Mordsbetrieb

von Peter Schütz 
2,0 Sterne bei1 Bewertungen
Mordsbetrieb
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Versucht krampfhaft witzig zu sein, ist es aber nicht. Den 2. Stern gibt's lediglich für die Idee - für die Umsetzung wären es 0. Schade.

Alle 1 Bewertungen lesen

Inhaltsangabe zu "Mordsbetrieb"

Die Ranken AG steht Kopf. Ein kanadischer Gigant will die verschlafene Fabrik in Uetze an der Fuhse schlucken. Der legendäre Werbespruch des Familienbetriebs Die Platten von Ranken bringt niemand ins Wanken zieht nicht mehr. Plötzlich tauchen Männer in dunklem Zwirn und mit undurchsichtiger Mimik im Werk auf. Als sie ihre Beute inspizieren, treffen sie auf die skurrilsten Gestalten. In dieser Krimi-Satire wird mit tiefschwarzem Humor die betriebliche Wirklichkeit gnadenlos karikiert. Dabei steht die Spanplattenfabrik Ranken im leicht verschlafenen Uetze an der Fuhse stellvertretend für alle von ausländischen Heuschrecken bedrohten Unternehmen. "Mordsbetrieb" ist wohl dosierte Medizin zur humorvollen Bewältigung des betrieblichen Alltags. Jeder, der einen Betrieb von innen kennt, wird in diesem Buch auf gute Bekannte treffen. Denn wer kennt nicht den polternden Vorstand Holger Hansen, der sich aufgrund seines rustikalen Führungsstils den Beinamen "Holzer" redlich verdient. Wer trauert nicht um den Entwicklungschef Bruno von Bunsen, der mit der "Emmenthaler Spanplatte" den größten Flop der Firmengeschichte produziert. An Identifikationsangeboten herrscht also kein Mangel. In dieser skurrilen Welt findet sich der Leser mit dem sicheren Gefühl wieder, dass es in seinem eigenen Unternehmen doch noch recht behaglich zugeht.
Das Buch im Urteil der Kritiker: Neue Presse: "Schütz und Kroth schicken ein handverlesenes Typen-Panoptikum in gut wiedererkennbare Schlachten im internen Machtgerangel. Wie sich jeder in seinen eingefahrenen Mechanismen verschanzt und die Geschütze auffährt, das liest sich so amüsant wie erhellend." Nobilis, 6/2006: Mit ihren Feuerwerk an bizarren Ideen bereiten Schütz und Kroth ein mörderisches Lesevergnügen. Hildesheimer Allgemeine, 23.03.2006: Die Heuschrecke hat einen schweren Mittel-Stand Auf 190 Seiten zünden Schütz und Kroth ein Feuerwerk bizarrer Ideen, das mit den kreativen Todesarten von Führungskräften längst nicht abgefeuert ist.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783938358849
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:187 Seiten
Verlag:BusinessVillage
Erscheinungsdatum:17.11.2008

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Biografien

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks