Peter Uhlmann

 3.8 Sterne bei 20 Bewertungen
Autorenbild von Peter Uhlmann (©Privat)

Lebenslauf von Peter Uhlmann

Biografisch Literarisches:

Als Dozent in der sozialpädagogischen Ausbildung unterrichtete ich fast dreißig Jahre lang Sozialwissenschaften und Literatur; Schwerpunkt Kinder- und Jugendliteratur. Ich habe daher viele JugendBücher analysiert und mit jungen Erwachsenen darüber diskutiert.

Außerdem lehrte ich Rhetorik, spielte Theater und machte Kabarett.

Im Laufe der Zeit entstand das Interesse, es auch einmal als Autor zu versuchen. Die Geschichte um Zara umfasst bisher zwei Bände.

Alle Bücher von Peter Uhlmann

Cover des Buches Zara (ISBN: 9783752878271)

Zara

 (10)
Erschienen am 14.10.2019
Cover des Buches Zara - So habe ich es mir nicht vorgestellt (ISBN: 9783741228032)

Zara - So habe ich es mir nicht vorgestellt

 (10)
Erschienen am 14.10.2019

Neue Rezensionen zu Peter Uhlmann

Neu

Rezension zu "Zara - So habe ich es mir nicht vorgestellt" von Peter Uhlmann

Mobbing in der Schule - leider hat mir das Gesamtpaket nicht so gefallen
Petra_Adlervor 3 Monaten

Dies ist der zweite Teil der Zara-Reihe des Autors Peter Uhlmann, was mir erst gar nicht bewusst war. Aber ich bin auch, ohne dass ich den ersten Teil gelesen habe, gut in die Geschichte hinein gekommen.

Den Schreibstil empfand ich als flüssig und angenehm zu lesen - obwohl mir die Rapperei und der Jugendslang manchmal zu viel war. Lieber hätte ich mehr Einblick in die Sichtweise der Jungs bekommen - dies war mir oft zu oberflächlich.

An der Story hat mir gut gefallen, dass auch neben dem Mobbing andere Problemthemen wie z.B. getrennte Eltern, Gewichtsprobleme, Unsicherheiten dominante Eltern etc. aufgegriffen wurden. Allerdings war mir die Handlung manchmal zu langatmig und die Philosphie- und Kunststunden fand ich übertrieben gespickt mit speziellem Fachwissen von Seiten der Schüler - das war mir suspekt und kam mir unglaubwürdig vor.

Mit der Hauptprotagonistin Zara bin ich leider auch nicht so warm geworden. Einerseits wird sie als hoch sensibel beschrieben, aber ein hoch sensibler Mensch hätte mehr Empathie für seine Freunde und würde sie nicht ständig insgeheim abwerten. Zudem ging mir ihre altkluge Art auch ziemlich gegen den Strich - total nervig. Hier waren mir Lia und Cindy eindeutig sympathischer.

Das sehr offene Ende (viele Fragen wurden nicht geklärt) war auch nicht so meins - aber vielleicht gibt es ja auch noch eine Fortsetzung.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Zara - So habe ich es mir nicht vorgestellt" von Peter Uhlmann

Zara
Hoppsivor 9 Monaten

Klappentext

Zara ist nun in der 12. Klasse des kleinstädtischen Gymnasiums, aber immer noch die Neue, die Dünne, die Außenseiterin - sie wird gemobbt. Im Lebenstaumel von Sorgen, Nöten, Wünschen und Erwartungen und auf der Suche nach sich selbst findet sie Halt bei ihrem verstorbenen Vater: sie trägt seine Hemden und hört seine Musik - die Doors.
Die dicke Lia möchte ihre Freundin sein, die schöne Cindy pflegt eine Freundschaft auf Widerruf. Faris attackiert sie nicht mehr nur mit Worten, und Alexander ist verliebt in sie.
 So hatte Zara sich das nicht vorgestellt.

Inhalt & Meinung – Achtung 2. Teil

Da der erste Band sprachlich auf einem sehr hohem Niveau war, mich die Handlung aber nicht hundertprozentig überzeugt hat, wollte ich dem 2. Band eine Chance geben. Was definitiv erhalten geblieben ist, ist das sprachlich hohe Niveau und eine teils interessante philosophische Ausdrucksweise, welche ab und zu mit Rap Textpassagen aufwartet. Die Hauptakteurin Zara war mir im vorherigen Band irgendwie sympathischer, auch wenn sie sich ändert und einige Dinge anders betrachtet. Ich fand es interessant dass sie irgendwann nicht mehr die Klamotten ihres Vaters trug und sich damit auch ein Stückweit ihrer Freiheit wieder zurückgeholt hat und somit den Tod des Vaters auch irgendwie überwunden hat. Zentrale Handlung ist nach wie vor das Mobbing, gegen sie, Lia und auch Cindy. Hier ist es oft etwas grau und eintönig und Stereotypen werden bedient. Und die Ankündigung auf der Rückseite „Schluss mit gewaltloser Kommunikation“ hat mir im gesamten Buch gefehlt. Das dann noch ein weiterer Tod hinzukommt und es irgendwie immer weiter abwärts geht und selbst am Ende die Hoffnung fehlt, dass es besser wird, haben mir auch diesen Teil verdorben.

Kommentieren0
47
Teilen

Rezension zu "Zara - So habe ich es mir nicht vorgestellt" von Peter Uhlmann

Nicht authentisch, zu konstruiert, Autor prahlt mit seinem Allgemeinwissen
Janine_Napircavor einem Jahr

"Zara - So habe ich es mir nicht vorgestellt" ist die Fortsetzung zum Jugendroman "Zara". Wie der Titel erahnen lässt, steht wider meines Wunsches Lia zur Protagonistin zu machen, erneut Zara im Mittelpunkt der Geschehnisse. Die Handlung lässt sich recht schnell zusammenfassen: es wird weiterhin gemobbt, der Feuerteufel wurde nicht gefasst, Lias Vater hat was mit der Bedienung vom Hasenstall am Laufen und ihre Mutter bleibt weiterhin schwanger. So weit so gut. Überrascht hat mich der plötzliche Tod von Cindy. Für mich bleibt es jedoch eine Aneinanderreihung verschiedener Ereignisse, die weder Spannung erzeugen noch irgendwie einen Sinn ergeben, oder er erschließt sich mir schlichtweg nicht. Ich finde es schade, dass die Mobbing-Thematik so oberflächlich abgehandelt wird, man nicht wirklich Eindrücke in die Gefühlswelt der Personen erhält und man auch mit keinem so richtig sympathisieren kann. Zara macht vorneherum einen auf beste Freundin mit Lia und Cindy und hintenrum denkt sie insgeheim schlecht von ihnen. Die Sprache der Schüler bleibt auch im zweiten Teil im Unterricht wenig authentisch, nicht einmal Kunststudenten würden sich verbal so ausdrücken, wie es die Gymnasiasten in Peter Uhlmanns Roman tun. Es ist mir alles zu konstruiert - wer würde in diesem Alter seine Mutter als beste Freundin bezeichnen oder Ferienerlebnisse im Präteritum erzählen? Außerdem fand ich es langweilig und ermüdend, dass immer dasselbe Ereignis wieder und wieder nacherzählt wurde, ohne dass dadurch ein Perspektivwechsel oder Mehrwert stattgefunden hätte. Der Gebrauch des Wortes 'battle' und des Untertitels 'So habe ich es mir nicht vorgestellt' ist mir zu inflationär. Was mich aber am meisten gestört hat, ist, dass der Autor offensichtlich damit prahlen möchte, wie bewandert er in Geschichte, Kunst und Philosophie ist - wäre seine Orthographie nur halb so gut, befänden sich in seinem Buch nicht so viele Fehler. Für mich leider ein Flop. Total weird fand ich auch die Reaktion der Schüler auf die Todesnachricht von Cindy: Lockerlässig zitieren sie einfach Gedichte von Paul Celan, Charles Baudelaire und Hermann Hesse - ja ne ist klar :D

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Zara - So habe ich es mir nicht vorgestelltP

Zara – So habe ich es mir nicht vorgestellt.

Ich lade euch ein zur Fortsetzung der Lesereise durch das Leben von Zara V.

Dieser Roman, der zweite Band einer Reihe, ist für Jugendliche und Erwachsene gedacht. Das Buch hat keine Kapitel, es ist in Szenen aufgebaut und hat Wochentage als Überschriften.

Liebe LovelyBooksCommunity,

Zara – So habe ich es mir nicht vorgestellt.

Ich lade euch ein zur Fortsetzung der Lesereise durch das Leben von Zara V.

Zara ist nun in der 12. Klasse des kleinstädtischen Hermann-Hesse-Gymnasiums, aber immer noch die Neue, die Dünne, die Außenseiterin – sie wird gemobbt. Die dicke Lia, ebenfalls ein Mobbingopfer, hofft seit langem, in Zara eine Freundin zu finden. Sie soll ihr helfen, die Konflikte mit den geschiedenen Eltern auszuhalten. Faris, der Junge aus dem Libanon, attackiert Zara nicht mehr nur mit Worten, sondern zerstört anonym aber öffentlich auf einer schulischen Ausstellung ihr Kunstobjekt; mit unerwarteten Folgen. Alexander möchte mit Zara nicht nur Kaffee trinken, er flirtet mit ihr immer heftiger. Als Cindy einen schweren Reitunfall erleidet, wird Zaras Mutter eifersüchtig, als sie bemerkt, dass Zara sich mit ihren Nöten an Esther, die Geschäftsführerin ihres Lieblingscafés, wendet. In der Schule brennt es. Und ein hartnäckiger Reporter versucht, Zusammenhänge zwischen den Ereignissen herzustellen: ein Hausflurbrand, zweimal brennt es in der Schule, ein Bild wird zerstört, eine Schülerin versucht sich umzubringen. Und der Schulleiter behauptet, sein Gymnasium verstehe sich als Ort gewaltfreien Umgangs miteinander.

So hatte Zara sich das nicht vorgestellt.


Unterthemen:

1. Montagvormittag,    S.7-12

2. Montagvormittag,    S.38-51

3. Donnerstagabend,   S.74-83

4. Samstagvormittag,  S.94-118

5. Dienstagvormittag,  S.154-163

6. Dienstagvormittag,  S.204-216

7. Mittwochmittag,       S.230-237

8. Montag/Dienstag,    S.308-350

9. Gesamteindruck/Rezension

28 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches ZaraP
Liebe LovelyBooksCommunity,

ich lade euch ein zur Lesereise durch 9 Wochen in Zaras Leben als Neue am kleinstädtischen Gymnasium.
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, sagt Hermann Hesse, der
Namenspatron der Schule. Doch für die 17-jährige Zara trifft das nicht zu. Sie wird vom ersten Tag an gemobbt, weil sie dünn ist, ausgezeichnet Basketball spielt, fulminant rappt. Es ist vor allem Faris, der Junge aus dem Libanon, der seine Wut und seinen Neid an Zara auslässt. Die dicke Lia, voller Probleme und von ihrem alleinerziehenden Vater unverstanden, sucht die Nähe zu Zara; sie möchte endlich eine Freundin haben. Doch Zara ist lieber mit der schönen Cindy zusammen. Aus der Parallelklasse flirtet Alexander heftig mit Zara; Alexander der Große, mit dem Ruf, viele Mädchen anzumachen. Zaras Mutter erwartet, dass ihre Tochter anständig isst und den Unfalltod ihres Vaters nicht als Suizid versteht.
In diesem Lebensstrudel von Mobbing, Erpressung, Freundschaft, Erwartungen, Enttäuschungen und Ängsten sucht Zara Halt bei ihrem verstorbenen Vater: sie trägt seine Hemden und hört seine Musik – die Doors.

Dieser Roman ist für Jugendliche und Erwachsene gedacht. Das Buch hat keine Kapitel, es ist in Szenen aufgebaut und hat Wochentage als Überschriften.

Die Lektüre könnte eine Reise zu sich selbst sein.

Peter Uhlmann
124 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches LovelyBooks Spezial
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
867 Beiträge

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Peter Uhlmann?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks