Peter Prange

 4 Sterne bei 1.099 Bewertungen
Autor von Die Philosophin, Die Principessa und weiteren Büchern.
Autorenbild von Peter Prange (© Gaby Gerster)

Lebenslauf von Peter Prange

Fassbare und ergreifende Geschichte der Bundesrepublik: Peter Prange wurde am 22. September 1955 in Altena im Sauerland geboren. Er promovierte nach seinem Studium der Romanistik, Germanistik und Philosophie in Göttingen, Perugia, Paris und Tübingen mit einer Arbeit zur Sittengeschichte der Aufklärung. 

Seinen Durchbruch als Romanautor schaffte er mit »Das Bernstein-Amulett« und der Weltenbauer-Trilogie, beide sind dem Genre des Historienromans zuzuordnen. Sach- und Drehbücher zählen neben den Romanen ebenso zu seinen Werken. Insgesamt wurden seine Bücher in 19 Sprachen übersetzt und haben eine Gesamtauflage von über 2,5 Mio. Exemplaren. 

Peter Prange wurde u.a. mit dem » Sir Walter Scott-Preis« ausgezeichnet. Er lebt als freier Schriftsteller mit seiner Frau und der gemeinsamen Tochter in Tübingen.

Neue Bücher

Winter der Hoffnung

 (1)
Erscheint am 23.09.2020 als Hardcover bei FISCHER Scherz.

Winter der Hoffnung

Erscheint am 23.09.2020 als Hörbuch bei Argon.

Alle Bücher von Peter Prange

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Philosophin (ISBN: 9783596520893)

Die Philosophin

 (183)
Erschienen am 20.08.2015
Cover des Buches Der letzte Harem (ISBN: 9783426509630)

Der letzte Harem

 (105)
Erschienen am 12.09.2011
Cover des Buches Die Principessa (ISBN: 9783596030552)

Die Principessa

 (107)
Erschienen am 23.04.2015
Cover des Buches Eine Familie in Deutschland (ISBN: 9783596299881)

Eine Familie in Deutschland

 (80)
Erschienen am 25.09.2019
Cover des Buches Ich, Maximilian, Kaiser der Welt (ISBN: 9783596198191)

Ich, Maximilian, Kaiser der Welt

 (78)
Erschienen am 22.10.2015
Cover des Buches Das Bernstein-Amulett (ISBN: 9783596521838)

Das Bernstein-Amulett

 (78)
Erschienen am 21.03.2018
Cover des Buches Himmelsdiebe (ISBN: 9783596299423)

Himmelsdiebe

 (88)
Erschienen am 25.07.2018
Cover des Buches Eine Familie in Deutschland (ISBN: 9783651025028)

Eine Familie in Deutschland

 (56)
Erschienen am 25.09.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Peter Prange

Neu

Rezension zu "Die Philosophin" von Peter Prange

Die Welt der Philosophie
65_buchliebhabervor 7 Tagen

Nach dem Tod ihrer Mutter kommt die junge Sophie auf Umwegen nach Paris, wo sie als Kellnerin im Café "Procope" arbeitet, dem Treffpunkt vieler Künstler und Freidenker. Dort lernt sie den Philosophen Diderot kennen und verliebt sich in ihn. Hautnah erlebt sie mit, wie die Idee einer allumfassenden Enzyklopädie mit dem Wissen der Menschheit entwickelt wird. Es dauert sehr lange und viele Irrungen, bis sie erscheinen kann, denn durch Verrat und Intrigen verzögert sich die Erstellung immer wieder. Insbesondere die schon wankende Monarchie versucht das Erscheinen zu vereiteln. Auch die Kirche fühlt sich in dieser Zeit vor der französischen Revolution bedroht.

Die gut recherchierten historischen Fakten fließen passend in die fiktive Geschichte ein. Insbesondere der Part der Madame de Pompadour, Mätresse von Ludwig XVI. hat mir gut gefallen. Auch das Treffen auf die großen Denker der Geschichte wie Voltaire und Rousseau war sehr informativ und unterhaltsam. Die Geschichte der Emanzipation der Philosophie zeigt, dass Wissen und Freiheit große Errungenschaften sind.

