Peter Singer Eating

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eating“ von Peter Singer

Explores our eating habits, making us look at what we eat as a moral issue. This book follows three families with varying eating habits, from fast-food eaters to vegans, to explore how the food we eat makes its way to the table, and at what expense. It also offers ways to make choices within the framework of a diet that includes animal products.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "The Ethics of What We Eat" - großartiges Buch!

    Eating
    WildRose

    WildRose

    22. July 2014 um 18:34

    Ich wollte "The Ethics of What We Eat" schon länger rezensieren, bemerkte jedoch unglücklicherweise bis jetzt nie, dass es anscheinend in einer anderen Ausgabe den Titel "Eating" trägt. "The Ethics of What We Eat" ist meiner Meinung nach sogar noch kraftvoller geschrieben als "Animal Liberationt" (Dt.: "Die Befreiung der Tiere"). Peter Singer und Co-Autor Jim Mason begleiten in diesem Buch drei Familien, welche sich unterschiedlich ernähren - da gibt es die junge Familie, die "typisch amerikanisch" isst - also viel Zucker, FastFood, Fleisch -, eine weitere Familie, die versucht, darauf zu achten, woher die Nahrungsmittel stammen, die auf dem Teller landen, und eine dritte Familie, die sich vegan ernährt. Anhand dieser drei Familien beschäftigt sich das Buch mit der großen Frage: "Warum spielt es eine Rolle, welche Entscheidungen wir im Supermarkt treffen?" Primär wird dabei auf die Massentierhaltung eingegangen. Es wird, ohne zu beschönigen, beschrieben, wie die heutige Nutztierhaltung aussieht - so manches Mal ist man daher nahe dran, in Tränen auszubrechen. Doch auch andere Fragen werden behandelt, z.B. "Sind Bio-Lebensmittel wirklich besser?" oder "Sollte man lokale Produkte kaufen, wann immer es geht?" Das Buch steckt voller interessanter Informationen und schafft es zugleich, den Leser zu berühren. Fünf Sterne, denn besser kann man über so ein Thema kaum schreiben!

    Mehr