Peter Sloterdijk

(90)

Lovelybooks Bewertung

  • 131 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 8 Leser
  • 13 Rezensionen
(32)
(24)
(26)
(6)
(2)

Lebenslauf von Peter Sloterdijk

Peter Sloterdijk kam am 26.06.1947 als Sohn einer Deutschen und eines Niederländers in Karlsruhe zur Welt. Von 1968 bis 1974 absolvierte er in München und an der Universität Hamburg ein Studium der Philosophie, Geschichte und Germanistik. 1971 erstellte Sloterdijk seine Magisterarbeit mit dem Titel "Strukturalismus als poetische Hermeneutik". In den Jahren 1972/73 folgten ein Essay über Michel Foucaults strukturale Theorie der Geschichte sowie eine Studie mit dem Titel "Die Ökonomie der Sprachspiele. Zur Kritik der linguistischen Gegenstandskonstitution." Im Jahre 1976 wurde Peter Sloterdijk von Professor Klaus Briegleb zum Thema "Literatur und Organisation von Lebenserfahrung. Gattungstheorie und Gattungsgeschichte der Autobiographie der Weimarer Republik 1918–1933" promoviert. Zwischen 1978 und 1980 hielt sich Sloterdijk im Ashram von Bhagwan Shree Rajneesh (später Osho) im indischen Pune auf. Seit den 1980er Jahren arbeitet Sloterdijk als freier Schriftsteller. Das 1983 im Suhrkamp Verlag publizierte Buch "Kritik der zynischen Vernunft" zählt zu den meistverkauften philosophischen Büchern des 20. Jahrhunderts. Seit 2001 ist Sloterdijk in Nachfolge von Heinrich Klotz Rektor der Staatlichen Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe sowie dort Professor für Philosophie und Ästhetik.

Bekannteste Bücher

Polyloquien

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Schelling-Projekt

Bei diesen Partnern bestellen:

Was geschah im 20. Jahrhundert?

Bei diesen Partnern bestellen:

Nach Gott

Bei diesen Partnern bestellen:

Nach Gott

Bei diesen Partnern bestellen:

Gespräche über Gott, Geist und Geld

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Schelling-Projekt

Bei diesen Partnern bestellen:

Rückblick auf das Ende der Welt

Bei diesen Partnern bestellen:

Die schrecklichen Kinder der Neuzeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Ausgewählte Übertreibungen

Bei diesen Partnern bestellen:

Zeilen und Tage: Notizen 2008-2011

Bei diesen Partnern bestellen:

Im Schatten des Sinai

Bei diesen Partnern bestellen:

Zeilen und Tage

Bei diesen Partnern bestellen:

Du mußt dein Leben ändern

Bei diesen Partnern bestellen:

Mein Frankreich

Bei diesen Partnern bestellen:

Streß und Freiheit

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesenswert, aber langatmig

    Im Weltinnenraum des Kapitals

    Aristotela

    10. August 2015 um 13:05 Rezension zu "Im Weltinnenraum des Kapitals" von Peter Sloterdijk

    Viele Philosophen decken ein breites Feld ab. Vielleicht auch, weil es sonst wenig zu schreiben gäbe. Hier geht es um die sichtbare Welt und deren Gesetzmäßigkeiten. Ob die real ist, die Frage wird nicht gestellt. Sloterdijik sucht Zusammenhänge. Mal origineller und mal konservativ findet er sie. Manchmal zu bemüht originell zu sein, manchmal langatmig, aber es lohnt sich doch.

  • Akrobatik

    Im Weltinnenraum des Kapitals

    Sokrates

    03. February 2015 um 13:28 Rezension zu "Im Weltinnenraum des Kapitals" von Peter Sloterdijk

    Wieder ein Sloterdijk, an dem ich gescheitert bin! Einerseits mag ich Peter Sloterdijk, andererseits bin ich mit seinen Büchern regelmäßig überfordert. Spaß gefunden habe ich an ihm und seiner Sprache über ein youtube-Video; jedoch hat bislang keines seiner Bücher diesen Effekt wiederholen können. Im vorliegenden Buch will Sloterdijk skizzieren, dass die Globalisierung seiner Meinung nach bereits ein Phänomen der Frühen Neuzeit ist (zu Recht) und hier mehr als Wirtschafts- denn als Kulturphänomen gesehen werden muss. Unter ...

    Mehr
  • Sprach- und Gedankengymnastik auf hohem Niveau

    Die schrecklichen Kinder der Neuzeit

    Sokrates

    Rezension zu "Die schrecklichen Kinder der Neuzeit" von Peter Sloterdijk

    Bei Sloterdijks neuestem Buch habe ich lange gebraucht, um inhaltlich "anzukommen". Dann war ich zwischenzeitlich immer wieder einmal "weg". Gute 30 Seiten brauchte ich, um nach allgemeinen Einleitungen und philosophisch-geschichtlichen Erzählungen zu verstehen, wo Sloterdijk hin möchte. Stellenweise argumentierte er mir klar und nachvollziehbar. Diese Stellen hätte ich mir häufiger gewünscht. Stattdessen überwiegen sprachgewaltige, metapherreiche Passagen, die es dem Leser äußerst schwer machen, dem Buch mit gleichbleibender ...