Leider sind doch recht viele Passagen langatmig und sogar zeitweise zäh, es fehlt an Spannung und fesselnder Erzählung. Die Erklärung des Autors zum Ende des Buches zeigt die Entstehung der Idee für diesen Roman, was mir gut gefallen hat.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Eine Familie in Deutschland" von Peter Prange

Gelungene Fortsetzung
Eliza08vor 8 Tagen

Dieses Buch habe ich mir ein wenig aufgehoben. Warum? Weil man für Peter Prange den Kopf frei haben muss! Ein geniales Werk, vor dem man sich nur verneigen kann, nicht nur ein Pageturner, sondern auch ein aufrüttelndes und eindringliches Zeugnis. Eigentlich müssten die beiden Bände zur Pflichtlektüre in Schulen werden, doch dafür sind sie wohl leider ein wenig zu dick 😉

Das Cover passt ganz wunderbar zum ersten Band der Reihe, der Wiedererkennungseffekt ist somit sehr hoch. Zudem passt auch der VW Käfer hervorragend zur Familie Ising. All die Figuren, die wir im ersten Band bereits kennengelernt haben, begleiten uns auch im zweiten Band der Saga. Peter Prange hat mit Dorothee und Herrmann Ising, sowie ihren fünf Kindern eine Beispielfamilie in den 30er / 40er Jahren geschaffen, die die Höhen und Tiefen dieser Zeit durchleben. Mit ihren zum Teil unterschiedlichen Ansichten, in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft tätig, Parteimitglied oder nicht, wird die Zerrissenheit einer ganzen Gesellschaft abgebildet. Es gibt die, die an Hitler und die NSDAP glauben und ihm bedingungslos folgen, andere gehen Kompromisse ein um ihrer Berufung nachzugehen, andere bekommen das Elend und die Tyrannei am eigenen Leib zu spüren, weil sie sich für Benachteiligte und Juden einsetzen. Mitmachen, Schweigen, Wegschauen oder den eigenen persönlichen Vorteil aus der Sache ziehen, die Menschen gehen ganz unterschiedlich mit der Situation um. Peter Prange ist es gelungen ein aufrüttelndes und eindringliches Zeugnis zu zeichnen, dass zum Nachdenken anregt. Welche Rolle hätte ich wohl eingenommen, wenn ich damals in dieser Zeit gelebt hätte?

Der Roman zeichnet sich vor allen Dingen durch seine sehr kurzen Kapitel aus (wie auch schon im ersten Band). Dadurch kommen innerhalb weniger Seiten verschiedene Sichtweisen zum Tragen und der Autor kann somit auch schnell die Lokalität bzw. die Perspektive wechseln. Die verschiedenen Schauplätze im Reich oder auch an der Ostfront bzw. in Paris oder den Niederlanden erlauben einen umfassenden Einblick in die Lage von Europa. Ich habe dies als sehr angenehm empfunden, da die Seiten nur so dahinfliegen und das Lesetempo sehr hoch ist. Die über 800 Seiten lassen sich sehr gut lesen, da auch die Sprache leicht und flüssig ist, zudem kann Peter Prange einfach erzählen und zieht die Leser innerhalb von kürzester Zeit in seinen Bann. Das Vorwissen aus dem ersten Teil ist sehr, sehr hilfreich, denn es macht vieles einfacher, grundsätzlich ist der Band aber auch einzeln lesbar, aber aufgrund der Chronologie würde ich dringend raten erst den ersten Band zu lesen. Ein Personenregister am Ende des Buches ist zwar hilfreich, ebenso die Zeichnung im Klappeninnentext, dennoch ersetzt dies nicht das Wissen aus dem ersten Band.

Die Dramaturgie ergibt sich natürlich einmal aus den Kriegsgeschehnissen, zum anderen aber auch durch die persönlichen Schicksale, welche mich besonders berührt haben.

Ich kann diesen Roman wirklich nur jedem erzählen, der sich mit unserer Geschichte auseinandersetzen möchte. Es ist für jedes Geschlecht und jedes Alter eine Bereicherung, denn jeder wird etwas finden, was ihn oder sie berührt bzw. was ihm oder ihr so noch nicht klar war.

Für mich ein absolutes Lesehighlight, dass mir sehr viel Freude (trotz des Themas) bereitet hat. Eine absolute Leseempfehlung!

Ich bedanke mich sehr bei den Fischer Verlage bzw. dem Scherz Verlag für die Bereitstellung des Rezensions- und Leseexemplars.

Kommentieren0
1
Teilen
S

Rezension zu "Eine Familie in Deutschland: Am Ende die Hoffnung" von Peter Prange

tolle Fortsetzung einer faszinierenden Geschichte
san_allegravor 12 Tagen

Auch der zweite Teil des Buches hat mich sehr beeindruckt und es gibt wieder eine klare Lese- bzw. Hör-Empfehlung.

ich werde sicher noch weitere Bücher dieses Autors lesen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Eine Familie in Deutschland

Peter Prange erzählt die Geschichte der Familie Ising im zweiten Band "Eine Familie in Deutschland – Am Ende die Hoffnung" ebenso bewegend wie authentisch weiter. Der Zweite Weltkrieg bricht aus und so unterschiedlich die Geschwister Ising sind, so unterschiedlich reagieren sie auf diesen gewaltigen Einschnitt. 

Nach "Eine Familie in Deutschland – Zeit zu hoffen, Zeit zu leben" begleiten wir die Familie Ising während des Zweiten Weltkriegs. Wie verändert der Krieg ihr Leben? Und auf welcher Seite stehen die so unterschiedlichen Geschwister?

Bei unserer Leserunde zu "Eine Familie in Deutschland – Am Ende die Hoffnung" verlosen wir 25 Exemplare des Buches. Bewerbt euch bis einschließlich 11.09.2019 und seid mit etwas Glück mit dabei.


Wir freuen uns sehr, dass Peter Prange während der Leserunde Fragen zum Buch beantworten wird!

699 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  winter-chillvor 6 Monaten

Und hier kommt nun auch meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Peter-Prange/Eine-Familie-in-Deutschland-1896746090-w/rezension/2425838600/

Tut mir leid, dass ich so hinterher gehinkt bin. Aber ich hab irgendwie ein bisschen meine Zeit überschätzt. 

Mir hat die Familiengeschichte sehr gefallen - es war lehrreich, informativ, unterhaltsam und bewegend. Ganz große Leseempfehlung.
Cover des Buches Eine Familie in Deutschland

Das neunte Türchen öffnet sich bei unserem Adventskalender! Peter Prange erzählt die Geschichte der Familie Ising im zweiten Band "Eine Familie in Deutschland – Am Ende die Hoffnung" ebenso bewegend wie authentisch weiter und du kannst heute eines von 5 Exemplaren des Buches gewinnen.

Hast du schon die weiteren Buchverlosungen des heutigen Tages entdeckt? In unserem Stöberbereich findest du außerdem weitere Inspiration für tolle Buchgeschenke.

Der LovelyBooks Adventskalender beschert dir eine buchige Adventszeit und verkürzt die Tage bis Weihnachten! Denn vom 01.12. bis 24.12. öffnen wir jeden Tag unser Bücherregal für dich und verlosen großartige Literatur zum Weiterschenken oder selber Lesen!

Heute kannst du eines von 5 Exemplaren von "Eine Familie in Deutschland – Am Ende die Hoffnung" von Peter Prange gewinnen.


Unser LovelyBooks Adventskalender ist randvoll mit Buchgeschenken für die ganze Familie. Hast du schon die weiteren Buchverlosungen des heutigen Tages entdeckt? Und wer noch auf der Suche nach Inspiration ist, findet im Stöberbereich ganz wunderbare Ideen für Buchgeschenke für die Liebsten!

Aufgepasst! Unser Lesefuchs ist neugierig, was sich alles im LovelyBooks Adventskalender verbirgt und besucht ihn deswegen immer wieder. Findest du ihn? Dann klick auf den Fuchs und sichere dir so die Chance auf eines von 5 Buchpaketen. Wenn du den frechen Lesefuchs vier Mal entdeckst, landest du im Lostopf für unser riesengroßes Weihnachtspaket mit allen (!!!) 69 Büchern aus dem Adventskalender! Augen offen halten lohnt sich!

502 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Peter Prange wurde am 21. September 1955 in Altena (Deutschland) geboren.

Peter Prange im Netz:

Community-Statistik

in 1.401 Bibliotheken

auf 276 Wunschlisten

von 24 Lesern aktuell gelesen

von 39 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks