Peter Prange Ich, Maximilian, Kaiser der Welt

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich, Maximilian, Kaiser der Welt“ von Peter Prange

Der letzte Ritter des Abendlandes: Maximilian I. von HabsburgEr wird einmal über halb Europa herrschen – doch als Maximilian I. von Habsburg seiner Lebensliebe Rosina von Krain begegnet, ist er noch ein »Bettelprinz«, der sich am verarmten Wiener Kaiserhof nach Ruhm und Ehre sehnt. Angetrieben von seiner Idee, das alte römisch-deutsche Kaiserreich wiederaufzurichten, wirbt er um Maria, die Erbin von Burgund. Fortan wird er ein Zerrissener sein: in der Liebe zu zwei ganz unterschiedlichen Frauen und im Zwiespalt zwischen Kalkül und Gefühl. Als Herrscher stößt er in seinem Reich das Tor zur Neuzeit auf – aber um welchen Preis?

Eines der besten historischen Hörbücher, die ich jemals gehört habe.

— Heleflo
Heleflo

Geschichte zum Zuhören! Super recherchiert und in eine spannende Geschichte verpackt!

— Code-between-lines
Code-between-lines

Stöbern in Historische Romane

Postkarten an Dora

Sensationeller Debütroman mit interessanten Background-spannend bis zur letzten Seite!

Tine13

Die Tochter des Seidenhändlers

wunderschön

KRLeserin

Heldenflucht

Fesselnd geschrieben und historisch perfekt nachvollzogen ist dieser wirklich lesenswerte Roman.

Sigismund

Die Legion des Raben

Spannend, gut recherchiert, macht Hunger nach mehr

Effie-das-Biest

Das Erdbeermädchen

Ein historischer Norwegen-Roman, mit dem Maler Munch als Nebendarsteller ...

MissNorge

Der Preis, den man zahlt

Packender Spionageroman mit überraschenden Wendungen und rätselhaften, dubiosen und skrupelosen Charakteren.

Lunamonique

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Historisches Hörbuch vom Feinsten

    Ich, Maximilian, Kaiser der Welt
    Heleflo

    Heleflo

    Inhaltsangabe: Im MITTELALTER verwurzelt, stößt er das Tor zur RENAISSANCE auf: MAXIMILIAN I. VON HABSBURG - letzter Ritter des Abendlands, erster Kaiser der Neuzeit. Mitreißend schildert Bestseller-Autor Peter Prange den Mann, dessen Ideen und Taten Europa bis heute prägen und der doch ein Zerrissener ist - in der Liebe zu zwei ganz unterschiedlichen Frauen und im Zwiespalt zwischen Macht und Leidenschaft. Er wird einmal über halb Europa herrschen – doch als er seiner Lebensliebe Rosina von Krain begegnet, ist er noch ein „Bettelprinz“, der sich am verarmten Wiener Kaiserhof nach Ruhm und Ehre sehnt. Angetrieben von seiner Idee, das alte römisch-deutsche Kaiserreich wiederaufzurichten, wirbt er um Maria, die Erbin von Burgund. Fortan wird er ein Zerrissener sein in der Liebe zu zwei ganz unterschiedlichen Frauen und im Zwiespalt zwischen Kalkül und Gefühl. Als Herrscher stößt er in seinem Reich das Tor zur Neuzeit auf – aber um welchen Preis? Die dramatische Lebensgeschichte des Tat- und Prachtmenschen, des Liebhabers und Kunstfreundes Maximilian erzählt Erfolgsautor Peter Prange ebenso sachkundig wie mitreißend.(Quelle: Amazon) Peter Prange erzählt in diesem Buch die Geschichte des Maximilian von Habsburg, vom Bettelprinzen zum Kaiser des römisch-katholischen Reichs. Zwei Frauen liebte Maximilian: Rosina, die Frau die er seit frühester Jugend leidenschaftlich liebt aber nicht heiraten durfte; und Marie von Burgund, die er zuerst aus politischen Gründen heiratet und die dann wohl die wichtigste Beraterin auf seinem Weg zum Kaiser wurde. Intrigen, Kriege, Ränkespiele, Staatsgeschäfte-darum geht es hauptsächlich in diesem Buch. Aber wenn es ein Autor versteht, trockene historische Fakten in einen gut lesbaren Roman zu verwandeln, dann ist es Peter Prange. Da ich hier ja das Hörbuch bewerte, muss ich auch noch den Leser Wolfgang Condrus meine volle Bewunderung aussprechen. Er hat das Buch dermaßen angenehm, spannend und mit passenden Stimmen untermalt, vorgetragen, daß es eine wahre Freude war zuzuhören. Fazit: Es gibt für mich wenig historische Romane die einen derart faszinieren und informieren wie „Ich, Maximilian, Kaiser der Welt“. Peter Prange ist es gelungen einen prallen, farbenprächtigen Roman aus der Zeit des Spätmittelalters zu schreiben. 5 Sterne und eine Leseempfehlung für alle Historienfans.

    Mehr
    • 6
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    26. September 2015 um 16:28