    Mehr
    • 2
  • Alltagsgeplänkel

    Zeilen und Tage: Notizen 2008-2011

    Sokrates

    30. October 2014 um 17:58 Rezension zu "Zeilen und Tage: Notizen 2008-2011" von Peter Sloterdijk

    Normalerweise mag ich Peter Sloterdijk, allerdings war ich bei diesem Buch bei Weitem nicht so begeistert, wie mich der Klappentext auf dieses Buch aufmerksam gemacht hat. Und gut, dass ich es gebraucht und damit preiswert erworben habe. -- Normalerweise brilliert Sloterdijk durch gute Sprache und Wortwitz; hier jedoch hat man den Eindruck, ein Autor der älteren Generation versucht sich im alten Druckmedium (sprich: in Buchform) twitter-like im Absondern von Alltags- und Momentphrasen. Es ist - gleichsam wie bei twitter - nur in ...

    Mehr
  • Der Zauberbaum - Rezension

    Der Zauberbaum

    TinaGer

    Rezension zu "Der Zauberbaum" von Peter Sloterdijk

    Peter Sloterdijk schafft es die Grundbegriffe der Psychoanalyse im Rahmen eines fiktiven Romans zu einem Pageturner zu verwandeln. Ich bin begeistert. Dabei geht es nicht nur um das Bewusste, Unbewusste oder Unbekannte, sondern auch ganz schlicht um Hingabe und Liebe. Toll gemacht, fesselnd geschrieben und obgleich die Handlung 1785 angesiedelt ist, kein Stück verstaubt, sondern hochaktuell. Unbedingte Leseempfehlung für alle, die das Thema interessiert und sich – wie ich – für Anfänger halten.

    • 3
  • Rezension zu "Philosophische Temperamente" von Peter Sloterdijk

    Philosophische Temperamente

    David_Gray

    24. November 2012 um 11:49 Rezension zu "Philosophische Temperamente" von Peter Sloterdijk

    Das sind sehr gut zu lesende kurze Einführungen zu Leben und Werk einiger der wichtigsten Philosophen. Sloterdijk ist auf der Höhe seiner Kunst, sowohl stilistisch, als auch philosophisch historisch. Was mich an dem Buch ein wenig stört ist schlicht der Preis.

  • Rezension zu "Streß und Freiheit" von Peter Sloterdijk

    Streß und Freiheit

    cosima73

    05. October 2012 um 17:16 Rezension zu "Streß und Freiheit" von Peter Sloterdijk

    "Eine Zivilisation wie die unsere, die auf der Integration individualistischer Populationen in riesenhaften politischen Grosskörpern beruht, ist eine real existierende Höchstunwahrscheinlichkeit." Dieser Satz ist in sich schwierig, da etwas als Unwahrscheinlichkeit bezeichnet wird (noch als eine höchste), was real ist. Das ist zwar grundsätzlich möglich, da unwahrscheinlich nicht ganz undenkbar ist, trotzdem stellt sich die Frage, wieso es diesen Satz wirklich braucht, was er streng genommen besagen will. Es soll wohl eine sehr ...

    Mehr
  • Rezension zu "Du mußt dein Leben ändern" von Peter Sloterdijk

    Du mußt dein Leben ändern

    Sokrates

    27. June 2012 um 09:20 Rezension zu "Du mußt dein Leben ändern" von Peter Sloterdijk

    An diesem Buch bin ich intellektuell gescheitert. Zwar sagten mir viele der Philosophen etwas, die Sloterdijk zitiert und kommentiert (allen voran Nietzsche) - aber irgendwann waren mir die Ausführungen zu abstrakt, zu theoretisch. Ich hatte mit einer plastischeren Einführung in eine neu überdachte, gerne auch das Alte repetitierende Weltphilosophie gerechnet; nicht jedoch mit diesem sehr anspruchsvollen, langatmigen und vor allem sprachgewaltig-tiefgründigen Buch. Da ich hier offensichtlich an meiner eigenen Unzulänglichkeit ...

    Mehr
  • Rezension zu "Philosophische Temperamente" von Peter Sloterdijk

    Philosophische Temperamente

    WinfriedStanzick

    27. October 2011 um 09:13 Rezension zu "Philosophische Temperamente" von Peter Sloterdijk

    Das vorliegende Buch des im Augenblick wohl bekanntesten und angesagtesten deutschen Philosophen Peter Sloterdijk ist keine Philosophiegeschichte der herkömmlichen Art. Dafür ist es auch zu schmal. Was ihm allerdings erfolgreich gelingt, ist die Kurzdarstellung des Lebens und des Werkes von insgesamt 19 wichtigen Philosophen der Geschichte von Platon bis zu Foucault. Im Vorwort macht Sloterdijk deutlich, was ihn bei der Niederschrift bewegt hat: „Der Titel der vorgelegten Sammlung spielt unüberhörbar auf Fichtes bekannte Sentenz ...

    Mehr
  • Rezension zu "Du mußt dein Leben ändern" von Peter Sloterdijk

    Du mußt dein Leben ändern

    Leo Allmann

    08. May 2009 um 21:46 Rezension zu "Du mußt dein Leben ändern" von Peter Sloterdijk

    "Du musst dein Leben ändern" - ein Zitat von Rainer Maria Rilke - ist der Titel von Peter Sloterdijks Über-Schrift. Mit Über-Schrift ist hier nicht wiederum der Buchtitel gemeint, auch nicht unbedingt ausgedrückt, es handele sich um das Haupt- und Meisterwerk des Philosophen. Vielmehr soll damit betont sein, dass es in dieser Schrift um Übende geht, sozusagen um Über und Überinnen. Mehr noch: um den Tatbestand, dass der Mensch ein solches Übe-Wesen ist, dass es ihm schier unmöglich ist, nicht zu üben. Und "üben" heißt dabei ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks