Peter Prange Miss Emily Paxton

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 48 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(10)
(8)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Miss Emily Paxton“ von Peter Prange

London, 1851. Im Herzen der Hauptstadt entsteht ein gigantisches Bauwerk: der »Kristallpalast«, ein Traum aus Glas und Stahl. Hier soll das Fest der ersten Weltausstellung gefeiert werden. Emily Paxton, Tochter des Baumeisters, ist fasziniert von der Vision. Dann aber trifft sie Victor wieder, den Freund aus Kindertagen, und das Drama der Weltausstellung wird zum Drama ihrer Liebe. Denn Victor setzt alles daran, den Traum ihres Vaters zu zerstören... Zweimal macht Emily sich zur Komplizin, zweimal gerät sie in Konflikt mit sich selbst, bevor sie ihren eigenen Weg findet. Als Assistentin ihres Vaters arbeitet sie begeistert mit an der Verwirklichung des großen Plans, erfüllt vom Glauben an den Fortschritt. Doch Victor, ein ebenso intelligenter wie radikaler Außenseiter, stellt ihr Leben von Grund auf in Frage. Durch ihn erfährt Emily, dass die strahlende Metropole eine schmutzige, dunkle Kehrseite hat, und je tiefer sie in diese Unterwelt aus Armut und Not eindringt, desto deutlicher wird ihr bewusst: Um all die Wunder zu vollbringen, die ihre eigene Welt ausmachen, fordert der Fortschritt von den Menschen täglich grausame Opfer. Doch dann kommt der Tag, an dem Emily sich entscheiden muss: zwischen ihrem bewunderten Vater, der den kühnsten Traum des Jahrhunderts träumt, und ihrem Geliebten, der für eine neue Zukunft zu stehen scheint.

Stöbern in Historische Romane

Marlenes Geheimnis

Ein emotionaler und bewegender Familienroman

janaka

Die Salzpiratin

Die sympathische und mutige Protagonistin schleicht sich schnell in die Herzen der Leser, der Schreibstil ist lebendig und fesselnd.

tinstamp

Die Stadt des Zaren

Ich war leider etwas enttäuscht, hatte ich mir doch aufgrund des Klappentextes einen großartigen Roman versprochen

ChattysBuecherblog

Tod im Höllental

Spannender, historischer Krimi in gelungener Fortsetzung

Diana182

Nur kein Herzog

nette Story,guter Schreibstil, dennoch hat sie mich nicht so ganz abgeholt und berührt, teilweise zu oberflächlich,die Dialoge oft schmalzig

littlecalimero

Das Café unter den Linden

Schön erzählte Geschichte eines jungen Fräuleins in den 1920er Jahren in Berlin.

Birkel78

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Miss Emily Paxton" von Peter Prange

    Miss Emily Paxton

    Stirbelwurm

    04. February 2013 um 13:53

    Fortschritt Unrecht Ruhm Hass und Liebe London, 1851. Im Hyde Park, dem Herzen der Hauptstadt, entsteht ein Bauwerk, wie die Welt noch keines gesehen hat: der "Kristallpalast", ein glitzernder Traum aus Glas und Stahl. Hier soll das Fest der ersten Weltausstellung gefeiert werden, ein Paradies auf Erden. Emily Paxton, Tochter des Baumeisters, ist fasziniert von der Vision. Dann aber trifft sie Victor wieder, den vergessenen Freund ihrer Jugend, und das Drama der Weltausstellung wird zum Drama ihrer Liebe. Denn Victor setzt alles daran, den Traum ihres Vater als Albtraum der Menschheit zu zerstören...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks