Peter Schneider

(60)

Lovelybooks Bewertung

  • 105 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 8 Rezensionen
(18)
(18)
(18)
(5)
(1)

Bekannteste Bücher

Club der Unentwegten

Bei diesen Partnern bestellen:

Unimog

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Wette. Erzählungen.

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Wette

Bei diesen Partnern bestellen:

Singapur Bali

Bei diesen Partnern bestellen:

Gesellschaft Ausgabe B, Arbeitsheft

Bei diesen Partnern bestellen:

Identität und solche Sachen

Bei diesen Partnern bestellen:

An der Schönheit kann's nicht liegen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Lieben meiner Mutter

Bei diesen Partnern bestellen:

Bangkok Travel in Style

Bei diesen Partnern bestellen:

Unimog

Bei diesen Partnern bestellen:

Gesellschaft - Ausgabe B, Arbeitsheft

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wiederlesen macht Freude

    Lenz

    Matzbach

    17. September 2017 um 17:49 Rezension zu "Lenz" von Peter Schneider

    Die Lektüre von Gerd Koenens "Das rote Jahrzehnt" war Anlass für mich, nach mehr als 25 Jahren Peter Schneiders "Lenz" erneut zu lesen. Ähnlich dem Büchnerschen Lenz gerät Schneiders Lenz in eine Sinnkrise, die ihn die gewohnte Umgebung fliehen lässt, in seinem Fall in Richtung Italien. Lenz, ein engagierter Linker in der unmittelbaren Nach-APO-Zeit, gerät, nachdem ihm seine Freundin verlassen hat, in eine tiefe Sinnkrise. Sein politisches Engagement wird immer mehr zu einer unpersönlichen, entfremdeten Beschäftigung, auf ...

    Mehr
  • Genaue psychologische Schilderung

    Club der Unentwegten

    michael_lehmann-pape

    07. June 2017 um 11:55 Rezension zu "Club der Unentwegten" von Peter Schneider

    Genaue psychologische Schilderung„Es war vorbei. Er lebte längst in einer anderen Zeit – jenseits des Wunsches auf ein letztes Reiseabenteuer…..jenseits der Hoffnung auf eine unerhörte Begegnung mit dem anderen Geschlecht, jenseits alter Leidenschaften“.Zunächst also gehört jener Akademiker, der in New York einen Lehrauftrag wahrnimmt und in Berlin daher, mit kleinen Abstrichen, beurlaubt ist, keineswegs irgendeinem „Club der Unentwegten“ an. Eher im Gegenteil, Was sich ändern wird.Denn der alternde Mann lernt eine rassige, ...

    Mehr
  • Ein 68er erzählt

    Rebellion und Wahn

    Liebes_Buch

    29. June 2015 um 21:48 Rezension zu "Rebellion und Wahn" von Peter Schneider

    Während ich in der Schule etwas über das 3. Reich gelernt habe, blieben mir die 68er unerklärt. Ich habe diese Autobiographie gelesen, um zu begreifen, warum die Nachkriegsgeneration sich für den Terrorismus begeistern konnte. Peter Schneider war ein Kamerad Rudi Dutschkes, erlebte die aufregende Zeit an der Uni Berlin mit und arbeitete im Springertribunal, das die Springer Medien enteignen wollte. Obwohl ich nachvollziehen kann, dass die Nachkriegsgeneration Probleme mit den Taten der Elterngeneration hatte, bleiben die Aktionen ...

    Mehr
  • Gewinnt die Lieblingsbücher des LovelyBooks-Teams aus dem Jahr 2014!

    Wurfschatten

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Wurfschatten" von Simone Lappert

    In diesem Jahr hat das LovelyBooks-Team wieder fleißig gelesen und dabei tolle Bücher entdeckt. Natürlich möchten wir euch auch 2014 nicht vorenthalten, welche Bücher uns am meisten begeistert, berührt und gefesselt haben. Deshalb findet ihr hier nun jeweils das Lieblingsbuch von allen Teammitgliedern aus diesem Jahr. Ein glücklicher Gewinner darf sich später über ein Buchpaket mit allen 12 Büchern freuen und damit eine wunderbare Lesezeit verbringen. Unsere Buchtipps: 1. Jules1988 empfiehlt: "Miss Blackpool" von Nick Hornby Mein ...

    Mehr
    • 755
  • Lieben einer Mutter

    Die Lieben meiner Mutter

    bookie2010

    16. September 2013 um 22:15 Rezension zu "Die Lieben meiner Mutter" von Peter Schneider

    Peter Schneider entdeckt bündelweise Briefe seiner Mutter. In der alten deutschen Schrift, die er nur mit Mühe entschlüsseln kann. Mit Hilfe einer Freundin gelingt es ihm, die Inhalte der Briefe zu entschlüsseln. Seine Mutter hat in geradezu unverfrorener Offenheit neben seinem Vater weitere Geliebte gehabt. Einer ist dabei, dem sie bedingungslos ihr Herz schenkt, in Briefen vertraut sie sich ihrem Mann an. Neben dieser Liebesgeschichte liefert dieses Buch auch ein anrührendes Stück Zeitgeschichte. Eine junge Frau flüchtet ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Letzte Ernte" von Tom Hillenbrand

    Letzte Ernte

    DieBuchkolumnistin

    zu Buchtitel "Letzte Ernte" von Tom Hillenbrand

    Lange mussten wir darauf warten - endlich wieder ein Lesechallenge-Buch rund ums Essen. Wir präsentieren Euch im Juli Tom Hillenbrand mit "Letzte Ernte" - dem inzwischen schon dritten kulinarischen Krimi rund um Ermittler Xavier Kieffer: Ein Glas Wein, Rieslingspastete und danach ein Stück Quetschetaart mit Sahne – auf der Luxemburger Sommerkirmes lassen es sich der ehemalige Sternekoch Xavier Kieffer und seine Freundin, die Gastrokritikerin Valerie Gabin, richtig gut gehen. Doch in einem Bierzelt drückt ihm ein Fremder plötzlich ...

    Mehr
    • 1755
  • Später Versuch an eine Annäherung an die früh verstorbene Mutter

    Die Lieben meiner Mutter

    UteSeiberth

    29. July 2013 um 16:40 Rezension zu "Die Lieben meiner Mutter" von Peter Schneider

    Diese späte Erinnerung Peter Schneiders an seine Mutter und an seine Kindheit nach der Flucht nach Bayern hat mich sehr angesprochen!Der Anlass zu diesen biographischen Buch waren die ungelesenen Briefe der Mutter,die Schneider jahrelang mit sich herumgetragen hatte.Er hatte sie früher nicht gelesen weil er die damalige Sütterlin-Schrift nicht entziffern konnte und dabei erst Hilfe brauchte. Danach fallen ihm viele Situationen ein die er mit Mutter und 3 Geschwistern in Grainau in Bayern erlebt hatte.Die Mutter, die als "höhere ...

    Mehr
  • Von der möglichen Tiefe der Gefühle

    Die Lieben meiner Mutter

    michael_lehmann-pape

    07. June 2013 um 13:26 Rezension zu "Die Lieben meiner Mutter" von Peter Schneider

      Das ist schon eine ganz besondere Person, die Peter Schneider Schritt für Schritt nach langer Anlaufzeit in seinem Leben entdeckt. Ein mühsames Entdecken schon in der Form (Sütterli kann er kaum lesen), aber auch in dem, was sich da vor seinen Augen offenbart.   Die eigene Mutter als leidenschaftlich Liebende zu entdecken (und das nicht nur in Bezug auf den Vater....), eine ungeschützte Tiefe der Gefühle zu lesen und, durchaus, auch vor der Erotik nicht die Augen verschließen zu können. Jeder kann sicherlich nachvollziehen, ...

    Mehr
  • Krieg und Liebessehnsucht. Eine Familienstudie

    Die Lieben meiner Mutter

    Clari

    04. May 2013 um 14:59 Rezension zu "Die Lieben meiner Mutter" von Peter Schneider

    Peter Schneider geht weit zurück in seinen hier vor liegenden Erinnerungen. Er  beschreibt das Leben seiner Eltern und seine eigenen ersten Jahre während und nach dem Zweiten Weltkrieg, in dem er 1940 geboren wurde. Viel weiß er nicht über seine Eltern. Doch anhand von Briefen seiner Mutter kann er aufschlüsseln, dass sie neben ihrem Mann Heinrich einen zweiten innig liebte und mit diesem auch zusammen war. Beide Männer waren an der Oper tätig, die aus Gründen der Propaganda seitens des Reichspropagandaministers Goebbels noch bis ...

    Mehr
  • Rezension zu "Rebellion und Wahn" von Peter Schneider

    Rebellion und Wahn

    abschaffel

    22. April 2008 um 16:10 Rezension zu "Rebellion und Wahn" von Peter Schneider

    obwohl peter schneider in vergangener zeit in den feuilletons eher mit neukonservativen positionen hausierte, überrascht seine 68er abrechnung durch sehr gute lesbarkeit, transparente objektivität und vor allem einer luziden beschreibung der historischen genese des konflikts und seines internationalen kontexts. seine besondere technik, dem eigenen ich der herausgekramten tagbücher gegenüberzutreten, konfrontiert den leser mit einer perspektive, die es wesentlich einfacher macht, gewisse ereignisse, prozesse und eskalationen ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks