Peter Splitt Eifel-Pakt: Eifelkrimi

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eifel-Pakt: Eifelkrimi“ von Peter Splitt

Eifel-Pakt: Die Antiquitätenhändlerin Daniela Neumann ist als Spezialistin für ethnische Kunst weit über die Eifel hinaus bekannt, doch wenn sie allein ist, fühlt sie sich verfolgt und hat den Eindruck, ständig auf der Hut sein zu müssen. Als in ihrem unmittelbaren Umfeld mysteriöse Morde geschehen, ist sie davon überzeugt, dass es jemand in erster Linie auf sie abgesehen hat. In ihrer Verzweiflung sucht sie Zuflucht bei dem Reisejournalisten Roger Peters, ohne zu ahnen, dass der Mörder in Wahrheit wesentlich näher bei ihr ist, als sie es sich vorstellen kann. Doch eindeutige Spuren fehlen. Der etwas knochig wirkende Kommissar Laubach aus Daun versucht in seiner eigentümlichen Art und Weise herauszufinden, wer hinter den Verbrechen steht und schlägt prompt den falschen Weg ein.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Regionalkrimi aus der Eifel

    Eifel-Pakt: Eifelkrimi
    Maritahenriette

    Maritahenriette

    30. January 2015 um 22:39

    Daniela Neumann und Wolfgang Ebersberger sind Geschäftspartner und handeln mit Antiquitäten. Als Wolfgang eine Maske ohne Zertifizierung ersteht, bittet Daniela Wolfgang spät Abends zur Klärung zu ihr zu kommen. Doch Wolfgang kommt bei ihr nicht an; er wird bestialische erstochen. Gleichzeitig fühlt sich Daniela verfolgt und bekommt mysteriöse Anrufe.  Kommissar Laubach und sein Team sollen den Fall möglichst schnell aufklären. Als es noch ein Tötungsdelikt gibt, sucht Daniela Zuflucht bei dem Reisejournalisten Roger Peters und dessen Lebensgefährtin Edith.  Meine Meinung : Das Buch liest sich weitgehend flüssig, ist schlüssig aufgebaut und Detail's werden ausführlich beschrieben. Der Regionalkrimi ist in zwei Teile aufgeteilt. Während beim ersten Teil die Ermittler den Täter suchen, wird im zweiten Teil aus der Sicht des Täters ermittelt. Dadurch erhält man als Leser auch einen Überblick warum der Täter zu seinen Taten kommt. Das Ende wird relativ offen gehalten. Kommissar Laubach macht während des Buches nicht immer einen fähigen Eindruck.  FAZIT : "Eifel-Pakt ", mit seinen 278 Seiten, ist im Acabus -Verlag erschienen. Für seinen Preis von 12.90 Euro erhält man durchaus kurzweilig Lesestunden. 

    Mehr