Peter Ustinov

 4,1 Sterne bei 294 Bewertungen
Autor*in von Der alte Mann und Mister Smith, Die Reisen des Sir Peter und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Sir Peter Ustinov, 1921 in London geboren, Schauspieler, Entertainer par excellence, Moderator, Schriftsteller, liberaler Kosmopolit, UNICEF-Botschafter und Menschenfreund, schrieb Theaterstücke, Filmdrehbücher, Romane, führte in acht Filmen Regie und inszenierte zahlreiche Opern. Er starb am 28. März 2004 am Genfer See. 

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Peter Ustinov

Cover des Buches Der alte Mann und Mister Smith (ISBN: 9783430192781)

Der alte Mann und Mister Smith

 (137)
Erschienen am 01.05.1999
Cover des Buches Die Reisen des Sir Peter (ISBN: 9783462033458)

Die Reisen des Sir Peter

 (20)
Erschienen am 01.01.2003
Cover des Buches Ich und Ich (ISBN: 9783548601816)

Ich und Ich

 (18)
Erschienen am 30.06.2001
Cover des Buches Monsieur René (ISBN: 9783866159396)

Monsieur René

 (10)
Erschienen am 24.09.2011
Cover des Buches Die Gabe des Lachens (ISBN: 9783596161522)

Die Gabe des Lachens

 (7)
Erschienen am 01.08.2004
Cover des Buches Der Mann, der es leicht nahm (ISBN: 9783548605883)

Der Mann, der es leicht nahm

 (6)
Erschienen am 01.11.2005
Cover des Buches Achtung! Vorurteile (ISBN: 9783499249945)

Achtung! Vorurteile

 (5)
Erschienen am 01.07.2009

Neue Rezensionen zu Peter Ustinov

Cover des Buches Der alte Mann und Mister Smith (ISBN: 9783430192781)
Ralf-M-Ruthardts avatar

Rezension zu "Der alte Mann und Mister Smith" von Peter Ustinov

Peter Ustinov: Ein brillanter Kopf mit brillanten Geschichten.
Ralf-M-Ruthardtvor 6 Monaten

Es braucht meine Rezension eigentlich nicht. Aber ich muss Sie trotzdem schreiben; das bin ich Peter Ustinov "schuldig". 

Er lädt mit "Der Alte Mann und Mr. Smith" zu einem faszinierenden und inspirierenden Perspektivenwechsel ein. Er hält uns Menschen, vielleicht auch nur mir, einen Spiegel vor. Das Spiegelbild liefert da und dort Erkenntnisse, auf die man vielleicht gerne verzichtet hätte. Nun, da diese da sind, muss man sich damit auseinandersetzen. 

Danke, lieber Peter Ustinov, und der Alte Mann habe Dich selig. 

Cover des Buches Ich und ich (ISBN: 9783430192767)

Rezension zu "Ich und ich" von Peter Ustinov

Erzählungen aus turbolenten Jahrzehnten
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Noch nie habe ich zwischen fünf und drei Sternen so geschwankt, wie bei diesem Buch. Zu drei sternen habe ich tendiert, weil der Schreibstil an vielen Stellen für mein Empfinden recht anstrengend war. Es sind jedoch fünf Sterne geworden, da die humorig, intelligente Ausdrucks - und Erzählweise mich doch immer wieder beeindruckt hat. 

Das gesamte Buch ist oft in kurze Episoden aufgeteilt, aber beginnt mit der Geschichte seiner Ahnen und endet, soweit ich es herauslesen konnte, in den 1990ern. Von der Kindheit in den 20ern und 30ern des letzten Jahrhunderts über die Kriegserlebnisse als junger Mann bis hin zu seiner Karriere als schauspieler, Autor und UNO Botschafter - es gibt so mancherlei zu berichten.

Cover des Buches Der alte Mann und Mister Smith (ISBN: 9783430192781)
mistellors avatar

Rezension zu "Der alte Mann und Mister Smith" von Peter Ustinov

Zu langatmig
mistellorvor 7 Jahren

Seit 4 Wochen drücke ich mich vor dieser Rezension.
Diese Rezension zu Peter Ustinovs Buch " Der alte Mann und Mr. Smith"


Ich verehre diesen Mann.
Ein Universalgenie.
Was konnte er alles: schauspielern, schreiben, malen, musizieren, viele Sprache sprechen, mit Menschen auf unnachahmliche Art kommunizieren und er dazu auch noch unglaublich intelligent.


Und ich soll hier sagen: Lieber Herr Ustinov, ihr Buch hat nur 4 Sterne verdient.


Vielleicht habe ich es nur nicht kapiert.


Als ich aber die anderen Rezensionen zu diesem Buch gelesen, konnte ich zumindestens erkennen, dass auch andere Leser meine Meinung teilten.


Die Grundidee ist eigentlich klasse. Gott und der Teufel kommen nach sehr vielen Jahren auf die Erde, um sich die Entwicklung der Menschen anzuschauen. Sie landen in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts. Und es dauert nicht lange, bis sie im Gefängnis landen, von der Polizei, dem FBI, der CIA und noch viele Anderen hinter ihnen her, denn keiner glaubt ihnen, dass sie Gott und Teufel sind.
Sie reisen in viele andere Länder, um anders Gläubige zu sehen, erleben aber oft Missachtung und Verfolgung.


Der Schreibstil ist sehr gut, die Dialoge ausgefeilt und sprachlich sehr gewandt, die Hauptprotagonisten sehr gut gezeichnet, die Nebenfiguren allerdings oft sehr klischeehaft.
Der Humor leider nicht so oft vorhanden. Aber wenn, dann ist er einfach genial, z. B. wenn Gott sich sehr darüber wundert, dass er einen Sohn haben soll.


Was aber wirklich zu kritisieren ist, ist die Länge des Buches. Mindestens 1 Drittel des Buches bestehen aus langweiligen  Beschreibungen und aus philosophischen Abhandlungen, die zum Teil ebenfalls langweilig sind.
Daher könnte ich dem Buch eigentlich nur 3 Sterne geben.


Sorry Herr Ustinov.


Ich verehre Sie immer noch ganz doll und gebe Ihrem Buch 3 Sterne und Ihnen 1 Sympathiestern.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 386 Bibliotheken

auf 13 Merkzettel

von 4 Leser*innen aktuell gelesen

von 6 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks