Peter Stamm

(767)

Lovelybooks Bewertung

  • 848 Bibliotheken
  • 22 Follower
  • 14 Leser
  • 126 Rezensionen
(180)
(308)
(195)
(61)
(23)
Peter Stamm

Lebenslauf von Peter Stamm

Peter Stamm, geboren am 18. Januar 1963 in Scherzingen, ist ein Schweizer Schriftsteller und Journalist. Der Sohn eines Buchhalters wächst in Weinfelden im Kanton Thurgau auf. Er absolviert nach dem Schulabschluss zunächst eine kaufmännische Lehre und studiert danach einige Semester die Fächer Anglistik, Psychologie, Psychopathologie und Wirtschaftsinformatik. Nach längeren Aufenthalten in Paris, New York, Berlin und London lässt sich Stamm 1990 als freier Schriftsteller und Journalist in Zürich nieder. Peter Stamm produziert mehrere Hörspiele unter anderem für Radio DRS1, DRS2, Radio Bremen, den WDR und den Südwest Rundfunk. Daneben verfasst er auch Prosa, Theaterstücke und Beiträge für verschiedene Bücher. Als Journalist arbeitet er unter anderem für die Neue Zürcher Zeitung, den Tages-Anzeiger, die Weltwoche und die satirische Zeitschrift Nebelspalter. 1997 wird er Teil der Redaktion der Literaturzeitschrift entwürfe und tritt 2003 dem Verband „Autorinnen und Autoren der Schweiz“ bei. Seine distanzierte Erzählweise und sein einfacher Stil sind ein typisches Merkmal seiner Arbeit. Peter Stamms erster Roman „Agnes“ erscheint 1998 im Arche Verlag, Zürich und Hamburg. 1999 veröffentlicht er im selben Verlag die Kurzgeschichtensammlung „Blitzeis“. 2001 folgt der Roman „Ungefähre Landschaft“ und 2003 ein weiterer Erzählband mit dem Titel „In fremden Gärten“. 2006 erscheint beim S. Fischer Verlag der Roman „An einem Tag wie diesem“. 2008 veröffentlicht er gemeinsam mit dem Grafiker Hannes Binder eine neue Bilderbuchvariante von „Heidi“. Peter Stamm unternimmt auch einige Lesereisen nach Estland, Mexiko, Russland und in den Iran. Er lebt heute in Winterthur. Im August 2009 erschien der Roman „Sieben Jahre“ beim S. Fischer Verlag.

Bekannteste Bücher

Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt

Bei diesen Partnern bestellen:

Weit über das Land

Bei diesen Partnern bestellen:

Weit über das Land

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Lauf der Dinge

Bei diesen Partnern bestellen:

Nacht ist der Tag

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Vertreibung aus dem Paradies

Bei diesen Partnern bestellen:

Seerücken

Bei diesen Partnern bestellen:

Der letzte Koffer

Bei diesen Partnern bestellen:

Blitzeis

Bei diesen Partnern bestellen:

Sieben Jahre

Bei diesen Partnern bestellen:

Agnes

Bei diesen Partnern bestellen:

Ungefähre Landschaft

Bei diesen Partnern bestellen:

Warum wir vor der Stadt wohnen

Bei diesen Partnern bestellen:

Wir fliegen

Bei diesen Partnern bestellen:

Alles über den Mann

Bei diesen Partnern bestellen:

Diensttage

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Kuss des Kohaku

Bei diesen Partnern bestellen:

Heidi

Bei diesen Partnern bestellen:

An einem Tag wie diesem

Bei diesen Partnern bestellen:

In fremden Gärten

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Empfehlung
  • Buchverlosung
  • blog
  • weitere
Beiträge von Peter Stamm
  • Reine Zeitverschwendung

    Weit über das Land

    dieterhollender

    01. December 2017 um 03:28 Rezension zu "Weit über das Land" von Peter Stamm

    Ein Mann in mittleren Jahren verlässt ohne jede Ankündigung seine Familie. Vier Wochen später wird seine Leiche gefunden und begraben. Das steht genau so in diesem Roman. Doch die Story geht weiter, denn der abtrünnige Familienvater ist weiter auf Wanderschaft.Wieso? Was ist das denn? Hat seine Frau denn nicht gesehen, dass es nicht ihr Mann war, der tot aufgefunden wurde? Tja, darüber gibt der geniale Autor keinerlei Auskunft. Also muss der Leser selbst damit klarkommen, dass der Ehemann zwar tot ist, gleichzeitig aber durch die ...

    Mehr
  • Zerissene männliche Innenwelten ...

    Sieben Jahre

    Tintensport

    13. November 2017 um 16:02 Rezension zu "Sieben Jahre" von Peter Stamm

    ... in genau der klassisch-spröden Atmosphäre von Goethe bis Grass, die mich schon als Mädchen in der Schule das kalte Grausen lehrten! (Neben dem Umstand, dass ich Jahrzehnte brauchte mich von den Kollateralschäden zu befreien, so z.B. dem mir in Schule eingeimpften Irrglauben, dass echte Literatur halt SO gehöre und selbstverständlich auch eine Männliche ist und dass Frauen eh nicht schreiben können, etc., etc. ...)Heute - als erwachsene Frau - stehe ich immer noch geplättet, ratlos, auch wütend vor genau solchen ...

    Mehr
  • Gutes Buch für zwischendurch

    Agnes

    marinss

    30. September 2017 um 18:04 Rezension zu "Agnes" von Peter Stamm

    Das Buch war die Abilektüre meiner Geschwister und zuerst dachte ich mir, Bücher für die Schule liest man immer nur, weil man es muss und nicht weil man es will, doch an den Erzählungen habe ich Lust darauf bekommen und es mir dann auch vor kurzem endlich gekauft, zwar ohne Verständnis meiner Geschwister, doch schon nach den ersten Seiten konnte ich nicht mehr aufhören und hatte es auch innerhalb eines Tages fertig. Von der Richtung her ist es genau mein Fall, das Einzige, was mir nicht ganz gefällt, sind die plötzlichen ...

    Mehr
  • Das Gesicht verlieren

    Nacht ist der Tag

    BellaBender

    18. July 2017 um 17:54 Rezension zu "Nacht ist der Tag" von Peter Stamm

    Gillian und Matthias führen ein auf den ersten Blick perfektes Leben: sie sind beide beruflich erfolgreich, seit ein paar Jahren verheiratet und leben in einer schönen Wohnung. Doch Gillian beginnt sich in ihrem "inszenierten" Leben zu langweilen. Vielleicht verspürt sie deswegen eine Anziehung zu dem Künstler Hubert. Als er sie nackt porträtiert und Matthias die Fotos findet, führt ein Streit der beiden zu einem tragischen Unfall: Matthias verliert sein Leben und Gillian ihr Gesicht.Während Gillian sich vor der Öffentlichkeit ...

    Mehr
  • Eine gelungene Verbindung von Literatur und Liebe

    Agnes

    JulieMalie

    23. May 2017 um 20:37 Rezension zu "Agnes" von Peter Stamm

    "Agnes" erzählt die Liebesgeschichte des unbekannten Ich-Erzählers und einer jungen Physikstudentin namens Agnes. Die beiden begegnen sich zufällig in der Bibliothek, lernen sich kennen und werden sich gegenseitig immer wichtiger. Als Agnes den Ich-Erzähler auffordert, ein Porträt über sie zu schreiben, übernimmt die fiktionale Geschichte die Kontrolle über ihre Liebe. Peter Stamm konstruiert mit seinem Roman eine Geschichte über zwei verlorene Seelen, die sich gegenseitig Halt geben und versuchen, ihr Leben über die Literatur zu ...

    Mehr
  • Ein paar gute Ideen, aber doch eher langweilig

    Agnes

    dominona

    30. April 2017 um 16:41 Rezension zu "Agnes" von Peter Stamm

    Ziemlich schnell wird klar, dass die Personen recht eigenwillig sind. Die eigentliche Geschichte ist schnell erzählt: Männchen trifft Weibchen und beide scheinen nicht genau zu wissen, was sie wollen, aber vielleicht funktioniert eine Beziehung ja, wenn man sie sich zurecht schreibt. Die Idee der "vorgeschriebenen Realität" fand ich nett, aber die Art der Beschreibung doch sehr behäbig und ich bin froh, dass ich es nicht in der Schule lesen musste. Es gab noch Charaktere, die das Ganze aufgelockert haben, aber dann eben doch nur ...

    Mehr
  • Eine Story mit Potential, dass nicht genutzt wurde.

    Weit über das Land

    Rees

    22. March 2017 um 09:23 Rezension zu "Weit über das Land" von Peter Stamm

    Dieses Buch stand schon lange auf meiner Wunschliste, denn die Thematik interessierte mich sehr. Ein Ehemann und Vater von zwei Kindern , geht eines Tages einfach aus dem Haus und kommt nicht zurück .Ich denke wir alle haben mal so Momente, in denen wir am Liebsten aus unserem Alltagstrott aussteigen würden,...auf und davon,...keine Verpflichtungen mehr, das alte Leben abschütteln um etwas Neues zu suchen oder sich selber wiederzufinden. Was wir alle nur in Gedanken tun, setzt Thomas in die Tat um,...er geht und läuft ohne Hab ...

    Mehr
  • Leider sehr enttäuschend

    Nacht ist der Tag

    Amber144

    06. March 2017 um 20:44 Rezension zu "Nacht ist der Tag" von Peter Stamm

    Ich bin leider in das Buch gar nicht reingekommen. Die Personen sind für mich nicht nachvollziehbar und teiweise sogar nervig. Ich habe das Buch bereits zum zweiten Mal angefangen und wieder abgebrochen. Ich werde es auch nicht noch einmal probieren. Ich habe das Buch jetzt beim zweiten Versuch bis zur Hälfte gelesen, aber es wurde einfach nicht besser. Ich breche wirklich sehr selten Bücher ab, aber dieses Buch wird einen neuen Besitzer finden, auch wenn es mir schwer fällt Bücher wegzugeben.

  • Ein tolles Buch

    Agnes

    annameinass

    10. February 2017 um 18:08 Rezension zu "Agnes" von Peter Stamm

    Ich habe Agnes mit sehr niedrigen Erwartungen begonnen zu lesen, da es hier immer sehr schlecht bewertet und für nicht gut befunden wurde. Auch viele meiner Klassenkameraden schließen sich dem an.  Jedoch, ohne hier irgendwen angreifen zu wollen, vielleicht habt ihr das Buch nicht richtig gelesen?  Meiner Ansicht nach, lässt sich aus dem Buch so viel herausfiltern, so viel versteckter Schmerz, Dinge, die nicht so sind, wie sie auf den ersten Blick scheinen, so viele unterdrückte Gefühle, so viel, das zwischen den Zeilen steht.  ...

    Mehr
  • Auf und davon

    Weit über das Land

    Buecherwurm1973

    29. December 2016 um 11:01 Rezension zu "Weit über das Land" von Peter Stamm

    Thomas und Astrid sitzen auf der Terrasse ihres Einfamilienhauses. Soeben ist die Familie aus dem Spanienurlaub zurückgekehrt. Astrid muss ins Haus, das jüngere der beiden Kinder jammert im Bett. Währenddessen geht Thomas zur Hecke, die ihr Grundstück zum Nachbar abgrenzt. Dann steht er am Gartentor als sich der Gedanke „wie wäre es, wenn ich einfach losmarschieren würde“ einschleicht. Aus einem Impuls läuft er weg – immer weiter. Von nun an wechseln die Perspektiven zwischen den Eheleuten hin und her. Thomas, der einfach ohne ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks