Peter Steiner Der Angehörige

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Angehörige“ von Peter Steiner

Lena und Simon sind seit fast 50 Jahren ein Paar, als Lena mit dem Verdacht auf eine lebensbedrohliche Krankheit konfrontiert wird. Hinter beiden liegt kein gewöhnliches Leben: Simon hat viele Jahre als Forscher auf Großbaustellen dieser Welt verbracht, während Lena, selber Fotografin, ihn mit den Kindern so oft wie möglich begleitet hat. Lenas Fotos sind gleichsam der Gegenentwurf zu Simons Leben: Sie entdeckt die Größe im Kleinen, im Wald von Akosombo, an der aufgelassenen Bahnstrecke in den Smokeys in den USA und schließlich im eigenen Garten, als der tägliche Lebensrhythmus der alt gewordenen Eheleute immer mehr auseinanderklafft. Während Lenas Klinikaufenthalt haben Lena und Simon Zeit für Gespräche, in denen gegenseitig zugefügte Verletzungen zur Sprache kommen, die scheinbar vergessen waren. Von der Angst getrieben, Lena könnte nach ihrer Operation nicht mehr erwachen, gibt Simon sich in ausschweifenden Phantasien einem Fest der Bilder hin, Lenas zeitlebens nicht gezeigter Bilder. Als wären Versäumnisse damit aufzuheben. Peter Steiners neuer Roman beschreibt in feinen Nuancen die Beziehung zweier älterer Menschen, die Krisen durchlebt haben, aber einander dennoch für immer verbunden sind.

Stöbern in Romane

Und jetzt auch noch Liebe

Es geht im Leben um viel mehr als den richtigen Zeitpunkt, den gibt es nämlich nur selten. Es ist wichtig, was man daraus macht!

unfabulous

Kukolka

Keine Kindheit in der Ukraine. Stattdessen: vergessen, verraten, verkauft. Ein hübsches Puppengesicht ist kein Garant für eine gute Zukunft.

Buchstabenliebhaberin

Ein Haus voller Träume

Ein stimmungsvoller Familienroman mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren.

Jashrin

Frühling in Paris

Zähe Geschichte. Aber ganz nett für zwischendurch..

Julchen77

Was man von hier aus sehen kann

Wundervolle Geschichte(n)! ♥️

PaulaAbigail

Der Frauenchor von Chilbury

Eine Hommage an die Kraft der Musik und das Singen in harten Zeiten des 2. Weltkriegs - chapeau den Frauen des Chors und J. Ryan ! 5* +

SigiLovesBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen