Peter Sloterdijk Du mußt dein Leben ändern

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Du mußt dein Leben ändern“ von Peter Sloterdijk

Für Peter Sloterdijk ist die Erde ein "Planet der Übenden". Bauern, Arbeiter, Krieger, Schreiber, Yogi, Rhetoren, Instrumentalvirtuosen oder Models, sie alle sind Übende und verkörpern am deutlichsten die Existenzweise des Menschen als sich durch Übungen selbst erzeugendes Wesen. Rainer Maria Rilke hat den Antrieb zu solchen Exerzitien zu Beginn des 20. Jahrhunderts in die Form gefaßt: "Du mußt dein Leben ändern." In seiner großen Untersuchung zur Natur des Menschen versammelt Peter Sloterdijk Trainingspläne und Höchstleistungen zu einer vergnüglich-instruktiven Lektüre von den Übungen, die erforderlich sind, ein Mensch zu sein und zu bleiben. §Peter Sloterdijk fordert in seinem Bestseller eine grundlegende Veränderung der Sicht auf den Einzelnen und die Gesellschaft. Den Kern seiner Wissenschaft vom Menschen bildet die Einsicht von der Selbstbildung alles Humanen. Der Mensch, der sich als Übender immer wieder selbst erzeugt, wird zum über sich hinausgehenden Wesen.

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Du mußt dein Leben ändern" von Peter Sloterdijk

    Du mußt dein Leben ändern
    Leo Allmann

    Leo Allmann

    08. May 2009 um 21:46

    "Du musst dein Leben ändern" - ein Zitat von Rainer Maria Rilke - ist der Titel von Peter Sloterdijks Über-Schrift. Mit Über-Schrift ist hier nicht wiederum der Buchtitel gemeint, auch nicht unbedingt ausgedrückt, es handele sich um das Haupt- und Meisterwerk des Philosophen. Vielmehr soll damit betont sein, dass es in dieser Schrift um Übende geht, sozusagen um Über und Überinnen. Mehr noch: um den Tatbestand, dass der Mensch ein solches Übe-Wesen ist, dass es ihm schier unmöglich ist, nicht zu üben. Und "üben" heißt dabei nichts Geringeres, als "Gipfel des Unwahrscheinlichen" zu besteigen (Buchtitel des Evolutionsbiologen Richard Dawkins). Als Quintessenz derart eingeübter Unwahrscheinlichkeiten gilt Sloterdijk die zivilisierte Menschheit. Ja, er ist vornehmlich Zivilisationstheoretiker. Das hat er bereits in Büchern wie "Zorn und Zeit" (über politische Unzivilisiertheiten) und "Gottes Eifer" (über religiöse Unzivilisiertheiten) dargetan. In "Du musst dein Leben ändern" steht über Politik und Religion hinaus das den Menschen ethisch Herausfordernde im Brennpunkt. Man kann auch sagen: das menschliche Wesen als solches, so weit es in jedem Menschen aufs neue zur Verwirklichung drängt, selbst- wie weltbezüglich. Die damit verbundene Über-forderung führt zu "anthropotechnisch" erfindungsreichen Übungen und Fehlübungen. Hier geizt Sloterdijk nicht mit drastischen Beispielen aus einer dreitausendjährigen west-östlichen "Trainings"-Geschichte, um letztlich zivile, bewusst suboptimale ("zweitbeste") Perspektiven aufzuzeigen für ein so sinnerfülltes wie tatenfrohes Leben in unserem Krisen- und Katastrophenjahrhundert. Ein abgeklärtes Angebot für Übende also; und üben tun wir, wie gesagt, sowieso.

    Mehr