Peter Soukup Unbekanntes Niederösterreich

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unbekanntes Niederösterreich“ von Peter Soukup

Österreichs größtes Bundesland blickt auf eine Jahrtausende alte Geschichte und Kultur zurück, die auch im 21. Jahrhundert weitergeschrieben wird. Der Autor verbindet bekannte Namen mit unbekannten Inhalten und Ereignissen, schlägt einen Bogen zwischen Kunst der Steinzeit und Künstlern und Kunstsammlern unserer Tage, versucht, die Römerzeit durch die Brille der modernen Wissenschaft zu betrachten, zeigt Verknüpfungen zwischen den Ländern der Habsburger Krone - sei es Böhmen, Mähren oder des heutigen Slowenien - auf Technik- und Kunstsektor, erzählt über Schlösser, Burgen, Herrensitze und ihre wechselvolle Geschichte im Laufe der Jahrhunderte, berichtet von Privatinitiativen und Kuriosa in allen vier Vierteln. Dabei kommen auch bekannte Politiker, die aus Niederösterreich stammen, nicht zu kurz. Der Autor erkundete Niederösterreichs Schönheiten und verborgene Plätze zu Fuß, mit dem Fahrrad, der Eisenbahn und dem PKW. Das vorliegende Buch soll eine Brücke zwischen vergessenem Gestern und unbekanntem Heute schlagen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Unbekanntes Niederösterreich" von Peter Soukup

    Unbekanntes Niederösterreich
    Waldviertler

    Waldviertler

    11. July 2011 um 17:41

    Der Autor dieses Buches, Peter Soukup, ist ein Wiener Jurist, der auch als Mitarbeiter der österreichischen Wochenzeitschrift „Die Furche“ bekannt ist. Neben Lehrmaterialien und Fachartikeln zu sozialrechtlichen Themen veröffentlicht er seit 1981 auch interessante Reiseberichte. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs 1989/90 wandte er sich Berichten über Tschechien, die Slowakei, Ungarn und den Osten Deutschlands zu. Auch schrieb er zahlreiche Artikel über seine Erfahrungen in den USA, in China, Sri Lanka, dem Iran und dem arabischen Raum. Im Waldviertler Verlag Berger in Horn gab er Anthologien über Niederösterreich heraus. Er ist darüber hinaus vielfältig engagiert, zum Beispiel als Leiter eines Vereins, der sich der Rettung der Kirche St. Leopold in Donaufeld widmet. Dieses Buch über Niederösterreich, das der Autor Peter Soukup oft und gern mit dem Fahrrad erkundet, ist ein wahrer Glückfall für alle an dieser Region Interessierten, die hier gerne Ausflüge unternehmen und geeignetes Material für die Planung suchen. Der Autor schlägt eine Brücke von der Steinzeit ins 21. Jahrhundert, wobei besonders hervorzuheben ist, dass er auf viele Gemeinsamkeiten hinweist, welche die Länder des Habsburger-Reiches bis heute verbinden: Böhmen, Mähren und Slowenien als ein großer Kulturraum. Das Buch regt zum Besuch von Schlössern, Burgen, Klöstern, Herrensitzen und vielen anderen wichtigen Schönheiten Niederösterreichs an. Es ist empfehlenswert für Einheimische und Touristen!

    Mehr