung" von Peter Prange gewinnen.


Unser LovelyBooks Adventskalender ist randvoll mit Buchgeschenken für die ganze Familie. Hast du schon die weiteren Buchverlosungen des heutigen Tages entdeckt? Und wer noch auf der Suche nach Inspiration ist, findet im Stöberbereich ganz wunderbare Ideen für Buchgeschenke für die Liebsten!

Aufgepasst! Unser Lesefuchs ist neugierig, was sich alles im LovelyBooks Adventskalender verbirgt und besucht ihn deswegen immer wieder. Findest du ihn? Dann klick auf den Fuchs und sichere dir so die Chance auf eines von 5 Buchpaketen. Wenn du den frechen Lesefuchs vier Mal entdeckst, landest du im Lostopf für unser riesengroßes Weihnachtspaket mit allen (!!!) 69 Büchern aus dem Adventskalender! Augen offen halten lohnt sich!

502 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Peter Prange wurde am 21. September 1955 in Altena (Deutschland) geboren.

Peter Prange im Netz:

Community-Statistik

in 1.497 Bibliotheken

von 353 Lesern aktuell gelesen

von 43 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks