Peter Schmidt

 3.8 Sterne bei 37 Bewertungen
Autor von Ein Kaktus zum Valentinstag, Der Junge vom Saturn und weiteren Büchern.
Peter Schmidt

Lebenslauf von Peter Schmidt

Peter Schmidt, Schriftsteller und Philosoph, gilt selbst dem Altmeister des Spionagethrillers, John le Carré, als einer der führenden deutschen Kriminalautoren des Genres. Außerdem veröffentlichte er zahlreiche Medizinthriller, Wissenschaftsthriller, Psychothriller und Detektivromane. Für "Erfindergeist", „Die Stunde des Geschichtenerzählers“ und „Das Veteranentreffen“ erhielt er den Deutschen Krimipreis. Im Jahr 1994 wurde er mit dem Literaturpreis Ruhr für sein bisheriges Gesamtwerk ausgezeichnet. 2010 erschien der viel beachtete Medizinthriller "Endorphase-X, 2012 "Einsteins Gehirn", ein Feuerwerk aus Witz und Überraschungen, umwerfender Komik – und intellektuellem Tiefgang! Der Autor veröffentlichte auch mehrere Sachbücher zum Thema Emotionale Intelligenz.

Neue Bücher

Eine Studentin

Neu erschienen am 13.11.2018 als Taschenbuch bei epubli.

Moskau - Washington Thriller

Neu erschienen am 29.10.2018 als Taschenbuch bei epubli.

Alle Bücher von Peter Schmidt

Sortieren:
Buchformat:
Ein Kaktus zum Valentinstag

Ein Kaktus zum Valentinstag

 (9)
Erschienen am 10.10.2012
Der Junge vom Saturn

Der Junge vom Saturn

 (6)
Erschienen am 14.09.2015
Einsteins Gehirn

Einsteins Gehirn

 (3)
Erschienen am 09.07.2012
Kein Anschluss unter diesem Kollegen

Kein Anschluss unter diesem Kollegen

 (1)
Erschienen am 26.08.2014
Schafspelz

Schafspelz

 (1)
Erschienen am 09.03.2000
Der Straßensammler

Der Straßensammler

 (1)
Erschienen am 29.08.2016
Endorphase-X

Endorphase-X

 (1)
Erschienen am 01.03.2010

Neue Rezensionen zu Peter Schmidt

Neu
Daniel89s avatar

Rezension zu "Ein Kaktus zum Valentinstag: Ein Autist und die Liebe" von Peter Schmidt

Ich hatte ab einem Pkt schon schlechte Laune, wenn ich das Buch nur gesehen habe.
Daniel89vor 3 Jahren

Ein Kaktus zum Valentinstag lebt von der Sympathie, die man der Hauptfigur entgegen bringt.
Leider fand ich ihn gar nicht sympathisch, nicht nur ihn, sondern fast alle Figuren in dem Buch sind mir zu tiefst unsympathisch.

Viele seiner zwischenmenschlichen Entscheidungen oder Verhaltensweisen werden überhaupt nicht hinterfragt und suggeriert es ist z. B. Normal sich bei den Eltern seiner Freundin über deren Kind zu beschweren. Andere wie das Trauern um eine geliebte Person werden als etwas unnatürliches dargestellt.
Auch sein Denken ist alles andere als stimmig. Er hält sich für sehr tolerant aber einige seiner Ansichten sind;

-Homosexualität ist eine bewusste Entscheidung.
-Die Frau ist für die Kinder und den Haushalt verantwortlich, der Mann für die Arbeit und das Geld.
...

Alles in allem fand ich den Hauptcharakter sehr anstrengend und es hat mich direkt geärgert, dass keiner seine Ansichten mal kritisch beleuchtet hat oder infrage gestellt hat.
Ich habe mich trotz des relativ dünnen Buches durchgequält und würde es eigentlich niemanden emfehlen.

Kommentieren0
3
Teilen
tubadurs avatar

Rezension zu "Der Junge vom Saturn" von Peter Schmidt

Universum im Ich
tubadurvor 5 Jahren

Herr Schmidt, der Autor, berichtet von seiner eigenen Kindheit und dem Aufbruch ins Leben. So weit, so normal.
Entscheidend ist allerdings der Umstand, daß er sich nicht normal fühlt und das seit frühester Kindheit.
Peter Schmidt wurde mit dem Aspergersyndrom geboren. Und was er zu berichten weiß, klingt streckenweise schier unglaublich. Angefangen bei Erinnerungen vor(!) dem Tag seiner Geburt, bis zu seinem innersten Selbst.

Interessant sind Sprache und Stil des Autors. Einfach und gradlinig-klar, ohne zu langweilen, wird hier formuliert. Und auch wenn manches verrückt klingen mag, Autisten haben große Schwierigkeiten damit zu lügen, beziehungsweise sich falsche Geschichten auszudenken. Es sind furchtbar interessante Einblicke in Gedankengänge, Überlegungen und Welten, die ein "normaler" Mensch nie, oder so gut wie nie, haben wird.
Vor allem erscheint mir das Buch auch eine Art Hilfestellung zu sein für Leute, die selber das Gefühl haben, daneben zu stehen.

Kommentieren0
4
Teilen
Sonnenblume1988s avatar

Rezension zu "Ein Kaktus zum Valentinstag: Ein Autist und die Liebe" von Peter Schmidt

Wie ein Mensch mit Asperger-Syndrom das Leben sieht
Sonnenblume1988vor 5 Jahren

Mittlerweile gibt es einige Bücher zum Thema Autismus. Das Thema ist spätestens seit dem Film "Rain Man" auch unter Laien bekannt und im Gespräch.
Peter Schmidt, der Autor des Buches, weiß lange nicht, dass er das Asperger-Syndrom, eine Form des Autismus, hat. Und genau das macht das Buch spannend. Er beschreibt, wie er die Welt wahrnimmt und wie er versucht ein normales Leben zu führen.  Von seinen Mitmenschen wird er als gefühlskalt wahrgenommen. Das "menschliche" würde ihm fehlen. Und auch er selber fragt sich, was ihn von anderen Menschen unterscheidet...

Das Buch beginnt, als Peter Schmidt sein Abitur abgeschlossen hat: Studentenzeit und die Suche nach einer passenden Frau füllen die erste Hälfte des Buches. Auf einer Punkteskala von 0-15 Punkten führt er verschiedene Tests mit den Frauen durch, zum Beispiel, ob die offen und ehrlich sind, aber auch, ob sie tropentauglich sind. Flirten fällt ihm sehr schwer, da er keine Mimik deuten und keine Gesichter erkennen kann. Statt Rosen verschenkt er seine Lieblingsblume, einen Kaktus, zum Valentinstag.  Im zweiten Teil des Buches geht es um sein Familienleben.

Immer, wenn eine Frau erwähnt wurde, habe ich mich gefragt, ob das die Frau wird, die er später heiraten wird. Denn das er heiratet, lässt sich an den Fotos von seiner Familie und ihm in der Mitte des Buches erkennen. Sehr gut gefallen hat es mir, dass das Buch nicht wie eine Biographie seine ganze Kindheitsgeschichte erzählt. Der Autor erinnert sich manchmal an Begebenheiten zurück, aber nur, um wichtige Gedanken zu untermauern. Der Erzählstil ist sehr unterhaltsam. Zum einen, weil die Sichtweise eines Menschen mit Asperger-Syndrom uns oft ein Rätzel ist und vielen verborgen bleibt, zum anderen, weil Peter Schmidt seine eigene Sprache hat und eigene Bilder verwendet (z.B. Gesichtsregen für das Weinen).

Das Lesen des Buches lohnt sich. Es ist manchmal lustig, manchmal traurig und vor allem sehr interessant.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:


( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 63 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks