Peter Sloterdijk Die schrecklichen Kinder der Neuzeit

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die schrecklichen Kinder der Neuzeit“ von Peter Sloterdijk

Was treibt die Menschheit voran? Entwickelt sie sich von Niederem zu Höherem? Orientiert sich Fortschritt an Lehren aus der Geschichte? Ist Geschichte als Progression der und in der Freiheit zu begreifen? Solche überkommenen Fragen und die korrespondierenden unpassenden Antworten blenden den Übergang von einer Generation zur nächsten aus, der zu Beginn des 21. Jahrhunderts immer mehr gefährdet ist. Mit dem Gelingen oder Scheitern dieses Übergangsstadiums, in welchem teilweise kriegerische und mörderische, teilweise die Population ganzer Kontinente auslöschende Szenarien dominieren, steht der Fortbestand der uns bekannten Zivilisation auf dem Spiel. Deshalb ist das neue Buch von Peter Sloterdijk eines von der äußerst pessimistischen Sorte: ein Schwarzbuch über kommende Generationen. Denn da in der Moderne die Traditionsfäden chronisch reißen und immerfort neue Vektoren den Zug ins Kommende bestimmen, wandeln sich die Individuen zu »Kindern ihrer Zeit«, Nachkommen »schlagen aus der Art«. Da moderne Elterngenerationen selbst meist schon zivilisatorisch labil antreten, gerät die Formung ihres Nachwuchses zu einem unbeendbaren Match zwischen potenziell schrecklichen Eltern und potenziell schrecklichen Kindern.

Ein typischer Sloterdijk. Nicht jeder mag ihn, aber ich bin ein absoluter Fan von ihm. Rezension folgt demnächst, sobald ich Zeit habe.

— anna_wittig
anna_wittig

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

Spannende Rezepte, Gestaltung durchwachsen

rainbowly

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sprach- und Gedankengymnastik auf hohem Niveau

    Die schrecklichen Kinder der Neuzeit
    Sokrates

    Sokrates

    Bei Sloterdijks neuestem Buch habe ich lange gebraucht, um inhaltlich "anzukommen". Dann war ich zwischenzeitlich immer wieder einmal "weg". Gute 30 Seiten brauchte ich, um nach allgemeinen Einleitungen und philosophisch-geschichtlichen Erzählungen zu verstehen, wo Sloterdijk hin möchte. Stellenweise argumentierte er mir klar und nachvollziehbar. Diese Stellen hätte ich mir häufiger gewünscht. Stattdessen überwiegen sprachgewaltige, metapherreiche Passagen, die es dem Leser äußerst schwer machen, dem Buch mit gleichbleibender Begeisterung und Konzentration zu folgen. Mir hat ehrlicherweise ein youtube-Interview im Vorfeld zumindest geholfen, den Aussagekern (seine These) dieses Buches vorab bereits zu wissen. Wusste man sie allerdings bereits, war man andererseits weniger engagiert, dem schwierigen Stil des Buches dauerhaft folgen zu wollen; man blätterte in der Folge gerne mal großzügig weiter, weil man schlichtweg überfordert war.

    Mehr
    • 2