Peter Roitzsch Abendgedanken

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Abendgedanken“ von Peter Roitzsch

Der echte Schwabe, wie man ihn heute noch auf den Dörfern der Schwäbischen Alb antrifft, ist schon ein recht eigentümlicher, ins Kauzige gehender Mensch. Er fällt nicht nur durch seinen breiten, bäuerlich geprägten Dialekt auf, sondern auch durch sein widersprüchliches und manchmal ins schroffe gehende Wesen. Der Schwabe trägt in der Tat zwei stark ausgeprägte Seelen in seiner Brust: Die eine ist äußerst empfindsam und aufgeschlossen, vom unbändigen Wissensdurst erfüllt und in die Ferne strebend, die andere dagegen ist ziemlich unwirsch und oft grob, eigenbrötlerisch, misstrauisch und stark bodenständig. Es ist schon so, wie Thaddäus Troll in »Deutschland deine Schwaben« schreibt, der Schwabe kann »saumäßig grob« und »saumäßig zart« sein. ... Bei einem echten Schwaben kombinieren sich bäuerliche Schlauheit und eigenbrötlerisches Verhalten mit dem Hang zur Tüftelei und grenzenloser Sparsamkeit. Er verhält sich allen Fremden gegenüber äußerst misstrauisch, das betrifft sowohl Dinge und Menschen, aber auch die kulinarischen Genüsse. So isst ein alteingesessener Schwabe grundsätzlich nur das, was er kennt, und das sind handgeschabte Spätzle, Maultaschen unterschiedlichster Zubereitungsart, Linsen mit Spätzle und Saitenwürste, aber auch Rostbraten und deftiger Schweinebraten mit Kartoffelsalat. Was das Backwerk anbelangt, so können der schwäbische Zwiebelkuchen und der Krautkuchen wahre Leckerbissen sein. Getrunken wird dazu ein Glas Most, das ist junger, manchmal noch leicht gärender Wein (gespr. Moscht). Er ist aufgrund seiner jugendlichen Spritzigkeit recht süffig und deshalb mordsmäßig gefährlich.

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen