Peter Scheerer

 4.8 Sterne bei 18 Bewertungen
Autor von Horrorshow, Grauschwinge und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Peter Scheerer

Cover des Buches Horrorshow (ISBN: 9781095593752)

Horrorshow

 (5)
Erschienen am 23.04.2019
Cover des Buches Grauschwinge (ISBN: 9781520943091)

Grauschwinge

 (4)
Erschienen am 28.03.2017
Cover des Buches Megaheaven (ISBN: 9783936934137)

Megaheaven

 (3)
Erschienen am 23.11.2011
Cover des Buches Transition (ISBN: B07F2SQZ82)

Transition

 (3)
Erschienen am 26.06.2018
Cover des Buches Weisse Stadt (ISBN: B00AZ5OQDM)

Weisse Stadt

 (2)
Erschienen am 08.01.2013
Cover des Buches Eisenschön (ISBN: 9781983031212)

Eisenschön

 (1)
Erschienen am 29.05.2018
Cover des Buches Eisenschön (ISBN: 9783936934120)

Eisenschön

 (0)
Erschienen am 07.03.2012
Cover des Buches Horrorshow (ISBN: B07QYRRPWZ)

Horrorshow

 (0)
Erschienen am 22.04.2019

Neue Rezensionen zu Peter Scheerer

Neu

Rezension zu "Megaheaven" von Peter Scheerer

Fesselnde Science Fiction, die einen nicht loslässt
phantastische_fluchtenvor einem Monat

Tom Schaefer arbeitet als Ermittler bei »ProLex«, einer Einheit, die für die Drogenfahndung zuständig ist. Aufgrund eines unertrüglichen Instinkts ist er der erfolgreichste Fahnder seiner Abteilung. 

Glücklich ist er allerdings nicht und das wirkt sich auf sein Privatleben aus. Seine Freundin Kris, eine Sozialarbeiterin, verlässt ihn, denn sie hat das Gefühl, dass sie nie wirklich an Toms Leben teilhaben wird, das er zu viele Geheimnisse vor ihr verbirgt und seine Gefühle nicht offenbart.  Obwohl sie zusammen sehr intensive SensVid Aufzeichnungen erstellen und sie somit erlebt, wie der Krieg auf ihn gewirkt hat, bleibt er ihn fern. Umgeben von Menschen ist der Ermittler isoliert, Zeit seines Lebens ist er sich bewusst, dass eine Bestimmung auf ihn wartet, das dieses Leben nicht alles sein kann. 

Als er im Einkaufzentrum »Megaheaven« das erste Mal das Mädchen Tami erblickt, ist er von ihr fasziniert. Er fragt sich, was diese ätherische Schönheit in Begleitung eines Drogendealers zu suchen hat. Er macht es sich zur Aufgabe, sie zu finden und zu retten und gerät dabei in Ereignisse, deren Ursprung in seiner Vergangenheit und seinen Kriegserlebnissen liegt. Er wird in einen Strudel der Gewalt hineingezogen, in deren Fokus die seltsame Fremde steht. Nach und nach findet er heraus, dass alle Ereignisse mit der Amundsen Expedition zu Alpha Centauri zusammen hängen. 

Kommentar:

Dies ist mein viertes Buch, das ich von Peter Scheerer gelesen habe und es hat mich am meisten verstört. Es ist sehr schwer, zu der Geschichte Zugang zu finden, ich habe sie als durch und durch negativ empfunden. Es gibt kein Lachen, keine Freude, keine echte Liebe, nur grellen bunten , teilweise brutalen Sex, Drogenkonsum, Verzweiflung und Gewalt. Der Autor bezieht sich zu Beginn des Buches auf den Film »Blade Runner« und ich muss zugeben, die Atmosphäre ist hier ähnlich, auch wenn die Geschichten nichts viel gemeinsam haben. Auch dort herrscht eine verstörende, düstere Stimmung, die alles positiven Gefühle negiert. 

Je weiter man in der Geschichte voranschreitet, desto faszinierter ist man allerdings von der Figur des Tom Schaefer. Man mag ihn nicht, wir empfinden wie Kris, er ist zu kühl, zu unnahbar, zu reserviert, manchmal zu brutal. Aber ist ein wirklich guter Ermittler mit einem Instinkt zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Als er das erste Mal Tami in der dem Konsumtempel entdeckt, habe ich sofort gedacht: »och nöö, keine Liebesgeschichte jetzt..« Ich hätte Peter Scheerer besser kennen müssen und ihm vertrauen, dass er nicht in Banalitäten abdriftet. Denn mit dieser ersten Begegnung nimmt das Buch Fahrt auf und die Wendungen, die diese Geschichte nimmt, versetzen den Leser in Erstaunen. Nichtsdestotrotz entwickelt Tom eine Obsession für diese Frau, die mich im Laufe der Geschichte ein wenig an das Mädchen River aus der Serie »firefly« erinnert. Auf der einen Seite wirkt sie zart und verletzlich aber innerlich ist sie ein Vulkan. 

Ich bin immer wieder entzückt über die Ausdrucksweise des Autors. Hier ein Beispiel eines Satzes, der mich wirklich fasziniert hat: »dass die Farbe der Brille weder zum Rot ihrer Haare noch zu ihrem Lippenstift passte, war Programm. Auch die papageienhaft anmutende Zusammenstellung ihrer Kleidungließ ein Konzept erkennen, das sich jegliches natürliche Geschmacksempfinden zum Feind auserkoren hatte.« 

Hier handelt es sich lediglich um die Beschreibung einer kurz auftretenden Person, die für die Handlung keine Rolle spielt. Wenn er in für eine so kurze Sequenz schon solche Worte findet, könnt ihr euch sicher vorstellen, wie das ganze Buch wirkt. 

Die Handlung wechselt zwischen dem »Jetzt« und der Vergangenheit hin und her. Seine Kriegserlebnisse, sein Liaison mit der »weißen Orchidee« inmitten von Krieg und Tod, das alles führt in die Gegenwart. Dritter Handlungsstrang sind die Emails zweier Reporter, deren Sinn sich erst am Ende erschließt. 

Das Cover hat mich sehr beeindruckt. Ein kleiner Mensch steht vor der gewaltigen Metropole, die alles in den Schatten stellt und die Natur klein aussehen lässt. Wir sind auf dem besten Weg dorthin auch wenn unsere »Megaheaven« noch relativ bescheiden daher kommen. Doch die ständige Berieselung durch Werbung findet jetzt schon statt. 

Zusammenfassend kann ich sagen: Ein Buch, dass anders ist. Ein Buch, das keinen Erwartungen entspricht. Eine Geschichte, die spannend ist aber voller Negativität steckt, das man immer wieder eine Pause einlegen muss um nicht erdrückt zu werden.  Keine leichte, einfache Geschichte, man muss sich darauf einlassen. Aber sie verfügt durchaus über das Niveau von »Blade Runner« oder auch »Sin City«. 

Ich bin immer wieder begeistert, dass man unter Selfpublisher so interessante und außergewöhnliche Geschichten entdeckt, völlig abseits des Mainstream und ungemein fesselnd

Kommentieren0
0
Teilen
F

Rezension zu "Megaheaven" von Peter Scheerer

Megaheaven
FlyingHeartsvor einem Monat

Das Cover hat mich von Anfang an begeistert und neugierig gemacht. Dieser Roman ist toll und hat mich gefesselt. Ich bin in eine Welt eingetaucht, die sehr rasant und schillernd erzählt wird. Man wird richtig abgeholt und es geht sofort zur Sache. Es geht um einen Ermittler, der nebenbei seine Kriegserlebnisse aufzeichnet und sie für gutes Geld verkauft. Als eine neue Droge auf den Markt kommt, beginnt ein neues Abenteuer für ihn. Es beginnt ein Psychotrip für ihn und führt ihn in seine Vergangenheit. 

Für mich ist dieser Roman mal was anderes gewesen. Mich hat Megaheaven an Das fünfte Element erinnert und ich bin restlos begeistert davon. Rasant erzählt und zu keiner Minute langweilig, fühlte ich mich sehr gut unterhalten. Für alle, die gerne Science-Fiction mit etwas Mystery lesen, möchte ich dieses Buch wärmstens empfehlen. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Megaheaven" von Peter Scheerer

Spannend und fesselnd
Danielabevor einem Monat

Das Cover gefällt mir sehr gut. Anfangs war Eseln wenig holprig ins Buch zu finden. Musste erstmal sortieren wer wo und wie agiert, auch musste ich erstmal herausfinden wer zu welchem Namen gehört....ging aber während ich weiter gelesen habe dann und ich konnte mich auf die Geschichte einlassen. Die Handlung ist überzeugend. Anfangs konnte ich die Charaktere nicht richtig einschätzen, aber nach und nach konnte ich mich in sie hinein versetzen und mit ihnen mi ermitteln. Immer wieder stößt der Ermittler auf Neues und scheint mitunter auch etwas verwirrt. Zum Glück werden wir als Leser und auch die Charaktere am Ende erlöst, jedenfalls ist das meine Meinung. Der Schreibstil ist flüssig und detailliert.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezial
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
867 Beiträge

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

Worüber schreibt Peter Scheerer?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks