Peter Schlifka Das Berlin-Ultimatum

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(7)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Berlin-Ultimatum“ von Peter Schlifka

Berlin, 8.00 Uhr morgens: Ein Anschlag erschüttert die Hauptstadt. Eine Terrorgruppe bekennt sich zu dem Anschlag und stellt der Bundesregierung ein Ultimatum. Bei Nichterfüllung der Forderungen werde ein weiterer, diesmal noch verheerenderer Anschlag folgen. Doch es ist nicht alles so, wie es scheint. Für Kommissarin Anna Gransee und ihre Kollegen beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Kann Gransee die Täter stoppen, bevor es zu spät ist, oder erlebt die Welt ein zweites 09/11?

Richtig spannend mit topaktueller Thematik!

— skurril
skurril

Spannend - grausam - erschreckend aktuell - überzeugende Protagonisten - authentisch - Berlin im Ausnahmezustand

— makama
makama

Spannend, fesselnd und erschreckend! Absolute Leseempfehlung!

— Kiwi1989
Kiwi1989

Extrem spannend

— Amber144
Amber144

Thriller made in Germany. Packend und erschreckend real!

— Baerbel82
Baerbel82

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

ZU biologisch. Wer sich nicht insbesondere dafür interessiert, wird oft zähen Texten ausgesetzt, die sich eingehend damit befassen. Schade.

Jewego

Die Fährte des Wolfes

Das Autorenduo hat einen starken Thriller geschaffen, der durch seinen speziellen Protagonisten und die tiefgehende Thematik auflebt.

Haliax

Finster ist die Nacht

Ein kaltblütiger Mord in Montana - Nichts für schwache Nerven!

mannomania

Spectrum

Rasante Ereignisse, schonungslose Brutalität und ein Sonderling im Mittelpunkt. Faszinierend.

DonnaVivi

Und niemand soll dich finden

Eine Thriller-Legende und ihr neuer Roman...

KristinSchoellkopf

Lost in Fuseta

ein spannendes, schönes und ungewöhnliches Buch

thesmallnoble

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • von diesem Autor möchte ich gerne mehr lesen

    Das Berlin-Ultimatum
    irismaria

    irismaria

    24. July 2017 um 17:44

    „Das Berlin-Ultimatum“ ist ein spannender Politthriller von Peter Schlifka, den ich an zwei Tagen verschlungen habe. Der Autor hat für sein Debüt ein topaktuelles Thematik: Terroranschläge mit politischem Hintergrund. Dabei wird schon gleich zu Beginn klar, dass ein islamistischer Hintergrund des Bombenanschlags in Berlin von den eigentlichen Tätern nur vorgetäuscht wird. Doch es bleibt nicht bei einem Anschlag, denn die Täter kündigen weitere an, sodass die Polizei einen Wettlauf gegen die Uhr beginnen muss. Spannend ist, dass durch die Parallelhandlungen der Ermittler einerseits und der Attentätern andererseits der Leser beide Seiten begleiten kann. Auch das Lokalkolorit von Berlin kommt zum Tragen, sowie die Vorgeschichte der Ermittler und Terroristen, wodurch man sich tiefer in die Charaktere einfühlen kann. Obwohl das Buch ein hohes Tempo vorlegt und wirklich ein Pageturner ist, geht doch die inhaltliche Tiefe nicht verloren und der Thriller wird nicht zum reinen Action-Roman. Nebenbei fließen nämlich immer wieder interessante politische und psychologische Themen ein. Auch die Charaktere sind gut gezeichnet.Mein Fazit: ich kann „Das Berlin-Ultimatum“ uneingeschränkt empfehlen und wünsche mir von Peter Schlifka noch viele weitere Thriller!

    Mehr
  • Terror!

    Das Berlin-Ultimatum
    esposa1969

    esposa1969

    20. July 2017 um 22:55

    Klappentext:Berlin, 8.00 Uhr morgens: Ein Anschlag erschüttert die Hauptstadt. Eine Terrorgruppe bekennt sich zu dem Anschlag und stellt der Bundesregierung ein Ultimatum. Bei Nichterfüllung der Forderungen werde ein weiterer, diesmal noch verheerenderer Anschlag folgen. Doch es ist nicht alles so, wie es scheint. Für Kommissarin Anna Gransee und ihre Kollegen beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Kann Gransee die Täter stoppen, bevor es zu spät ist, oder erlebt die Welt ein zweites 09/11?Leseeindruck:Mit seinem Debüt-Roman "Das Berlin-Ultimatum" hat der Autor Peter Schlifka einen Thriller mit Gänsehautfeeling verfasst. Wie man dem Klappentext bereits entnehmen kann, findet der Terror nicht nur in unserer realen aktuellen Welt statt, sondern eben auch in seinem Erstlingswerk. Besonders begeistert hat mich das Ermittlerduo Kommissarin Anna Gransee und ihr  Ex-Boss Jürgen Stranz. Ein Duo, von dem ich gerne mehr lesen möchte. Auch die Handlung ist so real verfasst, als sei sie geradewegs aus den aktuellen Nachrichten entnommen. Fiktiv und dennoch so, als sei es gerade wirklich geschehen und ist an Aktualität kaum zu übertreffen. Da - wie beschrieben - ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, spielt sich auch der Thriller eben auch nur in der kurzen Zeitspanne von einem Tag ab, die jeweiligen Uhrzeiten beherrschen die Kapitel, so dass sich dieser Tag chronologisch fast minitiös mitverfolgen lässt. Die rund 350 Seiten lasen sich aktionsgeladen und rasant! Das Cover zeigt Berlin von einer düsteren Seite. Ich habe mich fesselnd unterhalten gefühlt und vergebe gerne 5 Sterne!@ esposa1969

    Mehr
  • Explosiv

    Das Berlin-Ultimatum
    skurril

    skurril

    20. July 2017 um 06:39

    Berlin, 8.00 Uhr morgens: Ein Anschlag erschüttert die Hauptstadt. EIne Terrorgruppe bekennt sich zu dem Anschlag und stellt der Bundesregierung ein Ultimatum. Bei Nichterfüllung der Forderungen werde ein weiterer, diesmal noch verheerenderer Anschlag folgen. Doch es ist nicht alles so, wie es scheint. Für Kommissarin Anna Gransee und ihre Kollegen beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Kann Gransee die Täter stoppen, bevor es zu spät ist, oder erlebt die Welt ein zweites 9/11?Peter Schlifkas erstes Buch, ein Thriller, hat mich wirklich gepackt. Kommissarin Anna Gransee und ihr ehemaliger Chef Jürgen Stranz ermitteln wieder zusammen. Anna ist ein Wirbelwind, die sich von Regeln und Gesetzen nicht beeindrucken lässt und bei der Verbrechensbekämpfung lieber auf ihren Instinkt hört. Deshalb ist sie mittlerweile nur noch bei der Verkehrspolizei beschäftigt, denn nicht selten geht etwas schief, wenn Anna in der Nähe ist. Zwar verzeichnet sie durch ihre Handlungen vielfach auch Erfolge, die Mittel und Wege sind jedoch nicht immer legal. So kommt es, dass sie in die Ermittlungen involviert wird, denn als Verkehrspolizistin verfolgt sie den Verdächtigen des Attentats vom Morgen und kommt wieder mit Hauptkommissar Jürgen Stranz in Kontakt. Annas Verhalten mag auch Jürgen Stranz nicht, er dehnt höchstens mal die Regeln. So auch für Peter Bach: Ex-Soldat, Ex-Polizist und nunmehr Stranz' Informant. Kann er relevante Informationen betreffend den spektakulären Bankraub in Berlin liefern? Wird er vorher auffliegen? Bach muss sich auf so einiges einlassen, um seinen Job gegenüber Stranz zu erfüllen, kann letztlich jedoch wichtige Informationen sammeln. Nicht in Bezug auf den Bankraub, aber in Bezug auf die vermeintliche Terrorgruppe, die hinter dem Anschlag am morgen steckt.. Derweil muss sich Anna mit dem Fuchs abmühen, dem einzigen Bankräuber, der lebend gefasst werden konnte und der vorgibt, brisante Informationen in Bezug auf die Anschläge zu haben, die er nur mit Anna teilen will. Doch welches Ziel verfolgt der Fuchs wirklich? Will er wirklich nur in Sicherheit gebracht werden, nachdem er im Gefängnis von einem Mitinsassen angegriffen wurde?Der Thriller ist in Kapitel eingeteilt, die jeweils eine Uhrzeit als Titel tragen und vor dem Anschlag um 8.00 Uhr beginnen, nämlich it dessen Vorbereitung. Durch die Unterteilung ist das Buch gut strukturiert, man weiß, wo man sich befindet und wie viel Zeit noch bleibt, um die Forderungen der Terroristen zu erfüllen. Interessant ist, dass einzig die Sicht von Bach aus der Ich-Perspektive geschildert wird. Dabei würde ich ihn nicht als die Hauptperson bezeichnen. Bach ist mir, trotz seiner Handlungen im Thriller, sympathisch und ich habe mit ihm mitgefühlt. Vermutlich lag das auch an der Ich-Perspektive. Anna Gransee mochte ich nicht besonders. Mir gefiel es nicht, dass sie sich ständig über alles hinwegsetzt und auf eigene Faust handelt. Stranz stehe ich neutral gegenüber. Im Übrigen behandelt der Thriller eine topaktuelle Thematik: Terroranschläge, die vermeintlich auf das Konto von Islamisten gehen, wachsender Unmut wegen der Flüchtlingen.. Alles - leider - nicht neu in meinen Ohren. Schlifka versteht es, den Leser auf Trab und die Spannung bis zum Schluss zu halten. Kapitel für Kapitel. Das mag auch daran liegen, dass letztlich vieles nicht so ist, wie es scheint, der Leser dies schon lange ahnt, die Beteiligten jedoch nicht, zumindest nicht alle.In der Danksagung bedankt Schlifka sich dafür, dass er als unbekannter bzw. unveröffentlichter Autor eine Chance bekommen hat. Bei dem Thriller kann ich es der Lektorin nicht verdenken! Ich habe das Buch im Rahmen einer Buchverlosung gewonnen und kann es allen Thriller-Fans wärmstens empfehlen!

    Mehr
  • Terror in Berlin

    Das Berlin-Ultimatum
    makama

    makama

    18. July 2017 um 12:41

    Berlin 8.00 Uhr am Morgen .....In einem Cafe expodiert eine Bombe - ein Terroranschlag. Eine unbekannte Terrorgruppe bekennt sich zu dem Anschlag - und stellt Forderungen.Bei Nichterfüllung wird ein weiterer weitaus verheerenderer Anschlag folgen.Wie wird die Bundesregierung reagieren?Wird es ein zweites 9/11 geben?Doch wie so oft, ist nicht alles so wie es scheint.Für die Kommissarin Anna Gransee, impulsiv,eigensinnig, sehr risikobereit und bei ihren Vorgesetzten verschrieen, und ihre Kollegen beginnt ein Wettlauf - nicht nur gegen die Zeit.Die große Frage ist: "WER STECKT WIRKLICH DAHINTER?" und was hat der Häftling Gerald Küchler, genannt der FUCHS mit der Geschichte zu tun - er will mit Anna reden und Geheimnisse offenbaren, aber nur gegen Auflagen. Der Mann sitzt wegen Bankraub und Mord im Gefängnis und ist sehr gefährlich.... und hat mit Anna noch eine Rechnung offen.Fazit Und Meinung:Peter Schlifka hat einen äußerst spannenden und erschreckend aktuellen Thriller geschrieben. --- Sehr realtätsnah mit authentischen Protagonisten.Die Geschichte ist sehr actionreich, und wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, das macht die Sache noch spannender.Allerdings muss der Leser aufpassen, nicht den Faden zu verlieren, denn viele verschiedene Akteure mit unterschiedlichen Aufgaben  sind an der Handlung beteiligt - arbeiten im Auftrag eines Einezlnen, der genau wie seine Befehlsempfänger keine Skrupel kennt, ein Menschenleben zählt da wenig und ob es einer mehr oder weniger ist, interessiert da nicht. Nur der Erfolg zählt.....Mir hat dieses Buch gut gefallen und es gibt knappe 5 Sterne und eine Leseempfehlung für Liebhaber dieses Genres.

    Mehr
  • Das Berlin-Ultimatum – spannend, fesselnd und erschreckend!

    Das Berlin-Ultimatum
    Kiwi1989

    Kiwi1989

    17. July 2017 um 16:01

    8:00 Uhr morgens: Eine Bombe detoniert in einem Berliner Café und reißt mehrere Menschen mit in den Tod. Bekenner des Anschlags ist eine islamistische Gruppierung, die der Bundesregierung ein Ultimatum bis 20:00 Uhr setzt und bei Nichterfüllen der Forderungen mit einem weiteren, noch gewaltigeren Anschlag droht. Doch es ist nicht immer alles so, wie es scheint. Das Ermittlerteam um Jürgen Stranz und Anna Gransee arbeitet auf Hochtouren, um die Täter rechtzeitig zu stellen. Die Uhr tickt… Peter Schlifka beschreibt in seinem Thriller „Das Berlin-Ultimatum“ die Geschehnisse des eben genannten Tages, die Berlin zu tiefst erschüttert haben, detailliert, zeitgetreu und aus der Perspektive verschiedener Akteure. Dadurch ist die Geschichte vielschichtig und komplex. Der Leser muss schon ein bisschen mitdenken, aber genau das liebe ich an solchen Büchern, wenn es mehrere Handlungsfäden gibt, die nach und nach zusammenlaufen. Auch wenn es ein fiktiver Thriller ist, scheint er doch realitätsnah zu sein, nicht zuletzt aufgrund der brandaktuellen Themen wie Terrorismus, Islamismus und Rechtsextremismus. Spannend bis zur letzten Seite, konnte ich das Buch kaum weglegen und habe es binnen kurzer Zeit verschlungen. Absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Extrem spannend

    Das Berlin-Ultimatum
    Amber144

    Amber144

    16. July 2017 um 12:34

    Der Titel ist sehr schön, aber auch düster und geheimnisvoll gehalten. Er verrät nicht zu viel vom Buch.Der Klappentext weißt schon auf ein spannendes Buch hin. Das bekommt man auch von der ersten bis zur letzten Seite.Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er ist fesselt und lässt den Leser nicht mehr los.Die Kapitel sind sehr kurz und als Überschrift ist eine Uhrzeit angegeben, die dem Leser zeigt, wie schnell die Zeit vorran schreitet.Mich hat das Buch besonders interessiert, da das Thema sehr aktuell ist und genau die Szenerie des Buches überall passieren kann.Am Anfang haben mich die vielen Namen und der Szenenwechsel sehr verwirrt. Aber man gewöhnt sich sehr schnell daran und kommt dann auch schnell vorran. Ein wirklich spannendes Buch mit einem aktuellen Thema.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Das Berlin-Ultimatum" von Peter Schlifka

    Das Berlin-Ultimatum
    PeterSchlifka

    PeterSchlifka

    Hallo,ich möchte Euch mein neues Buch "Das Berlin-Ultimatum" ans Herz legen und verlose daher 20 Rezensionsexemplare.Die Teilnahme ist an keine Quizfrage gebunden. Entscheident ist das Interesse an spannender Literatur und an dem, leider sehr aktuellen, Thema Terrorismus.Leider habe ich wenig Zeit für ausführliche Gespräche, aber ihr könnt gerne Fragen stellen, zum Buch, zum Inhalt, zu meiner Person oder was Euch sonst noch einfällt. Seid mir aber nicht böse, wenn ich nicht auf alles gleich antworte.Viel Spass und herzliche GrüßePeter Schlifka

    Mehr
    • 112
  • Komplex, explosiv und hochspannend

    Das Berlin-Ultimatum
    Baerbel82

    Baerbel82

    15. July 2017 um 23:03

    Berlin, 8.00 Uhr morgens: Eine Bombe explodiert. Eine Terrorgruppe bekennt sich zu dem Anschlag und stellt der Bundesregierung ein Ultimatum. Doch nichts ist wie es scheint. Niemand ist, wer er zu sein scheint. Denn der Attentäter wurde erpresst, das wahre Motiv verschleiert. Können Kommissarin Anna Gransee und Hauptkommissar Jürgen Stranz einen weiteren Anschlag verhindern? Afghanistanveteran Peter Bach ermittelt undercover. Und dann ist da auch noch ein krimineller Informant, genannt der Fuchs... „Das Berlin-Ultimatum“ ist ein anspruchsvoller und komplexer Politthriller, der an einem einzigen Tag spielt. Peter Schlifka erzählt die Geschichte in mehreren Handlungssträngen, die sich mehrfach kreuzen, bis sie letztendlich zusammenlaufen. Ein Szenario erschreckend nah an der Realität. Kurze Kapitel und wechselnde Perspektiven sorgen für Dynamik. Es geht um Terrorismus und Rechtspopulismus, Macht und Gier, Lügen und Intrigen, Erpressung und alte Seilschaften. Auch wenn der Leser der Polizei immer einen Schritt voraus ist, wird dennoch Spannung aufgebaut - und gehalten. Die Figurenzeichnung ist glaubhaft und durchdacht: Anna ist eine Figur mit Ecken und Kanten. Ihre Alleingänge werden ihr fast zum Verhängnis. Peter, der in der Ich-Perspektive erzählt, ein zwiespältiger Held, nicht strahlend, aber authentisch. Seine Verzweiflung ist für den Leser nachvollziehbar und so akzeptiert man auch die Regelverletzungen. Letztlich mündet die Geschichte in einen filmreifen, fast vierzig Seiten langen Showdown mit viel Action, Waffen, Testosteron - und Toten. Das Ende lässt einen etwas zwiespältig zurück. Aber so ist das Leben, manchmal haben bestimmte politische und wirtschaftliche Interessen Vorrang vor der Wahrheit. Über eine Fortsetzung würde ich mich sehr freuen. Fazit: Thriller made in Germany. Packend und erschreckend real!

    Mehr