Peter Selg Esoterische Gemeinschaften in Rudolf Steiners Mysteriendramen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Esoterische Gemeinschaften in Rudolf Steiners Mysteriendramen“ von Peter Selg

Die Monographie beschreibt die Mysteriendramen Rudolf Steiners als Hilfe zur Selbsterkenntnis der anthroposophischen Gemeinschaft, auf individueller wie sozialer Ebene. Werkgeschichtlich betrachtet – auf das Werden der Anthropo­sophie bezogen – gehören die Dramen zu den Karma­offenbarungen Rudolf Steiners und betreffen einzelne Individualitäten, aber auch esoterische Gemeinschaften, die im Dienst des Christus-Impulses wirkten und in innerer Beziehung zu jener Anthroposophischen Gesellschaft stehen, die sich im 20. Jahrhundert um Rudolf Steiner gestaltete. Behandelt werden die Templer, die Rosenkreuzer und die Gemeinschaft um Benedictus, deren nähere Betrachtung Wesentliches zum Verständnis der Arbeitsaufgabe der Anthroposophischen Gesellschaft beiträgt.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Esoterische Gemeinschaften in Rudolf Steiners Mysteriendramen" von Peter Selg

    Esoterische Gemeinschaften in Rudolf Steiners Mysteriendramen
    Waldviertler

    Waldviertler

    19. July 2011 um 19:24

    Rudolf Steiner hat neben seinen vielen anderen literarischen Arbeiten auch Theaterstücke geschrieben, die er selber "Mysteriendramen" nannte, weil es darin um den inneren Weg des Menschen geht: Die Pforte der Einweihung (1910), Die Prüfung der Seele (1911), Der Hüter der Schwelle (1912) und Der Seelen Erwachen (1913). Dieses Buch von Peter Selg behandelt in tiefer Weise esoterische Gemeinschaften, die in diesen Dramen Steiners eine Rolle spielen, nämlich die Templer, die Rosenkreuzer und den Kreis um Benedictus. Das Buch sei jedem empfohlen, der sich mit Steiners dramatischem Werk auseinandersetzt. Ohne Kenntnis der Mysteriendramen selber ist das Buch allerdings wenig hilfreich. Als Einführung in die Dramen kann ich es nicht empfehlen. Ich würde vor der Lektüre zumindest eines der Dramen Steiners lesen oder in Dornach, dem einzigen Ort, an dem sie aufgeführt werden, anschauen.

    Mehr