Peter Schwanemann Schatten im Nordosten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schatten im Nordosten“ von Peter Schwanemann

Fin war sich sicher, seit seiner Geburt in der Wüste beim Nomadenstamm der Brujin gelebt zu haben, und trotzdem raubten ihm immer wieder dieselben Fragen den Schlaf. Vor Angst hatte er sie nie ausgesprochen und doch würde er schon sehr bald einen Teil der Antworten erhalten – viel zu wenig, um das große Rätsel zu lösen und doch zu viel, um mit seinem alten Leben fortzufahren. So verlässt er seinen Stamm und die Wüste Sajem und sucht in der geheimnisvollen Welt des Planeten Telibs nach Spuren seiner Herkunft. Doch seine Suche stellt sich schwieriger dar als gedacht und wird schon bald nur noch einen Teil seiner Reise durch die von Magie und Intrigen gespaltene Welt ausmachen: Neue Fragen keimen auf, schwerwiegende Ereignisse drängen sich in den Vordergrund und gefährden plötzlich sein Leben…

Stöbern in Science-Fiction

Brandmal

ungemein Lesenwert nicht nur für eingefleischte Fans

lesewurm40

Arena

Nicht viele Romane fesseln einem so sehr, dass man sie innerhalb eines Tages liest. "Arena" hat es geschafft....

kleeblatt2012

Dark Matter. Der Zeitenläufer

Sehr sehr gutes Buch.

MatthiasPfaff

Isle of Us (Die Siebenstern-Dystopie 2)

Klasse Fortsetzung des ersten Teils "Isle of Seven", viel Kampf und Strategie, doch leider sehr ernstzunehmend

MeiLingArt

Scythe – Die Hüter des Todes

Es ist selten, dass einem Autor der Spagat zwischen hohem Anspruch und guter Unterhaltung gelingt. Bei Scythe ist dies gelungen.

Jazebel

Das Ende der Menschheit

Für SciFi Fans sicherlich eine tolle Fortsetzung!

BettinaR87

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Chronica Telib "Schatten im Nordosten"" von Peter Schwanemann

    Schatten im Nordosten

    Auron

    25. June 2012 um 17:09

    Fin, auf der Suche nach seinen Wurzeln, zieht aus, um in den Weiten Telibs auf Antworten zu stoßen. Lediglich einige Dokumente in einer fremden Sprache weisen ihm den Weg ins Nirgendwo. Auf seinem Weg begegnet er einigen Gefährten, die sich ihm anschließen. Deren Beweggründe bleiben leider das Geheimnis des Autors. Sie folgen Fin, setzen ihr Leben aufs Spiel und ihre einzige Motivation scheint die neu geknüpfte Freundschaft zu dem jungen Wüstensohn zu sein. "Schatten im Nordosten" hat durchaus Potential: Peter Schwanemann hat viele gute Ideen, um die Widrigkeiten während der Reise spannend zu gestalten. Leider fehlt diesen vielen kleinen Abenteuern ein wirklicher Überbau. Die Gefährten stürzen zwar von einer Episode in die nächste, haben jedoch nur ein sehr vages Ziel vor Augen: den Bösewichten Richtung Nordosten zu folgen. Während die Geschichte mehr und mehr vor sich hintröpfelt, fiebert der Leser schließlich einem großen Finale entgegen. Aufgrund meiner Enttäuschung über das klägliche Scharlmützel am Ende des Buches konnte ich nicht anders, als "Schatten im Nordosten" von einem bis zu diesem Punkt durchschnittlichen Fantasybuch einen weiteren Stern herabzustufen. Und schließlich endet die Reise lieblos auf wenigen letzten Seiten. Fazit: Schade! Peter Schwanemann hat sein durchaus vorhandenes Potential nur unzureichend genutzt. Viele kleine Abenteuerideen wurden zu gezwungen in einen Gesamtplot gezwengt. Die eigentliche zentrale Frage bleibt dabei auf der Strecke...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks