Neuer Beitrag

Soeren

vor 2 Monaten

(0)

Amerika in den 1950er Jahren. Die beiden Jungen Tom und Del lernen sich in der Highschool kennen und werden dicke Freunde. Dadurch gelingt es dem schüchternen Del auch, Tom dazu zu überreden, ihn nach Schattenland zu begleiten. Jenes geheimnisvolle Grundstück, das Dels Onkel gehört. Was die beiden Jungen jedoch nicht wissen: es ist kein Zufall, dass sie ihre Sommerferien auf diesem unheimlichen Landsitz verbringen sollen. Denn Dels Onkel ist ein Zauberer, der einen würdigen Nachfolger für seine schwarze Magie sucht und dabei vollkommen ohne Skrupel vorgeht.

"Schattenland" ist ein weiterer genialer Streich von Peter Straub. Der Roman ist gut und sehr abwechslungsreich geschrieben und erzählt eine Geschichte, die mir in der Form vorher vollkommen unbekannt war.

Einziges Manko an Schattenland ist meiner Meinung nach, dass Peter Straub in diesem Buch die Spannung nicht bis ganz zum Schluss konstant halten kann. In der zweiten Hälfte des Romans gibt es leider einige Längen. Trotz allem ist "Schattenland" immer noch ein verdammt gutes Buch.

Autor: Peter Straub
Buch: Schattenland
Neuer Beitrag