Peter Terrid Planetenroman 9: Die andere Seite des Todes: Ein abgeschlossener Roman aus dem Perry Rhodan Universum

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Planetenroman 9: Die andere Seite des Todes: Ein abgeschlossener Roman aus dem Perry Rhodan Universum“ von Peter Terrid

amantha Dryton ist eine interstellare Ermittlerin, die nach Gladmar IV gerufen wird. Dort haben sich die Menschen in eine neue Art von ...

— Splashbooks
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die andere Seite des Todes, besprochen von Götz Piesbergen

    Planetenroman 9: Die andere Seite des Todes: Ein abgeschlossener Roman aus dem Perry Rhodan Universum

    Splashbooks

    17. August 2014 um 09:52

    Virtuelle Realitäten faszinieren, besonders wenn die Grenze zwischen der wirklichen Welt und der computererzeugten verschwimmt. Filme wie "Matrix" oder "Inception" spielen mit dieser Idee und in Rollenspielen wie "Shadowrun" ist sie ein Teil der Kultur. Und doch ist dieser Gedanke bereits älter als die eben genannten Beispiele. Schon 1991 ist der Autor Peter Terrid darauf gekommen. Was der Verlag allerdings bei der Neuauflage des Romans verschweigt, ist, dass dieser in Wahrheit die "Fortsetzung" des 1989 erschienen Planetenromans "Das Paradies und der Tod" ist. Bereits damals spielte der Autor mit der Idee einer virtuellen Realität, doch längst nicht so überzeugend wie in "Die andere Seite des Todes". Perry Rhodan bittet die interstellare Ermittlerin Samantha Dryton sich nach Gladmar IV zu begeben. Dort soll es Probleme geben, die sie untersuchen soll. Die Menschen dort leben in einer virtuellen Realität und haben ihre Körper aufgegeben. Und einer der Bewohner wurde von einer Frau ermordet, die eigentlich nur noch als Gehirn existiert. Die Ermittlungen nehmen schnell dramatische Dimensionen, als die Detektivin angegriffen wird. Schwer verletzt wird ihr Gehirn in die virtuelle Realität eingespeist. Samantha befindet sich in Proto-Eden und beschließt die Überreste des Ermordeten zu befragen. Doch kaum angekommen überwältigt sie eine dunkle Präsenz und sie verliert das Bewusstsein. Als sie wieder zu sich kommt, findet sie sich in einer Parallelwelt wieder, die Proto-Eden gleicht, jedoch einen starken Fantasy-Einschlag hat. Und schnell findet die Ermittlerin heraus, dass sie der Gegenstand einer uralten Prophezeiung ist, und sie sich in einen ominösen Schlund stürzen soll. Wird dies wirklich passieren? Rest lesen unter: http://www.splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/15127

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks